Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren

 
   
Foren-ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Reihenfolge (Gelesen: 634 mal)
^tom^
New Member
Offline
Beiträge: 10
06.07.19 um 17:25:42
 
Mit der Hoffnung, dass ich hier im "richtigen" Forum gelandet bin.
Anfang 2020 möchte ich ca. 28 Tage in Myanmar verbringen.

Ich dachte hierbei an etwa folgenden Streckenablauf:
Yangon
Ngapali Beach
evtl. Sittwe
Bagan
Mandalay

Von Madalay aus dann noch den einten oder anderen Ausflug z.B, an Inle See.

Etwas unklar ist mir nun wie ich nun von Ngapali Beach
nach Sittwe oder Bagan komme, ohne hierfür wieder nach Yangon zu müssen.
Fliegen möchte ich so es geht nur von Yangon nach Ngapali Beach.
(Anreise nach Yangon und Abreise aus Mandalay mal davon abgesehen).

Gibt es arge Probleme freie Hotels im Januar zu finden?

Was macht eigentlich der Overstay von dem hier einten oder anderen User? Verhaftet worden oder alles kein Problem gewesen?

ca. 30'000 Tage Overstay von 1621 Ausländer waren in Mandalay von Jan. bis Juni dieses Jahres zu verzeichnen....entsprechend sprudelt die Kasse.

https://www.mmtimes.com/national-news/mandalay-upper-myanmar/26676-mandalay-coll...
Nach oben
 
IP gespeichert  
pzinken
Member**
Offline
Beiträge: 216
Antwort #1 - 08.07.19 um 08:31:50
 
Nach Ngapali wurde ich fliegen, die Anreise ist sonst eine ziemliche Tortur. Direkt anfliegen kannst du von Bagan und Sittwe. Wobei ich mich frage, was du in Sittwe willst? Nach Mrauk U kannst du momentan vergessen und Sittwe selbst ist nun nicht sooo spannend, dass sich die Anreise zum weit vom Schuss liegenden Ort lohnen würde.

Ich würde die "Runde" eher anders herum machen, Yangon-Inle-Mandalay-Bagan-Ngapali-Yangon. Also Strand am Ende und Flug von dort nach Yangon. Inle als "Ausflug" von Mandalay ist nicht machbar.

Unterkünfte sind ausreichend vorhanden. Dieses Jahr im Januar war nicht allzu viel los, der Tourismus (aus Europa) ist zurückgegangen und Unterkünfte waren überall problemlos zu bekommen.

Ich würde möglichst flexibel bleiben. Das ist kein großes Problem, da Unterkünfte und Transportmittel kurzfristig zu organisieren sind, selbst bei Flügen klappt das oft, wobei ich die so früh wie möglich buchen würde vor Ort oder online.

Edit: habe übersehen, dass du von Mandalay zurück fliegst. Dann macht die Strecke wie von mir geschrieben natürlich keinen Sinn. Dann wohl eher Yangon-Ngapali-Bagan-Inle-Mandalay. Ngapali nach Bagan geht per Bus (elend lang) oder Flug über Yangon.
Nach oben
IP gespeichert  
^tom^
New Member
Offline
Beiträge: 10
Antwort #2 - 08.07.19 um 11:53:34
 
Danke für Deine Erläuterungen.

Ich kann auch von Yangon aus zurück fliegen, ich möchte nur nicht unnötig herum fliegen (aus Geld und Angstfliegergründen).
Nach Sittwe wollte ich wie du gemerkt hast wegen Mrauk U und hoffte das es bis Januar wieder offen ist.

Inle war nicht als Tagesausflug geplant, sondern ein paar Tage dort bleiben und dann mit dem Zug nach Westen und wieder hoch nach Mandalay.
Von Bangan nach Mandalay auch gerne auf dem Fluss (aber nicht auf einer der Touri-Luxus-Liner).

Da ich zuvor schon 6 Wochen Asien habe, wollte ich den Strand nicht zwingend erst am Schluss,  sondern schon vorher mal ausspannen.

Fix wollte ich nur den FLug nach Yangon und dort die ersten Uebernachtungen und alles andere offen lassen.
« Zuletzt geändert: 08.07.19 um 14:37:51 von ^tom^ »
Nach oben
 
IP gespeichert  
pzinken
Member**
Offline
Beiträge: 216
Antwort #3 - 09.07.19 um 01:36:57
 
Mrauk U ist wohl weiter "offen", allerdings Kriegsgebiet. Ich war im Januar dort und die Stimmung war schon teils angespannt, zum Glück war es aber noch friedlich in der Stadt. Aktuell würde ich sagen lebengefährlich. Ob sich das bis Januar wieder normalisiert, wäre zu hoffen, ich habe Zweifel. Das kannst du allenfalls kurzfristig je nach Lage entscheiden, wobei ich dringend empfehlen würde, nach Sittwe zu fliegen (geht von Ngapali). Flussfahrt auf dem Kaladan nach Mrauk U ist nicht schlecht.

Die Schiffsfahrt Bagan-Mandalay (und umgekehrt) ist hingegen vergleichsweise langweilig, finde ich. Viel mehr als weit im Dunst entfernte Ufer gibt es nicht zu sehen größtenteils. Aber gemütlich, man kann es sich halt auf dem Deck bequem machen mit einem Bier.

Von der Reihenfolge wäre ggf. logischer Bagan-Inle-Mandalay, das spart hin- und her Fahrerei.
Nach oben
IP gespeichert  
^tom^
New Member
Offline
Beiträge: 10
Antwort #4 - 10.07.19 um 01:00:16
 
Vielen Dank.
Bin nun wirklich etwas unschlüssig ob ich Yangon grad mal streichen soll und erst mal nur den Norden im Visier haben soll.
Von Ngapali nach Sittwe macht ja nur Sinn wenn ich dort weiter komme, sonst bin ich etwa gleich weit (so meine Nachforschung).

