Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren

 
   
Foren-ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
Seiten: 1 2 
Reiseroute 5 Wochen Myanmar- machbar? (Gelesen: 5755 mal)
Nanni
New Member
Offline
Beiträge: 26
16.05.18 um 11:42:34
 
Ich habe anhand von Internetbewertungen und Reiseführer eine eigene Route entworfen:

2T Yangon
3T Bagan
3T Mandalay
2T Kalaw
2T Trekking zum Inle See
2-3T Inle See
3T Loikaw
1T ZweKabin (Übernachtung auf dem Berg)
1T Goldener Felsen (Übernachtung auf dem Berg)
1-2T Hpa-An
6-7T am Strand Nähe Dawei
1T Myeik (weil Abholung zum Mergui Archipel)
4T Mergui Archipel (Flug Mergui- Yangon)
2T Yangon

Meint ihr das ist so machbar?
Über den Transport habe ich mir bisher noch keine Gedanken gemacht ^^ bei unseren bisherigen Reisen haben wir das immer vor Ort organisiert. Ist das in Myanmar auch möglich? Außer dem Flug natürlich  Smiley
Nach oben
 
IP gespeichert  
Juebschen
New Member
Offline
Beiträge: 28
Antwort #1 - 16.05.18 um 20:05:19
 
Mingalarbar,

die Tour ähnelt dem Myanmar-Einsteigerklassiker sehr stark und sollte von der Infrastruktur her machbar sein, allerdings auch hier ist man vor Überraschungen niemals gefeit und daher sollte der Plan nicht allzu starr festgezurrt werden. Insbesonders gelten die vorgeschriebenen Sätze, wenn man mit Bussen, Bahnen und Schiffen unterwegs sein will. Ich erlaube mir mal einfach, meinen kurzes, simples Reisememo aus 2013 einzufügen, da einige Ziele deckungsgleich sind.

Myanmar Rundreise mit Guide vom 12.3.-30.3.2013

Habe die Orte und die Hotels mit angegeben, alle Hotels waren sauber, die Zimmer verfügten über Aircon und waren in einem guten Zustand. Die Preise lagen zwischen 23 und 53 US$ pro Nacht:

Rangon, Hotel: Ocean Pearl Inn 28 $

Pyay Hotel: Mingala Garden***  53$

Bagan Hotel: Kyaw Hotel 35$

Mandalay Hotel: Mandalay City Hotel* 46 $ und Royal City Hotel** 32$

Pyin Oo Lwin, Donald Motel - 35$

Kalaw, Pine Breeze Hotel*** – 35 $

Toungoo, Mothers House Hotel – 35 $

Kyaikhto, Sea Sar, 30 $ 

Rangon, 7 Miles Hotel** 60 $

Alle Buchungen und alle Arrangements wurden von unserem Guide Thein Toe vorgenommen, der unter folgender E-Mailadresse zu erreichen ist:  toethein(at)gmail.com .

Unsere Tour zusammen mit Guide Thein führte uns etwas über 2000 km durch dieses herrliche Land, die Eindrücke waren überwältigend, über 3000 Fotos sprechen für sich. Ich danke an dieser Stelle ausdrücklich meinem Freund Thein, der uns auf der Reise nicht nur als Guide, Organisationstalent, Berater und Übersetzer zur Verfügung stand. Einen  besonderen Dank auch der Mannschaft im Pine Breeze Hotel in Kalaw, insbesonders Kosai Sai für die tolle Treckingtour in der näheren Umgebung des Orts.

Der Guide plus Fahrzeug kostete uns (zu dritt) insgesamt 100 $ am Tag, das ist etwas mehr als vergleichbare Tagesguides, die ca 35-40 $ kosten, beinhalten jedoch auch die Transportkosten und die Übernachtung für unseren Guide. Unsere Tour ging von Rangon über Bagan nach Mandalay, dort noch verschiedene Ausflüge nach Sagain, Amarapura, Mingun und weitere Ziele. Von Mandalay aus ging es Pyin U Lwin, von da aus nach Kalaw. Dort unternahmen wir eine mehrstündige Treckingtour um Kalaw. Von hier aus Tagestouren zum Inle-See, dann weiter nach Tangoo um in einer weiteren Etappe Kyaikhtiyo zum Goldenen Felsen zu fahren, neben Bagan, Mandalay und dem Inle-See ein absolutes Highlight. Allerdings sollte man nicht zimperlich sein, der Fahrtstil auf den Unimogs den Berg hoch, ist auf dem mit rund 50 Menschen beladenen Fahrzeugen etwas gewöhnungsbedürftig und nichts für ängstliche Gemüter.

