Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren

   
Foren-ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Licht am Horizont? (Gelesen: 1685 mal)
alha3
Member**
Offline
Beiträge: 100
09.02.04 um 16:52:15
 
Lief heute morgen über die Ticker!

     Feb. 9 (Bloomberg) -- Myanmar's Foreign Minister Win Aung
said the opposition National League for Democracy will be allowed
to operate normally in the lead up to a constitutional convention
planned for later this year, Agence France-Presse reported.
     The junta may also lift restrictions on detained opposition
leader Aung San Suu Kyi, AFP cited Win Aung as saying at a
regional meeting in Thailand. He said the move would be a
``confidence-building'' measure before the convention, which aims
to draft a new constitution and pave the way for elections.
     ``The government is doing all it can to normalize the
situation,'' AFP cited Win Aung as saying. ``It's something that
will take place. That's the atmosphere we would like to see.''
     Win Aung said the convention will take place this year. He
didn't set a date. Myanmar's military has ruled the country
formerly known as Burma since 1962. It rejected the victory of the
National League for Democracy in elections in 1990. Suu Kyi and
other opposition figures have been detained by the military since
unrest in May led to a crackdown on the opposition.
Nach oben
 
IP gespeichert  
Heiko
Gast
Antwort #1 - 10.02.04 um 14:48:14
 
Hallo,

am Beginn letzten Jahres bei der Freilassung von Aung San Suu Kyi (bevor der Inhaftierung am 30.05.2003) wurde öffentlich verkündet, dass nun alle Burmesen an der Politik des Landes teilnehmen dürften. Das Resultat war dann das Massaker von Dipeyin mit über 100 Toten und der erneuten Verhaftung von Aung San Suu Kyi.

Leider sind solche Ankündigungen nur Versuche Zeit zu gewinnen.

Währendessesn arbeite nun Burma angeblich zusammen mit Nordkorea an einem Atomwaffenprogramm. (Siehe http://www.townhall.com/news/politics/200402/FOR20040210c.shtml). Hat Burma mal die erste Atombombe, haben sie das geeignete Mittel um ausländische Kritiker zum Schweigen zu bringen. Was das für die Bevölkerung bedeutet, kann man sich ja denken: auf jeden fall keine politischen Erleichterungen mehr.

Gruss
Heiko
Nach oben
 
IP gespeichert  
Seitenindex umschalten Seiten: 1
  « Foren-Übersicht ‹ Forum Nach oben