Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren

   
Foren-ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Euro-Tausch! (Gelesen: 6758 mal)
KSC_Kralle
Member**
Offline
Beiträge: 112
16.12.14 um 15:40:09
 
Hallo!  Wie siehts denn in Burma aus wenn ich gebrauchte und benutzte  Euro-Scheine in Kyat bei der Bank tauschen will? Bei Dollar-Scheinen soll es ja Probleme geben wenn die nicht neu und ungebraucht sind. Ist das bei Euro-Scheinen auch so?
Und wie siehts aktuell mit den ATM-Automaten aus? Funktionieren die mittlerweile zuverlässig?
    Grüße   Sven
Nach oben
 
IP gespeichert  
alex63
Member**
Offline
Beiträge: 172
Antwort #1 - 17.12.14 um 18:52:00
 
bei EUR ist man nicht ganz so kritisch wie bei US, vergammelt sollten sie allerdings auch nicht sein; in touristischen Zentren gibts inzwischen ATMs genug, meist findet man auch einen, der funktioniert  Durchgedreht; selbst IN der Shwedagon Pagode kannst Du Geld über ATM ziehen, also no worries
Nach oben
 
IP gespeichert  
robinson
Member*
Offline
Beiträge: 95
Antwort #2 - 02.01.16 um 17:32:50
 
Ich bin neu hier im Forum. Wir werden im November nach Myanmar fliegen und habe somit mal meine erste Frage. Dieser Thread ist ja schon etwas älter, daher bitte ich noch mal um aktuelle Infos. Das die Dollars nicht mehr gefragt sind hab ich schon mitbekommen. Hin-, Rückflug, Inlandsflüge, Hotels werden von Deutschland aus bezahlt. Mandaley, Bagan und Yangon sind drei unserer Standorte. Bekomme ich überall problemlos meine Euros getauscht? Gibt es genügend Wechselstuben/Banken? Und wie schwanken die Kurse? Also gibt es Unterschiede zwischen Tausch am Flughafen, Banken, Wechselstuben?
Nach oben
 
IP gespeichert  
minglabamike
Member*
Offline
Beiträge: 68
Antwort #3 - 05.01.16 um 16:57:56
 
Bin vor 3 Wochen aus Myanmar zurückgekommen.Dollars werden immer noch genommen .Euro Scheine tauschen ist kein Problem.Rund um die Sule Pagode in Yangon gibt es Banken,die Kurse sind kaum unterschiedlich.Ich würde vor Abflug mal nach dem Kurs schauen und mal sehen wie der im Flughafen ist.Es gibt nicht in allen Ortschaften Banken oder ATM,manche schließen auch schon 15.00 Uhr,daher ist es ratsam immer genug getauscht zu haben.Bin diesmal von den Touristenrennstrecken abgedriftet wo es gut war Dollar und genügend Kyat zu haben.In Chaungtha gibt es z.B.keinen ATM.Gruß Mike
Nach oben
 
IP gespeichert  
robinson
Member*
Offline
Beiträge: 95
Antwort #4 - 06.01.16 um 08:38:34
 
Danke für die Info. Was schätzt du denn wieviel Kyat man braucht für 10 Tage, essen gehen, Eintrittsgelder, Kleinkram.
Nur mal so eine Hausnummer.
Nach oben
 
IP gespeichert  
minglabamike
Member*
Offline
Beiträge: 68
Antwort #5 - 09.01.16 um 06:08:13
 
Moin Robinson,ich kenne natürlich nicht deinen Tagesbedarf,ich kann dir aber einige Preise durchgeben.Die Übernachtungen gehen bei 8 Dollar für ne übelste Absteige los,nach oben keine Grenzen.Für ne einfache Nudelsuppe an der Strasse 500 KS,große Nudelsuppe in Yangon Nahe der Sule Pagode ca.1300 KS,eine Flasche Bier (640 ml) mittlerweile 2000 KS,bisweilen auch mal 2500 KS.Eintrittsgelder hab ich nicht mehr als 5 Dollar gebraucht.In Yangon vom Flughafen in die Stadt (Sule Pagode ) mit Taxi ca.10 Dollar (ca.30-40 min)  dort kannst du dich mit anderen Leuten zusammen tun,da die meisten dorthin fahren.Du kannst auch mit dem Bus die Strecke fahren,dauert etwas länger,für 200 KS.Der fährt aber nicht direkt am Flughafen ab.Überlandfahrten mit Bus kannst du am Busbahnhof kaufen oder in örtlichen Verkaufsstellen,die Preise liegen weit tiefer als die Vermittlung im Guesthouse.Gruß Mike
Nach oben
 
IP gespeichert  
Falki
Member**
Offline
Beiträge: 153
Antwort #6 - 09.01.16 um 10:01:00
 
KSC_Kralle schrieb am 16.12.14 um 15:40:09:
Und wie siehts aktuell mit den ATM-Automaten aus? Funktionieren die mittlerweile zuverlässig?
    Grüße   Sven