Die zwangsläufig entstandenen längeren Autofahrten wurden kurzweilig durch kleine Abstecher abseits der Strasse, um z.B. zu sehen wie Palmwein hergestellt wird, oder um eine Farm zu besichtigen. Hier wurden wir auch eingeladen, in einem Dorf das einfache, ländliche Leben zu besichtigen, um unsere Mitbringsel an Schreibzeug, Buntstiften und Kugelschreibern in einer Dorfschule zu überbringen.

Weitere Fragen, immer her damit!

Grüße aus dem Rheinland

Nach oben
 
IP gespeichert  
Nanni
New Member
Offline
Beiträge: 26
Antwort #2 - 16.05.18 um 21:05:01
 
Vielen Dank für deine ausführliche Antwort! Ein Guide ist uns zu teuer, da unser Budget als Studenten begrenzt ist. Schade, da bekommt man sicher nochmal einen besseren Einblick. Vll buchen wir ihn aber mal tagweise, wo wohnt er denn? (Um zu wissen, wo das möglich ist  Zwinkernd )

Die Unterkünfte sehen toll aus, davon werden wir sicher die Eine oder Andere günstige übernehmen! Smiley
Habt ihr auch auf dem Goldenen Felsen übernachtet und da einen Tipp? In Kalaw wollen wir ins Elefantencamp, laut Loose werden die Tiere da gut gehalten. Hast du da vll schon Erfahrung sammeln können?

Toll, dass ihr etwas für die Schulen dort mitgebracht habt! Da hätte ich gar nicht dran gedacht.

Hast du sonst noch einen Tipp, was man auf jeden Fall gesehen haben sollte und bei uns fehlt?
Nach oben
 
IP gespeichert  
Myanmarfreund
New Member
Offline
Beiträge: 45
Antwort #3 - 17.05.18 um 11:46:18
 
Hallo,
ich war bisher 2x in Myanmar und habe noch folgende Tipps.
Insgesamt 4 Tage für Yangon sind meiner Meinung nach zu viel.
Nach dem goldenen Felsen auf dem Weg in den Süden solltet Ihr noch einen Tag in Mawlamyaing einplanen.
Weiter Richtung Süden gibt es zwischen Mawlamyaing und Mudon noch die beiden liegenden Riesenbuddhas, die man auf jeden Fall besichtigen sollte.
Diese Besichtigung kann man schön mit einer Übernachtung in Ye verbinden und von dort aus weiter Richtung Dawei, dann bleibt alles schön entspannt.
Ich habe bisher alles auf eigene Faust gemacht und die Hotels immer erst kurzfristig (z. T. auf dem Pickup) gebucht.
Kauft Euch eine SIM Karte und Ihr seid fast überall mit sehr gutem Internet versorgt. Da habe ich beim letzten mal gestaunt, wie die mittlerweile ihr Netz gut ausgebaut haben.
Wenn Ihr auf das Budget achten müsst, ist die Bahnfahrt natürlich erste Wahl, aber man muss Zeit mitbringen, es geht sehr langsam, bekommt aber einen guten Eindruck in den Alltag der Einheimischen.
Viel Spaß und tolle Eindrücke und viele weitere gute Tipps von der Gemeinde hier.
Nach oben
 
IP gespeichert  
Juebschen
New Member
Offline
Beiträge: 28
Antwort #4 - 17.05.18 um 20:05:22
 
Nanni schrieb am 16.05.18 um 21:05:01:
Vielen Dank für deine ausführliche Antwort! Ein Guide ist uns zu teuer, da unser Budget als Studenten begrenzt ist. Schade, da bekommt man sicher nochmal einen besseren Einblick. Vll buchen wir ihn aber mal tagweise, wo wohnt er denn? (Um zu wissen, wo das möglich ist  Zwinkernd )

Die Unterkünfte sehen toll aus, davon werden wir sicher die Eine oder Andere günstige übernehmen! Smiley
Habt ihr auch auf dem Goldenen Felsen übernachtet und da einen Tipp? In Kalaw wollen wir ins Elefantencamp, laut Loose werden die Tiere da gut gehalten. Hast du da vll schon Erfahrung sammeln können?

