Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren

   
Foren-ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Myanmar in drei Wochen (Gelesen: 368 mal)
Ragnar Lodbrok
New Member
Offline
Beiträge: 7
12.09.17 um 11:36:11
 
Hallo Liebe Forummitglieder.
Wir reisen das erste Mal im Januar für 3 Wochen nach Myanmar und überlegen ob wir anstatt der klassischen Route (Bagan Mandalay Inle Lake) den Süden bereisen sollten so lange er noch untouristisch ist. Oder was würdet ihr von folgender Route halten? Wäre die machbar?
Ankunft Mandalay: 3 Nächte Mandalay dann mit Boot nach Bagan
Bagan: 3 Nächte dann mit Nachtbus nach Kalaw
Inle Lake (ohne trekking) 3 Nächte dann mit Nachtbus nach Yangoon
Von Yangoon Flug hin und zurück nach Dawei für 7 Nächte
zum Schluss noch 2 Nächte Yangoon.
Oder habt ihr andere Vorschläge! Haben Sorgen dass es im Norden im Januar sehr touristisch zugeht!
Lg




Nach oben
 
IP gespeichert  
Serenity
Member***
Offline
Beiträge: 269
Antwort #1 - 12.09.17 um 23:24:09
 
Machbar ist vieles. Aber wenn du in den Süden willst - und der ist tatsächlich im Moment eher noch ein bisschen das "alte" Myanmar - würde ich nicht einfach nach Dawei fliegen und dort 7 Tage bleiben.

Eher würde ich den Inle See weg lassen - so sehr ich ihn liebe und 5 Mal begeistert besucht habe - was sich dort in den letzten Jahren entwickelt hat, ist schon ziemlich extrem.

Fliegt von Bagan nach Dawei, bleibt dort ein paar Tage, nehmt euch dann ein Taxi oder Plätze im Minibus und fahrt (evtl. mit Zwischenstopp in Ye) nach Moulmein. Von dort mit dem Boot nach Hpa An und dann mit dem Bus zurück nach Yangon.

Wir waren dieses Jahr im Januar im Süden - und es war einfach nur schön! Falls es dich interessiert - https://fernwehheilen.com/2017/01/15/ber-land-nach-myanmar/
Meine Reisen  " http://fernwehheilen.com /"
Nach oben
IP gespeichert  
Seitenindex umschalten Seiten: 1
  « Foren-Übersicht ‹ Forum Nach oben