Wenn es dann noch noch zu viel Zeit übrig hat, über Bangan, Inle zur Beach. Das spart mir eine Flugstecke.
Denkst du den Flug aus Bangkok nach Myanmar sollte jetzt schon gebucht werden, oder hat das doch noch etwas Zeit?
Nach oben
 
IP gespeichert  
pzinken
Member**
Offline
Beiträge: 216
Antwort #5 - 10.07.19 um 19:48:48
 
Die Route verstehe ich noch nicht so recht...welcher Norden? Wie gesagt, Sittwe finde ich nur in Verbindung mit Mrauk U interessant und das wirst du voraussichtlich nur sehr spontan und mit verlässlichen (!) Informationen zur Sicherheitslage entscheiden können.

Ab Mandalay würde ich Inle - Bagan - Nagapali überlegen, von Bagan kommst du per Flug nach Nagapali (oder mit sehr viel Sitzfleisch per Bus). Dann würde es allerdings Sinn ergeben, über Yangon wieder auszureisen, von Ngapali kommst du meine ich nicht direkt nach Mandalay.

Flugtickets von Bangkok bekommst du sicherlich noch kurzfristiger, aber keine Ahnung, welcher Zeitpunkt preislich bei den Billigairlines am besten ist. Ich hab mich um Flüge bisher immer so 2-3 Monate vorher gekümmert, nach dem Visum.
Nach oben
IP gespeichert  
^tom^
New Member
Offline
Beiträge: 10
Antwort #6 - 10.07.19 um 23:53:06
 
Yangon kann ich nicht auslassen......ich wollte doch mit dem Zug um die Stadt. Bis Ende Jahr soll die Strecke wieder durchgehend sein.

Ich werde also doch den Flug nach Yangon buchen und ein paar Nächte (wohl deren 3) buchen und dann vor Ort weiter schauen.
Mit Norden meinte ich Mandalay oder nördlicher davon.
Seit wann ist Sittwe resp. die weitere Fahrt zu? Finde da nicht so wirklich was dazu.
Neu ist übrigens ab 1. Okt..VisaOnArival für Touristen....für gewisse Länder und falls diese Infos stimmen.
Da es kostenmässig das gleiche ist, werde ich vermutlich doch das eVisa machen (das das dann noch geht).
Wann wolltest du nach Sittwe? Du hast da nach einem Schiff gefragt, nur meldete sich niemand.

Ich frage mich auch, ob nach Thandwe zu fliegen und zurück sammt 3 übernachtung/en die USD 400 es wert sind. Leider ist ja wirklich nicht möglich Thandwe als Zwischenstation zu benützen (ausser von Inle aus und auch nur wenn man nach Yangon will).
Nach oben
 
IP gespeichert  
pzinken
Member**
Offline
Beiträge: 216
Antwort #7 - 11.07.19 um 00:31:01
 
Ich war im Januar in Sittwe und Mrauk U. Seit April herrscht dort quasi Krieg. Offiziell ist es soweit ich weiß nicht geschlossen für Ausländer, ist aber schwierig, an verlässliche Infos zu kommen. Internet und Mobilfunknetz wurden wohl kürzlich in der Region abgeschaltet.

Das eVisa ist völlig ok, würde ich machen. Ich habe vor kurzem eins für August beantragt, Antwort kam nach einer Viertelstunde. Wenn VoA das gleiche kostet, hat es eigentlich keinen Vorteil.

Falls der circle train in Yangon noch nicht wieder ganz fertig ist im Januar, ist das nicht so tragisch. Fahre die westliche Stecke nach Indein und Danyingon, dort ist der Markt auf den Gleisen, ganz lohnend. Wenn die Runde nicht weiter geht, fährst du eben von da wieder zurück. Viel mehr siehst du auf der kompletten Runde auch nicht.

Ob dir Ngapali den Aufwand wert ist, muss du selbst entscheiden. Der Strand ist schon der schönste (von den touristisch erschlossenen). Alternative: von Yangon nach Ngwe Saung oder Chaungtha (ca. 7 Stunden Bus). Die Stände dort sind eher auf lokalen Tourismus ausgelegt, inklusive Pferdereiten und Mopedfahren am Stand, Karaoke etc. Ich find's recht witzig und ein paar Tage abhängen und leckeres Seafood essen kann man dort deutlich günstiger als in Ngapali. Am besten kombinieren mit wenigstens einer Übernachtung in Pathein auf dem Weg. Die Stadt ist echt nett finde ich und ziemlich untouristisch.
Nach oben
IP gespeichert  
^tom^
New Member
Offline
Beiträge: 10
Antwort #8 - 16.07.19 um 17:27:48
 
Ja, ich werde mal bis Yangon  buchen und mir dann vor Ort weitere gedanken machen.
Ich habe nun folgendes entworfen:
Flug BKK>Yangon

Optional Flug nach Ngapali Beach und zurück nach Yangon
evtl. noch bis Sittwe fliegen und bis Mrauk U und zurück per Boot
Sittwe nach Yangon per Flug

Yangon nach Bagan per JJ/Elite VIP Bus (tagsüber so vorhanden sonst evtl. Flug)
Bagan nach Inle mit dem JJ VIP Bus (tagsüber)

Inle nach Mandalay über Thazi mit dem Zug (2 Tage)

Mandalay Flug zurück nach BKK

4 Wochen sollten reichen, oder?
Nach oben
 
IP gespeichert  
Seitenindex umschalten Seiten: 1
  « Foren-Übersicht ‹ Forum Nach oben