Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren

   
Foren-ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
Seiten: 1 2 
Jetzt nach Myanmar? Oder nie? (Gelesen: 4434 mal)
gimik
New Member
Offline
Beiträge: 12
Antwort #15 - 26.01.16 um 17:39:42
 
octopus schrieb am 23.01.16 um 08:05:15:
HI Gimik, dann bist Du ja zum burmesischen Neujahrsfest (Wasserfest) in Myanmar. Plan das bitte ein bei Deiner Route. Geschäfte und viele Restaurants sind geschlossen, Transfers häufig unmöglich oder erschwert.
Und Du wirst nass - sehr nass!!!

Tja geht leider nicht anders. Wird schon irgendwie gehen. War auch schon zweimal zu songkran in thailand

tian schrieb am 23.01.16 um 20:04:36:
5 Tage in Bagan? Bagan ist toll, ohne Frage. Aber 3 sind bei weitem genug, es sei denn du willst wirklich jeden einzelnen Tempel sehen. Ich war jetzt 2 mal da, aber nach je 2 vollen Tagen war es dann auch genug.


Ich war eine Woche in Angkor und mir wurde nicht langweilig. Ich fotografiere und filme gerne und da muss man manchmal zweimal hin, wegen den Lichtverhältnissen, da können schnell ein paar Tage drauf gehen. Aber wenn ich nicht soviel brauche ist auch gut dann gehe ich sonst noch irgendwo hin.

Hat jemand spezielle Fototipps? Zwinkernd


Nach oben
 
IP gespeichert  
mathz
Member*
Offline
Beiträge: 75
Antwort #16 - 23.03.16 um 06:48:14
 
Einen Massenansturm wie in Vietnam oder Kambodscha kann ich mir in Myanmar nicht vorstellen.
Dafür ist das Land einfach zu teuer geworden.
Natürlich wird man auf der Touristenrennstrecke Yangon-Inle-Mandalay-Bagan-Ngapali immer die meisten Leute treffen.
Aber dadurch, daß es dort kaum gute Unterkünfte für kleines Geld gibt, wird es für die breite Masse uninteressant bleiben.
Ich kann es aktuell nicht mit Siem Reap vergleichen. Aber bei meinem Besuch 2005 waren dort auch schon einige große Busse unterwegs.
Ob sich Myanmar noch lohnt? Wenn du noch nicht da warst: warum nicht?
Ich war jetzt, nach 13Jahren Pause, noch mal dort.
Natürlich hat es sich stark verändert.
Wo man früher, mit 50 Leuten auf der Pagode zum Sonnenuntergang saß, stehen heute acht Reisebusse und etliche Elektroroller vor dem Eingang.
Wo es damals 6 Unterkünfte am Strand gab, steht heute eine Luxusanlage neben der anderen.
Mobiltelefone, Geldautomaten, Verkehrschaos, ... gibt’s jetzt auch alles in Myanmar.
Aber das Land ist immer noch wunderschön, und die Leute sind immer noch supernett.

Solltest du auf Koh Phayam Stop machen, kann ich dir das JJ Beach Resort am Aow Yai empfehlen.
Einfache Bungalows (ohne AC) oder gemütliche Zelte, gutes Restaurant, sehr nette Leute, traumhafte Lage.

gruß mathz

p.s.: in Bagan, könnte ich mich locker fünf Tage beschäftigen.
 
Nach oben
 
IP gespeichert  
Seiten: 1 2 
  « Foren-Übersicht ‹ Forum Nach oben