Toll, dass ihr etwas für die Schulen dort mitgebracht habt! Da hätte ich gar nicht dran gedacht.

Hast du sonst noch einen Tipp, was man auf jeden Fall gesehen haben sollte und bei uns fehlt?


Hallo,

natürlich spielt die Budgetfrage auch eine Rolle, keine Frage und der von mir angegebene Kurs ist je nach Länge auch verhandelbar. Schreibt ihn einfach mal an, kann euch auch da behilflich sein. Er wohnt in Yangon, das heißt aber nicht, dass man ihn nicht auch für andere Bereiche buchen kann, er ist da sehr flexibel. Von ihm stammt übrigens auch der Hinweis mit den Kugelschreibern, im letzten Jahr hatten wir dann 50 kleine Verbandspäckchen mitgebracht, die wir dann mit seiner Hilfe in den Schulen den Lehrpersonen überreicht haben. Bitte keine Süßigkeiten mitbringen!
Hätte auch einen Link für euch, wo ihr Thein Toe finden könnt.
https://myanmarburmabirma.com/2016/04/27/myanmar-deutsch-sprechende-taxifahrer-r
eiseleiter-und-guides/

→ Rundreisen: Englisch sprechender Guide und Fahrer Thein Toe, Kontakt: toethein@gmail.com, +95148202, Webseite: myanmar-tourguide.com
https://www.myanmar-tourguide.com/

Am Goldenen Felsen haben wir unterhalb in der Nähe eines Klosters gewohnt, das war das Sea Sar Hotel - aber da gibt es mittlerweile mit Sicherheit noch weitere Alternativen! Im Übrigen wäre noch zu erwähnen, dass wir im letzten Jahr bis auf drei Hotels (von insgesamt 12) über AGODA gebucht haben, problemlos, gezahlt wurde immer vor Ort.

Auch schließe ich mich der Eintragung des Forumusers Myanmarfreund an, dass 4 Tage für Yangon, selbst bei ungünstiger Ankunft zuviel sind. Ebenso ist Mawlamyaing und Umgebung sehr reizvoll, ein Highlight war auch Hpa An mit der großen Fledermaushöhle!

Wenn noch Fragen sind, immer her damit!

Grüße aus dem Rheinland!


Nach oben
 
IP gespeichert  
Myanmarfreund
New Member
Offline
Beiträge: 45
Antwort #5 - 18.05.18 um 08:58:43
 
Ich hatte bei meiner letzten Reise auch Schulsachen dabei und bin in Mawlamyaing einfach in eine Schule rein. Da war gerade Pause, alle Kinder auf dem Schulhof und ich habe einer Lehrkraft die Sachen übergeben. Die Freude bei den Kindern war riesig, sie haben mich umringt und voller Freude haben sie sich bedankt. Da ist mir wirklich das Herz aufgegangen. Werde ich beim nächsten mal genau so wieder machen.
Nach oben
 
IP gespeichert  
Serenity
Member***
Offline
Beiträge: 308
Antwort #6 - 20.05.18 um 19:39:24
 
Zu deiner Route:
Nicht nachvollziehen kann ich, weshalb du von Loikaw zunächst zum Mount Zwekabin willst, dann zurück zum Goldenen Felsen und dann nach Hpa An. Der Mount Zwekabin liegt direkt bei Hpa an - das Hin und Her macht wenig Sinn.
Wesentlich sinnvoller wäre, von Loikaw aus zunächst zum Goldenen Felsen zu fahren, dann nach Hpa An und dort euer Gepäck lassen. Dann nehmt ihr ein Tuktuk von Hpa An und lasst euch zum Beginn des Aufstiegs von Mount Zwekabin bringen und dort auch am nächsten Tag wieder abholen. Den Bericht über den Aufstieg (mit Bildern) kennt ihr vielleicht schon, falls nicht, hier ein Link zu einem ganz interessanten Bericht Eine Nacht auf dem Mount Zwekabin

