Joomla Migration
  ! ! Dieses Forum wurde archiviert +++ Alle Beiträge bleiben erhalten +++ Login, Registrierung und Neupostings sind nicht mehr möglich ! !
Foren-ÜbersichtHilfeSuchen  
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Fähre Bhamo - Katha - Mandalay (Gelesen: 2416 mal)
pzinken
Member***
Offline
Beiträge: 262
25.09.19 um 17:39:14
 
Hallo zusammen,

ich überlege, im Januar diese Route per Fähre zu fahren. Hat jemand Erfahrung, wie es mit dem Wasserstand und Zuverlässigkeit der Fährverbindung im Januar/Februar aussieht?

Die Strecke Mandalay nach Bhamo würde ich entweder fliegen oder per Auto zurücklegen. Für die zweite Option, hat jemand einen guten, interessanten (Übernachtungs-)Stopp auf der Strecke?

Danke vorab
Peter
Nach oben
IP gespeichert  
Yin
Member***
Offline
Beiträge: 264
Antwort #1 - 06.01.20 um 15:48:25
 
Hallo Peter,

ich fliege morgen Nacht das 2. mal auf dieser Reise, diesmal allerdings von Phnom Penh aus mit einer langen Nacht auf dem Don Muang (BKK) rüber nach Mandalay und habe in etwa das gleiche vor wie du. Allerdings von Myitkyina aus über Simbo und Bhamo zurück nach Mandalay. Diese Strecke befuhr ich vor vielen Jahren schon einmal in dieser Jahreszeit und war recht begeistert.

Zuvor fahre ich allerdings in wenigen Tagen zunächst von Mandalay aus per Bus rauf zum Indawgyi Lake und einige Tage später weiter nach Myitkyina, um dann das Boot Richtung Süden zu nehmen. Ob das alles heute noch einmal so gut und problemlos klappt wie damals kann ich nicht sagen, bin aber dennoch zuversichtlich.

Was den Wasserstand anbetrifft setzte die große Fähre damals für einige Stunden rund 4 Stunden nördlich von Mandalay auf einer Sandbank auf. Nur mit vereinten Kräften und einer 2. Fähre gelang es den Kolloss nach Stunden wieder frei zu bekommen. Aber die Burmesen sind diesbezüglich einfallsreich und wissen sich wie immer zu helfen. In Bhamo gibt es Hotels für Touristen, Friendship Hotel hieß das indem ich wohnte. Es war ok aber nichts besonderes. Der Standard hat sich diesbezüglich gegenüber früher, so denke ich evtl. leicht verbessert, da mache ich mir keine Sorgen. Ich fand damals in dieser Jahreszeit das Sonnenlicht in Bhamo sehr schön und intensiv, weil die Sonne jetzt recht tief steht und nicht wie sonst immer von oben runter brennt.

Bin gespannt ob die Einreise mit dem neuen Visa on Arrival in 2 Tagen in Mandalay problemlos klappt. Als ich vor 3 Wochen in Vientiane (Laos) auf der Myanmar Botschaft war, um ein Visum zu beantragen, wollte man mein Flugticket sehen, dass ich zu der Zeit noch nicht hatte. Außerdem hätte die Ausstellung des Visas dort 4 Tage gedauert. Die vielen Tage wollte ich allerdings nicht in der Stadt auf das Visum warten und versuche es jetzt mal mit der neuen Möglichkeit des VoA.

Dir gute Fahrt...

Gruß Yin

Nach oben
 
IP gespeichert  
pzinken
Member***
Offline
Beiträge: 262
Antwort #2 - 06.01.20 um 15:59:50
 
Hallo Yin,
gute Reise Smiley
Ich bin gerade in Myanmar unterwegs, allerdings doch im Süden, aktuell in Mawlamyaing. Danke für die Info, die Flussfahrt ab Bhamo werde ich sicherlich noch machen beizeiten.
Für's Visum kann ich nur eVisum empfehlen, geht sehr schnell (letztes Mal kam die Bestätigung nach einer Viertelstunde) und spart etwas Zeit bei der Ankunft. Aber in Mandalay dürfte am VOA Schalter wohl kaum viel los sein.

Grüße
Peter
Nach oben
IP gespeichert  
Yin
Member***
Offline
Beiträge: 264
Antwort #3 - 06.01.20 um 16:41:14
 
Hallo Peter,

ja du hast recht mit dem E-Visa. Das hatte ich mir auch für meine vorherige Einreise im Oktober zuhause besorgt. Nur hat man hier unterwegs in Asien leider keinen Drucker im Rucksack, denn das Blatt der Bestätigung muss man ja bei der Immigration vorlegen. Ich denke mal das mit dem VoA wird schon gut klappen.

Gruß Yin
Nach oben
 
IP gespeichert  
Seitenindex umschalten Seiten: 1
  « Foren-Übersicht ‹ Forum Nach oben