Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren

 
   
Foren-ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Tipps für den tiefen Süden (Gelesen: 1155 mal)
helmuti
New Member
Offline
Beiträge: 6
21.01.20 um 11:20:12
 
Hallo Myanmarfreunde,
bei uns gehts nach 5 Jahren Pause am Sonntag endlich wieder nach Myanmar, diesmal in den Süden. Beginnend in Yangon über Pathein nach Bago und zum Golden Rock, von dort nach Hpa An, Moulmein und Dawei. Dann wird es unsicher: Sollen wir nach Myeik und lohnt sich von da die lange Tour nach Kawthoung? Kann man diazwischen unterbrechen? Die Zeit sollte nicht das Problem sein, wir haben 4 Wochen.
Für Tipps dazu oder auch generelle Tipps zu unserer Route wäre ich euch dankbar.    Helmuti
Nach oben
 
IP gespeichert  
pzinken
Member***
Offline
Beiträge: 262
Antwort #1 - 21.01.20 um 17:25:32
 
Über Pathein nach Bago? Das sind aber zwei unterschiedliche Richtungen Zwinkernd
Pathein finde ich allerdings lohnend, wobei dann vielleicht ein paar Nächte in Ngwe Saung gut passen. Eine Übernachtung auf dem Golden Rock fand ich auch sehr lohnend, auch wenn die Hotelpreise da oben dreist sind. Ich war kürzlich im Yoe Yoe Lay, das war noch die günstigste Option (80$) und direkt unterhalb des Felsens.
Bei konkreten Fragen zu Hpa An oder Mawlamyine könnte ich weiterhelfen, was Myeik und weiter südlich angeht leider nicht.
Nach oben
IP gespeichert  
helmuti
New Member
Offline
Beiträge: 6
Antwort #2 - 22.01.20 um 10:46:03
 
Hallo Pzinken,
dein Tipp für den Golden Mount ist auf jeden Fall hilfreich, vielen Dank! Mit Pathein hast du natürlich recht, da müssen wir zuerst zurück nach Yangon und dann nach Bago.
Zu den beaches: Würdest du Ngwe Saung empfehlen oder eher Dawei, z.B. den Maungmagan Beach (abgelegene Strände werden wir nicht erreichen, da wir keine Biker sind).
Nach oben
 
IP gespeichert  
Serenity
Member***
Offline
Beiträge: 323
Antwort #3 - 22.01.20 um 14:11:25
 
Lasst euch auf jeden Fall genug Zeit für Hpa An, Moulmein und Dawei - alles Orte, wo man unglaublich viel sehen und machen kann! Wir waren im Februar 2019 zum 8. Mal in Myanmar und zum 2. Mal im Süden - einfach nur schön!

Myeik lohnt sich nicht wirklich - außer einer tollen Werft gibt's da nicht viel zu sehen - und die Werft lohnt auch nur, wenn gerade ein Schiff an Land gezogen wird  - siehe https://fernwehheilen.com/2019/02/12/schiffsbauer-in-mergui/

Von Myeik nach Kawthaung über Land würde ich nicht machen - total langweilige Strecke, nur Ölpalmen, unterbrechen kannst du da nicht. Flüge von Myeik nach Kawthaung gibt es nur sehr unregelmäßig!

Wenn Kawthaung, dann fliegen von Dawei aus - da gehen täglich mehrere Flüge. Und Kawthaung sowie das Archipel sind schon was Besonderes - siehe https://fernwehheilen.com/2019/02/04/suedlicher-gehts-nicht-mehr-kawthaung/.

Falls du noch Zeit und Lust hast vor der Abreise, kannst du dir ja die letzten beiden Reisen nach Südmyanmar mal genauer anschauen
1.  2017, da sind wir über Land von Myawaddy nach Hpa An und weitr runter bis Dawei - siehe https://fernwehheilen.com/2017/01/15/ber-land-nach-myanmar/
2.  2019, da waren wir allerdings nicht nur im Süden, sondern auch in Loikaw und am Inle See - Loikaw ist auch eine wirklich tolle Ecke! Los ging es 2019 in Yangon - siehe https://fernwehheilen.com/2019/02/02/wo-die-maenner-roecke-tragen-myanmar/.

Meine Reisen  " http://fernwehheilen.com /"
Nach oben
IP gespeichert  
pzinken
Member***
Offline
Beiträge: 262
Antwort #4 - 22.01.20 um 19:22:05
 
Hallo Helmuti,
die Strände bei Dawei kenne ich leider nicht, daher schwer vergleichbar. Da ist sicher weit weniger los. Ngwe Saung ist ein mehr von Einheimischen frequentierter Badeort, vor allem an den Wochenenden. Das geht einher mit den typischen bei Burmesen beliebten Aktivitäten: Moped / Quadfahren am Strand, Reiten, Abends Karaoke und nach dem Frühstück das erste Bier / Whisky Zwinkernd
Es lässt sich gut Essen (Seafood) und das Dorf Ngwe Saung ist recht urig, touristische Infrastruktur für Westler wie in Ngapali gibt's da weniger. Für ein paar Nächte fand ich es wirklich nett dort, ist aber wie alles Geschmacksache. Wenn ihr nicht Moped fahrt, würd eich eine Unterkunft fußläufig zum Darf nehmen.
Von Pathein ist man halt schnell da, ca. 1,5-2 Std.

