Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren

   
Foren-ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Brauche Hilfe wegen meiner Freundin (Gelesen: 1469 mal)
myanmarNeuling
New Member
Offline
Beiträge: 2
05.04.16 um 21:00:57
 
Hallo Myanmar-Freunde,

ich habe in meinem letzten Thailand Urlaub meine jetzige Freundin kennengelernt. Sie arbeitet in Thailand und hat dafür einen Pass.
Dazu habe ich eine Frage, sie sagt sie hat keinen internationalen Pass, den muss man in Myanmar extra beantragen, wie und wo kann sie das machen?
Wenn ich sie heiraten sollte wie bekomme ich sie überhaupt nach Deutschland? Da scheint es ja einige Auflagen zu geben  Laut lachend
Wo wäre es am Besten zu heiraten Myanmar, Thailand oder Deutschland? Sie gehört zu einer christlichen Minderheit in Myanmar, von daher könnten wir auch in ihrer Kirche heiraten. Aber ist das sinnvoll, wegen der Einreise hier in Deutschland?
Kann mir irgendwer bei dem Thema helfen?

Vielen Dank.

Viele Grüße
myanmarNoob
Nach oben
 
IP gespeichert  
Nellibar
New Member
Offline
Beiträge: 10
Antwort #1 - 12.04.16 um 15:07:10
 
Guten Tag MyanmarNeuling,
bin hier ebenfalls Neuling mit gleichem Thema. Ein Internationaler Reisepass ist sicher unumgänglich. Gibt es in den größeren Städten in Myanmar. Dazu erfordert es ein offizielles Einladungsschreiben bei seiner örtlichen Ausländerbehörde einzuholen.
Der Visumantrag (Schengen für max. 90 Tage) ist dann bei der Deutschen Botschaft in Yangoon einzureichen. Hier weiß ich zurzeit nicht wie und wie hoch die Bewilligungsrate ist. Vielleicht hat hier jemand Erfahrungswerte.
Dankeschön und viele Grüße.
Nach oben
 
IP gespeichert  
ardesign
Member**
Offline
Beiträge: 238
Antwort #2 - 17.04.16 um 12:02:35
 
Hallo ihr beiden Neulinge,

wie an anderer Stelle in diesem Forum nachzulesen, ist meine Frau Burmesin. Ich habe sie vor etwa 7 Jahren auch in Thailand kennengelernt, wo sie gelebt und gearbeitet hat. Da sie nur im Angestelltenverhältnis tätig war, konnte sie die für ein Schengenvisum verlangte Rückkehrwilligkeit nicht nachweisen. Einzige Möglichkeit war daher die Beantragung eines Visums zur Familienzusammenführung und dann die Heirat in Deutschland. Das war vor vier Jahren und bereut haben wir es nicht.

Seit der Eröffnung des Goethe-Institutes in Yangon ist die Beantragung eines Sprachvisums zum Besuch eines A1-Kurses in Deutschland nicht mehr möglich. Aus Bangkok war das schon vorher keine Option.

Weitere Infos gerne per PN.

Mingalaba, Jan
Nach oben
 
IP gespeichert  
myanmarNeuling
New Member
Offline
Beiträge: 2
Antwort #3 - 26.04.16 um 22:18:26
 
Hey,
mir ist genau das gleiche wie Dir passiert. Ich war in Thailand, mein erstes mal und erstes mal in Asien. Ich habe meine Freundin auch kennengelernt in einem Kunstshop, in dem sie arbeitet. Können wir uns per PN unterhalten?

mfg

MyanmarNeuling
Nach oben
 
IP gespeichert  
Seitenindex umschalten Seiten: 1
  « Foren-Übersicht ‹ Forum Nach oben