Du hast nichts geschrieben, wie du von Hpa An nach Dawei kommen willst! Nehmt euch für die Strecke Zeit und fahrt von Hpa An  mit dem Boot nach Moulmein/Mawlamyaing - kostet wenig und Moulmein ist eigentlich ein MUSS! Allein schon wegen der Lage - aber auch die Umgebung ist unglaublich!
Von Moulmein nach Dawei über Ye - und unterwegs den riesigen liegenden und ebenso riesigen sitzenden Buddha in Mudon besuchen. Übernachtung im Starlight Guesthouse - und mit David und Emma einen Ausflug zu den Banana Mountains und in die Natur machen.
Strand bei Dawei, und das auch noch für 6 Tage - würde ich eher nicht machen, die Strände dort sind nichts wirklich besonderes. Aber Dawei ist sehr schön, mit vielen alten Holzhäusern!
Wir waren schon 6 Mal in Myanmar, überwiegend vor der "Wende" - aber zuletzt letztes Jahr im Süden - und der ist wirklich noch das Myanmar, wie es früher war und unglaublich schön!
Falls es dich interessiert - unsere Reise im Januar 2017 in Wort und Bild findest du hier Über Land nach Myanmar

Übrigens - im Januar 2019 geht's zum 7. Mal nach Myanmar - wieder in den Süden, bis Myeik und Kawthoung! Und wir sind - wie immer - ausschließlich auf eigene Faust unterwegs, ohne Guide. Ausnahme sind gelegentliche Tuktuk-Fahrer, z.B. in Hpa An, die sich ein paar Kyat dazu verdienen wollen.
Meine Reisen  " http://fernwehheilen.com /"
Nach oben
IP gespeichert  
Nanni
New Member
Offline
Beiträge: 26
Antwort #7 - 21.05.18 um 22:48:58
 
Danke für eure vielen Hinweise. Ich habe Yangon nun dementsprechend gekürzt. Außerdem den goldenen Felsen und dann erst nach hpa-an mit dem zwekabin. Auch den Tipp, das Gepäck in hpa-an zu lassen finden wir super!
Auch Moulmein (2 Tage) und Ye (1 Tag) haben wir jetzt noch eingebaut. Findet ihr das ausreichend oder wird es sehr stressig und mehr Tage wären sinnvoller?
Zum Sinhtauk Beach Nähe Dawei wollen wir auf jeden Fall. Der Abstecher soll sich laut anderen Reisenden sehr lohnen und die Fotos von dort sind traumhaft. Allerdings haben wir auf 4-5 Tage verkürzt. Smiley
Nach oben
 
IP gespeichert  
fernweh27
New Member
Offline
Beiträge: 35
Antwort #8 - 01.06.18 um 13:26:10
 
Serenity schrieb am 20.05.18 um 19:39:24:
... Dann nehmt ihr ein Tuktuk von Hpa An und lasst euch zum Beginn des Aufstiegs von Mount Zwekabin bringen und dort auch am nächsten Tag wieder abholen...


Bitte beachten das eine Übernachtung auf dem Mount Zwegabin aktuell nicht möglich ist! Es gab dort eine Zwischenfall mit einem Franzosen und seitdem ist es offiziell Untersagt dort oben zu übernachten.
"Tausend kleine Schritte sind besser als ein großer Sprung"
Nach oben
IP gespeichert  
Nanni
New Member
Offline
Beiträge: 26
Antwort #9 - 24.08.18 um 13:27:13
 
Nun ist unser Flug gebucht und die Reoseroute steht (kann natürlich immer je nach Situation noch verändert werden)

Allgemein würde ich gerne wissen, ob der Plan zu viel beinhaltet und zu stressig wird.

14.02- 15.02 Yangon
15.02- 18.02 Bagan
18.02- 20.02 Mandalay
20.02- 22.02 Kalaw
22.02- 23.02 trekking Inle
23.02- 25.02 inle
25.02- 27.02 Loikaw
27.02- 28.02 Goldener Felsen Übernachtung
28.02- 02.03 Moulmein/ Mawlamyaing
02.03- 04.03 Ye
04.03- 09.03 Sinhtauk Beach
09.03-10.03 Myeik
10.03-13.03 Mergui
13.03-16.03 Yangon

Ist die Route so ok, oder meint ihr es müsste noch was raus genommen werden? Yangon zum Schluss ist so lange, weil wir von Myeik wieder nach Yangon müssen per Flug. Dann haben wir jetzt noch was Puffer, da einen Flug zu finden. Ggf könnte man das ganze noch einen Tag nach hinten schieben, wenn es am 14.03 einen guten Flug gibt. Was meint ihr?
Nach oben
 
IP gespeichert  
Serenity
Member***
Offline
Beiträge: 308
Antwort #10 - 24.08.18 um 14:35:45
 
Dass ihr ausgerechnet Hpa An komplett raus lasst, ist echt schade - zumal auch die Fahrt mit dem Boot von Hpa nach Moulmein wirklich schön ist!