In Pathein kann ich das "First Hotel" empfehlen. Liegt direkt am Flußufer und ist kaum zu verfehlen, da mit ich glaube 7 Stockwerken das einzige hohe Gebäude. Nicht spottbillig, ich habe 2018 meine ich 30€ gezahlt, aber nagelneu und vom Preis-Leistungsverhältnis top. Zimmer mit Flußblick nehmen, fand ich sehr klasse. Abends ist man schnell am Nachtmarkt, die beste Adresse für's Essen.
Nach oben
IP gespeichert  
Serenity
Member***
Offline
Beiträge: 323
Antwort #5 - 23.01.20 um 10:12:04
 
Thema Strand - der Maungmagan Strand ist kein Badestrand! Der Untergrund ist Schlick, bei Ebbe kannst du gar nicht ins Wasser, bei Flut ist es auch nicht wirklich berauschend. Besonders sauber ist es dort auch nicht.
Es gibt auch keine größere Infrastruktur dort - ein paar einfache Bungalows, ein paar Kneipen bzw. Essenstände, denn der Strand wird vor allem von Einheimischen abends oder am Wochenende besucht, zum Grillen und Feiern.

Der nach wie vor schönste Strand ist sicher der Ngapali Beach, ist auch am schnellsten erreichbar und da mittlerweile dort nicht mehr so viel los ist, dürfte es auch preislich hinkommen.
Meine Reisen  " http://fernwehheilen.com /"
Nach oben
IP gespeichert  
helmuti
New Member
Offline
Beiträge: 6
Antwort #6 - 24.01.20 um 09:44:29
 
@Serenity und Dzinken: Vielen Dank für euere wirklich interessanten Tipps! Ich denke, wir werden doch einen Abstecher von Pathein nach Ngwe Saung machen und uns anschließend viel Zeit im Süden lassen.
Jetzt freuen wir uns so richtig auf Land und Leute und natürlich auf die Wärme.
Nach oben
 
IP gespeichert  
helmuti
New Member
Offline
Beiträge: 6
Antwort #7 - 24.01.20 um 11:55:51
 
@Serenity: Nachdem ich deinen Tweet über Kawthoung gelesen habe(sehr schön!), noch eine Frage: Braucht man für die organisierten Ausflüge auf die Inseln, die ihr gemacht habt, ein (teures) Extrapermit? Was kostet so ein Tagesausflug ungefähr?
Nach oben
 
IP gespeichert  
Serenity
Member***
Offline
Beiträge: 323
Antwort #8 - 25.01.20 um 08:59:06
 
Ein Permit brauchst du nicht! Aber die Ausflüge sind recht teuer, weil es nur wenige Anbieter gibt und die sich keine Konkurrenz machen. Rechne mit 120-200US$ pro Person, je nach Ziel! Bezahlen kann man mittlerweile alles per Kreditkarte, also keine Dollar mit runter schleppen!

Als Hotel bietet sich das Victoria Cliff an - wenn irgend möglich, ein Seaview Zimmer nehmen! Dort kannst du auch die Ausflüge buchen, der Preis ist der Gleiche wie anderswo und man wird im Hotel abgeholt.
Meine Reisen  " http://fernwehheilen.com /"
Nach oben
IP gespeichert  
ardesign
Member***
Offline
Beiträge: 293
Antwort #9 - 30.01.20 um 16:44:14
 
Ich war leider noch nicht in Myeik, kenne aber die Dawei-Halbinsel, da ich dort mit zweitem Wohnsitz zuhause bin - wie hier an anderer Stelle nachzulesen ist. Die Ausführungen zu Maungmagan weiter oben kann ich bestätigen. Es gibt hier aber auch zahlreiche weitere und richtig schöne Strände, die zum Teil noch immer fast menschenleer sind. An anderen wie dem relativ bekannten Grandfather Beach sind erste touristische Einrichtungen zu finden, aber immer noch weit unterhalb der aus Thailand bekannten Aktivitäten. Dazu gibt es ländliches Asien pur und schmackhafte Mahlzeiten in einfachen Restaurants am Wegesrand für unter einem € - für zwei Personen! Mir reicht das, zumal es bei uns direkt vor der Haustür liegt.
Nach oben
 
IP gespeichert  
Seitenindex umschalten Seiten: 1
  « Foren-Übersicht ‹ Forum Nach oben