Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren

   
Foren-ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Bhamo - Mandaley mit dem Boot (Gelesen: 622 mal)
robinson
Member*
Offline
Beiträge: 95
03.09.17 um 10:46:43
 
Wir planen für nächstes Jahr unter anderem eine Flussfahrt von Bhamo nach Mandaley. (Flug BKK Mandaley Bhamo)
Hat jemand so etwas schon mal gemacht und kann hier seine Erfahrungen kund tun. Muss man solch eine Fahrt schon im Voraus buchen. Gibt es irgendwo Angebote? Lohnt sich das überhaupt?
Bin mal gespannt auf Antworten.
Nach oben
 
IP gespeichert  
Yin
Member**
Offline
Beiträge: 247
Antwort #1 - 03.09.17 um 16:02:19
 
Hallo Robinson,

ich habe die schiffsreise bisher 2 mal unternommen, jedoch vor längerer zeit im herbst 2008, allerdings von myitkhyina über bhamo nach mandalay und einen längeren beitrag im jahre 2011 dazu geschrieben. Ich denke mal viel wird sich da nicht verändert haben und die schiffsverbindungen existieren heute sicherlich weiterhin. Ob es da angebote gibt kann ich dir nicht sagen. Die fahrten waren so günstig dass es da wohl keinerlei angebote gibt.

Hier nochmal zum nachlesen damit du schon mal einige anhaltspunkte hast:
http://www.myanmar-guide.de/cgi-bin/forum/YaBB.pl?num=1299796819

das 1. mal fuhr ich im dez. 2001 von bhamo per schiff nach mandalay und bin auf der reise zunächst mit der berüchtigten myanma airways von mandalay rauf nach bhamo geflogen, die ich gar nicht so schlecht fand und die günstiger war als die anderen airlines und danach zurück mit dem schiff von bhamo nach mandalay.

habe dazu auch nochmal etwas von mir geschriebenes aus dem jahre 2009 hier aus dem forum raus gekramt:

Ich fand die „kabinen“ immer relativ teuer. Die „kabine“, wenn man das schmuddelige, stickige und heiße loch überhaupt als solche bezeichnen kann kostete damals um die 55 $. Vielleicht liegt der preis heute schon deutlich darüber. Auf meiner letzten schiffstour im Nov. 2013 von yangon ins ayeyarwady delta bis nach myaung mya war die „kabine“ völlig verdreckt und mit vielen burmesen belegt.
Ich besorgte mir bei allen schiffsreisen zuvor auf dem markt immer eine bastmatte und eine wolldecke und kaufte mir dann ein ticket um die 10 $ für das stahldeck, auf dem fast alle passagiere übernachten und verbrachte die nacht zwischen all den burmesen an bord. Ich fühlte mich dort  unter all den netten burmesischen reisenden immer ziemlich sicher und hinterließ mein gesamtes gepäck immer unbeaufsichtigt an meinem liegeplatz, den ich zumeist zwischen burmesischen familien aussuchte. Ich war stundenlang auf dem schiff unterwegs und hielt mich auch sehr lange beim kapitän im steuerstand auf. Es wurde mir nie etwas von meinen sachen wie rucksack usw. geklaut. Da hielten meine „nachbarn“ schon eine aug drauf. Nur sollte man abstand von den soldatengruppen nehmen, die auch mit den schiffen unterwegs sein können, da sie sich oftmals ziemlich respektlos benehmen und zumeist alkoholisiert sind.

Wenn du noch mehr zur schiffsreise von bhamo nach mandalay lesen möchtest, habe ich hier auch nochmal vor längerer Zeit etwas dazu im forum geschrieben:
http://www.myanmar-guide.de/cgi-bin/forum/YaBB.pl?action=search2

Yin
Nach oben
 
IP gespeichert  
Yin
Member**
Offline
Beiträge: 247
Antwort #2 - 03.09.17 um 16:09:37
 
.....das mit dem 2. link klappt leider nicht wie ich jetzt feststellen musste.
Gebe einfach   Yin Bhamo   im suchfeld ein und du kommst dann auf die entsprechende seite.

Yin
Nach oben
 
IP gespeichert  
robinson
Member*
Offline
Beiträge: 95
Antwort #3 - 04.09.17 um 09:36:41
 
Ich danke dir. Werde mich belesen.
Nach oben
 
IP gespeichert  
Seitenindex umschalten Seiten: 1
  « Foren-Übersicht ‹ Forum Nach oben