Zum Thema Flug Myeik-Yangon: Derzeit fliegt lediglich MNA (Myanmar National Airlines) diese Strecke - und da die Flieger recht klein sind (so um die 70-80 Plätze), würde ich diesen Flug unbedingt so früh wie möglich buchen! Umbuchen geht meist für ca. 10$ - aber ihr solltet nicht hoffen, dass der Preis irgendwann günstiger wird, die Flugpreise in Myanmar sind relativ stabil.Evtl. ist es vor Ort in einem Reisebüro ein bisschen billiger als online - verlassen würde ich mich darauf aber nicht!

Übrigens fliegt MNA von Dawei nach Myeik derzeit nur Mittwoch und Freitag - ob das im Winter wieder anders ist, weiß ich nicht. Da die Touristenzahlen stark zurück gegangen sind und etliche Airlines den Flugbetrieb eingestellt haben, solltet ihr eure Route evtl. nochmal etwas anpassen. Falls ihr über Land nach Myeik reisen wollt, müsst ihr 6-8 Stunden einplanen!

In Ye gibt es jetzt außer dem Starlight Guesthouse von David noch ein gutes und auch recht günstiges Hotel - das Shwe Tauung Gyar.Da werden wir Mitte Februar 2 Nächte bleiben.

Zum Sin Htauk Beach solltet ihr bedenken, dass man da praktisch nur mit einem Motorroller hin kommt - vielleicht liest du mal den tollen Blog von Sam und Lena, die im Januar dort waren! Die haben übrigens ne ganz ähnliche Route gemacht, wie du sie vorhast -oben unter "Destinations-Asia-Myanmar Overview" kannst du die einzelnen Ziele anklicken, falls du nicht die ganze Reise lesen willst.

Was ich in diesem Blog echt gut finde, ist, dass sie täglich die genauen Ausgaben auflisten - da bekommst du ein gutes GEfühl dafür, was man so ungefähr einplanen muss.
Meine Reisen  " http://fernwehheilen.com /"
Nach oben
IP gespeichert  
Nanni
New Member
Offline
Beiträge: 26
Antwort #11 - 24.08.18 um 17:08:06
 
Hpa An habe ich auch schweren Herzens raus geworfen... Was würdest du anstatt Hpa An rauswerfen? Die Route, wie ich sie vorher geplant habe ist mir in 31, statt 35 tagen einfach zu stressig.
Ich schaue nachher auch auf jeden Fall mal in Block rein, da kann ich mir sicher noch gute Anregungen holen. Danke!
Nach oben
 
IP gespeichert  
pzinken
Member**
Offline
Beiträge: 216
Antwort #12 - 24.08.18 um 18:28:20
 
Wie regelt ihr denn 31 Tage visumstechnisch?
Nach oben
IP gespeichert  
Nanni
New Member
Offline
Beiträge: 26
Antwort #13 - 24.08.18 um 22:35:57
 
Wir bleiben einfach länger und zahlen bei der Ausreise nach. Laut Andre, der in Myanmar wohnt, sollte das klappen. Wir hoffen da jetzt einfach mal drauf und riskieren es, in Thailand hat es damals hingehauen. Und darauf, nochmal ein- und aus zu reisen habe ich eigentlich keine Lust...
Nach oben
 
IP gespeichert  
Nanni
New Member
Offline
Beiträge: 26
Antwort #14 - 24.08.18 um 22:39:13
 
Bisher lassen sich auch leider keine Flüge von Myeik nach Yangon finden... etwas frustrierend. Mal sehen wie das noch wird und ob das klappt, das macht mir Momentan mehr Sorgen
Nach oben
 
IP gespeichert  
Seiten: 1 2 
  « Foren-Übersicht ‹ Forum Nach oben