Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren

   
Foren-ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Vom Inle Lake nach Mandalay ohne Flugzeug (Gelesen: 1305 mal)
Sawadeevafie
New Member
Offline
Beiträge: 8
14.04.17 um 14:22:01
 
Hallo zusammen Smiley
wir möchten gerne im Oktober vom Inle Lake nach Mandalay reisen. Hat jemand diese Tour schon einmal mit dem Zug gemacht? Lohnt es sich?
Alternativ wäre natürlich auch der Bus. Wer hat da Erfahrungen gemacht?
Ich freue mich auf Antworten !!!! Smiley
« Zuletzt geändert: 15.04.17 um 09:21:08 von Andreas »
Nach oben
 
IP gespeichert  
moritz999
New Member
Offline
Beiträge: 46
Antwort #1 - 15.04.17 um 09:39:47
 
Mit dem Zug über Kalaw und Thazi sicher eine sehr interessante und schöne Strecke durch die Berge wenn man denn Zeit hat. An einem Tag aber wohl nicht zu machen. Der Zug ist sehr langsam und du musst sicher eine Übernachtung in Thazi einplanen. Wir fuhren letztes Jahr mit dem Minibus - und waren froh als wir in Mandalay ankamen. Vor Jahren nahmen wir uns ein privates Taxi und fuhren über Pindaya gemütlich holpernd nach Mandalay. Das ist wohl die beste Variante so im Nachhinein gesehen.
Wünsche schönes Planen
Gruß Moritz
Nach oben
 
IP gespeichert  
Myanmarfreund
New Member
Offline
Beiträge: 33
Antwort #2 - 15.04.17 um 11:08:00
 
Ich habe vor drei Jahren die Zugfahrt runter nach Thazi gemacht. War ein tolles Erlebnis und Landschaftlich wunderschön. Ich würde es auf jeden Fall wieder machen!
Wir hatten bei Ankunft in Thazi ca. 3 Stunden Verspätung, so dass wir gegen Mitternacht angekommen sind. Laut Fahrplan würde kurz nach 2 Uhr Nachts ein Zug Richtung Mandalay gehen. Vermutlich hat dieser Zug aus Yangoon kommend auch gehörig Verspätung, so das eine Übernachtung in Thazi die sinnvollere Variante ist.
Fazit: Sehr zeitaufwendig aber absolut empfehlenswert, da landschaftlich super, bahntechnisch interessant und perfekt zum entschleunigen.
Nach oben
 
IP gespeichert  
Sawadeevafie
New Member
Offline
Beiträge: 8
Antwort #3 - 15.04.17 um 16:01:49
 
Vielen lieben Dank für die Antworten!
Ich tendiere momentan dazu Yangon-Inle See zu fliegen und dann mit dem Zug nach Mandalay zu fahren. Ich habe insgesamt 3 Wochen Zeit.
Ich glaube ich habe Lust auf die Zugfahrt  Smiley
Nach oben
 
IP gespeichert  
Falki
Member**
Offline
Beiträge: 153
Antwort #4 - 19.04.17 um 13:05:43
 
Myanmarfreund schrieb am 15.04.17 um 11:08:00:
Ich habe vor drei Jahren die Zugfahrt runter nach Thazi gemacht. War ein tolles Erlebnis und Landschaftlich wunderschön. Ich würde es auf jeden Fall wieder machen!
Wir hatten bei Ankunft in Thazi ca. 3 Stunden Verspätung, so dass wir gegen Mitternacht angekommen sind. Laut Fahrplan würde kurz nach 2 Uhr Nachts ein Zug Richtung Mandalay gehen.


Wie lange dauert denn die Fahrt bis Thazi ?  Und ist das die Strecke in der der Zug sich zick-zack die Berge hochschraubt ?

Nach oben
 
IP gespeichert  
Myanmarfreund
New Member
Offline
Beiträge: 33
Antwort #5 - 20.04.17 um 16:39:27
 
Das ist die zig-zak Strecke.
Auf seat61.com kann man die Fahrpläne ansehen. Wir sind bergab gefahren, hatten aber trotzdem ca. 3 Stunden Verspätung. Ob sich da in den letzten 3 Jahren was gebessert hat, kann ich nicht sagen. Letztes Jahr von Dawei nach Ye war der Zug allerdings pünktlich. Ist aber keine Bergstrecke.

Auf jeden Fall viel Zeit und Muse einplanen.
Nach oben
 
IP gespeichert  
Falki
Member**
Offline
Beiträge: 153
Antwort #6 - 20.04.17 um 21:13:43
 
Myanmarfreund schrieb am 20.04.17 um 16:39:27:
Das ist die zig-zak Strecke.
Auf seat61.com kann man die Fahrpläne ansehen.

Auf jeden Fall viel Zeit und Muse einplanen.


Danke für den Link - den kannte ich noch nicht. Zeit und Muse klingt gut.....  Zwinkernd
Nach oben
 
IP gespeichert  
Falki
Member**
Offline
Beiträge: 153
Antwort #7 - 20.04.17 um 21:17:22
 
Falki schrieb am 20.04.17 um 21:13:43:
Myanmarfreund schrieb am 20.04.17 um 16:39:27:
Das ist die zig-zak Strecke.
Auf seat61.com kann man die Fahrpläne ansehen.

Auf jeden Fall viel Zeit und Muse einplanen.


Danke für den Link - den kannte ich noch nicht. Welcher Abschnitt ist den die zick-zack-Strecke ?

Zeit und Muse klingt gut.....  Zwinkernd Vielleicht aber auch nur eine Teilstrecke.....

Nach oben
 
IP gespeichert  
Myanmarfreund
New Member
Offline
Beiträge: 33
Antwort #8 - 21.04.17 um 00:28:03
 
Wenn man das erste mal in Myanmar ist, ist die ganze Strecke gut.
Am Anfang schaukelt es extrem. Dann kommt das erste Highlight, die Kehrschleife um Höhe zu gewinnen. Dann geht es durch lichte Wälder bevor man Heho erreicht. Nach Heho kommt eine landschaftlich sehr reizvolle Gegend mit geologisch interessanten Einschnitten. Nach Kalaw geht es zick zack den Berg hinab. Landschaftlich und bahntechnisch sehr spannend. Als wir die Ebene erreicht haben, wurde es dunkel (dank der Verspätung) haben wir vom Rest der Strecke bis Thazi nicht viel gesehen.
Aber was sollen so viele Erklärungen! Einfach mal auf etwas einlassen und dann eine eigene Meinung bilden.

Bei mir war es so, dass ich nach dieser (meiner ersten Bahnfahrt in Mayanmar) weitere vier Zugfahrten folgen lies. Das erkärt alles, ist aber auch immer von jedem einzelnen abhängig.
Nach oben
 
IP gespeichert  
Seitenindex umschalten Seiten: 1
  « Foren-Übersicht ‹ Forum Nach oben