Selbst wenn die ATMs funktionieren - was in Yangon meistens der Fall war - klappt es nicht immer mit dem Geld abheben. Während ich an den ATMs mit EC-Karte überhaupt keine Probleme hatte, hat mein Kollege an den selben ATMs weder mit seiner EC-Karte (ausgestellt von einer anderen Bank) noch mit seiner Kreditkarte Geld abheben können. Und das obwohl seine Karten für Myanmar freigeschaltet waren. Er hat dann einen anderen ATM gefunden, an dem es geklappt hat. Also trotz funktionierender ATMs besser nicht bis zum letzten Kyat warten, bevor man "Nachschub" holt...  Zwinkernd
Nach oben
 
IP gespeichert  
robinson
Member*
Offline
Beiträge: 95
Antwort #7 - 13.01.16 um 11:10:42
 
kann mir jemand sagen was ich mit zu viel getauschten Kyat machen soll. Wir sind anschließend noch in Thailand. Ich glaube aber nicht dass ich die in Baht umgetauscht bekomme. Kann ich das Geld vor Abflug zu einen einigermaßen vernünftigen Kurs in Dollar umtauschen?
Nach oben
 
IP gespeichert  
minglabamike
Member*
Offline
Beiträge: 68
Antwort #8 - 14.01.16 um 05:52:31
 
Du kannst das Geld vor Ort zurück tauschen oder aber hier im Forum anbieten ,Gruß Mike
Nach oben
 
IP gespeichert  
Baker
New Member
Offline
Beiträge: 15
Antwort #9 - 17.01.16 um 14:38:21
 
Bin heute aus Myanmar (+3 Tage Bangkok) wieder gekommen.

Wer eine Kreditkarte hat, braucht kein Bargeld in Euro geschweige den USD mitzunehmen!!
An allen Automaten im Land (Yangon, Kalaw, Nyaung Shwe, Mandalay und noch paar Dörfer dazwischen) hat das Geld holen per VISA Karte einwandfrei funktioniert.
Am Flughafen in Yangon können problemlos Euroscheine in Kyats umgetauscht werden. Es wurden nur 100€ Scheine akzeptiert (wir standen nebenan am ATM und habe mitbekommen, dass andere ihre 200er  €-Scheine nicht getauscht bekamen).

Umtausch von Kyats in THB ist an den Flughäfen kein Problem - also Mandalay und auch Bangkok. In den Städten selber kann ich nichts dazu sagen.
Nach oben
 
IP gespeichert  
robinson
Member*
Offline
Beiträge: 95
Antwort #10 - 21.01.16 um 16:20:17
 
Interessant zu wissen wäre ob unsere normale Maestro Karte der Commerzbank auch funktioniert. So wie in Thailand, Nepal, Malaysia, Singapur, Vietnam auch.
Meine Bank werde ich diesbezüglich auch noch fragen.
Nach oben
 
IP gespeichert  
Falki
Member**
Offline
Beiträge: 153
Antwort #11 - 21.01.16 um 21:51:15
 
robinson schrieb am 21.01.16 um 16:20:17:
Interessant zu wissen wäre ob unsere normale Maestro Karte der Commerzbank auch funktioniert.


Mit EC-Karte meinte ich Maestro Card.....  Cool
Nach oben
 
IP gespeichert  
uscmai
New Member
Offline
Beiträge: 3
Antwort #12 - 15.06.16 um 16:52:24
 
nach meiner Erfahrung funktionieren die VPay Karten nicht, Maestro, Master oder Visa Karten aber in der Regel schon. Selbst mit der Sparcard der Postbank (ist eine etwas abgewandelte Visa) habe ich problemlos Geld ziehen können. Kyat welche ich übrig hatte, habe ich am BKK Airport (nähe Air Rail Link) zu sehr gutem Kurs in THB tauschen können.

Gruss Mark
Nach oben
 
IP gespeichert  
ardesign
Member**
Offline
Beiträge: 238
Antwort #13 - 16.06.16 um 08:34:46
 
Zum Tausch von EUR-Scheinen: Die KBZ Bank in Dawei wollte kürzlich einen 50 EUR in gutem Zustand nicht annehmen, nur weil er mittig schon einmal gefaltet worden war! Das hat mich so geärgert, dass ich die Annahme abgenutzter lappiger Kyat-Scheine dann auch verweigert habe. Die Bankangestellte und ihr Vorgesetzter kamen ganz schön ins Schwitzen, als sie mir einwandfreie Scheine zusammensuchen mussten!
Nach oben
 
IP gespeichert  
Balu
New Member
Offline
Beiträge: 3
Antwort #14 - 01.07.16 um 13:42:29
 
Ich bin schon viel gereist, aber auf diese Regelung bin ich vorher in keinem anderen Land gestoßen, ein wenig ärgert es mich.
Aber nun gut, es ist nun mal so.
Solange man selbst redet, erfährt man nichts.
Marie von Ebner-Eschenbac
Nach oben
 
IP gespeichert  
Seitenindex umschalten Seiten: 1
  « Foren-Übersicht ‹ Forum Nach oben