Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren

   
Foren-ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Myanmar im März 2013 (Gelesen: 6511 mal)
NNBiker
New Member
Offline
Beiträge: 6
03.04.13 um 16:17:26
 
Hallo,
ich habe hier im Forum viele wichtige Informationen für meine Myanmar Reise entnehmen können und möchte nun einen kurzen Bericht über unsere knapp dreiwöchige Reise vom 13.3 bis 3.4.2013 nach Myanmar einstellen.
Da wir bereits Anfang/Mitte 50 sind, wollten wir bereits im Vorfeld wissen wo wir abends unser Haupt betten können und uns die Suche nach freien Zimmern ersparen.
Außerdem wollten wir die größeren Entfernungen soweit möglich ebenfalls zeitsparend mit dem Flieger zurücklegen.

Die Inlandsflüge haben wir bereits von Deutschland über Antares-Reisen gebucht und E-Tickets erhalten.
Die Hotels haben wir im Vorfeld nachdem die Rückbestätigung der Flüge vorhanden waren gebucht, bzw. reserviert, teilweise über das Internet, über einen Vermittler in Myanmar und per Telefon.

Nun zum Reiseablauf:

Wir sind mit Malaysia Airlines von Frankfurt via Kuala Lumpur nach Yangon (Ankunft 11:15) geflogen.

In Yangon waren wir im Motherland Inn 2 untergebracht und wurden am Flughafen freundlich abgeholt. MI2 ist empfehlenswert, wenn man Zimmer mit AC und Dusche und WC bucht. Die Zimmer mit FAN sollte man eher meiden.
Den Nachmittag verbrachten wir im Zentrum an der Botataung- und Sule-Pagode, sowie am Scott-Markt.
Am folgenden Tag fuhren wir um 8:30 mit dem Circle Train für 1$ rund um Yangon, dies war echt ein super Einstieg in burmesisches Leben. Den Nachmittag und den frühen Abend bestaunten wir die wunderschöne Shwedagon-Pagode mit dem unglaublichen Flair.

Am nächsten Morgen ging es mit dem Flieger um 6:20 nach Bagan, wir waren im Umbra-Hotel im Wetkyi-In Dorf untergebracht. Ebenfalls empfehlenswert aufgrund der Lage und dem guten Frühstücksbüffet. Allerdings fanden wir 53$ doch etwas überteuert. Bagan erschlossen wir mit dem Rad; vom Hotel aus ist man in 15 Minuten an den wichtigsten Pagoden und kommt auch nach SU rechtzeitig wieder zurück. Die heiße Zeit von 13-15 Uhr verbringt man am besten am Pool.

In Bagan blieben wir drei Tage, dann ging es mit dem Flieger nach Heho, wo bereits das Taxi nach Nyaungshwe wartete und uns zum Princess Garden Hotel brachte. Diese Unterkunft war eine der schönsten unserer Tour mit schönen Bungalows, Pool und einem super Frühstück und dies für 47$. Zum späten Nachmittag ließen wir uns durch das Floating-Village mit einem Kanu rudern, sehr stimmungsvoll, den Sonnenuntergang erlebten wir dann mitten auf dem See!
Den nächsten Tag verbrachten wir mit einer der üblichen Bootstouren rund um und auf dem See und den zweiten Tag mit einer Tages-Trekkingtour. Letztere war vielleicht das Einzige was wir zu dieser Jahreszeit nicht nochmal machen würden.
Am dritten Tag nahmen wir noch für einen halben Tag Fahrräder um die Umgebung von Nyaungshwe kennenzulernen, sehr empfehlenswert!
Am Nachmittag ging dann der Flieger nach Mandalay dieses Mal mit einer leichten Verspätung von 30 Minuten.

In Mandalay waren wir im Hotel Venus untergebracht, welches ich telefonisch von Deutschland aus reserviert hatte. Das Zimmer mit AC und Dusche/WC für 25$, aber doch nur bedingt empfehlenswert. Mandalay ist am Abend ziemlich hektisch und staubig aber am frühen Morgen sehr stimmungsvoll.
An nächsten Tag hatten wir ein Taxi für den ganzen Tag gebucht (45$) und fuhren nach Sagaing, Amarapura und Imwa. Ein sehr schöner und abwechslungsreicher Tag. Da wir nur 2 Nächte in Mandalay blieben, konnten wir nur einen Teil besichtigen. Wir beschränkten uns auf das Ufer des Ayerwaddy, den Mandalay Hill und das Shwenandaw-Kloster aus dunklem Holz.
Am späten Nachmittag ging es dann wieder zum Flieger nach Yangon für eine Nacht ins MI2, leider hatten wir diesmal das Zimmer nur mit FAN, was definitiv nicht empfehlenswert ist.

Mit dem frühen 'Express-Bus' ging es nach Ngwe Saung ins Yamonnar OO Resort mit sehr schönen Bungalows für 67$. Dieses Mal fanden wir den Preis gerechtfertigt. Dort verbrachten wir 5 Tage zur Erholung und Entspannung.
Besonders können wir die Restaurants Royal Flower im Ort und das Golden Guest empfehlen.

Zurück ging es wieder mit dem Express-Bus nach Yangon und nutzten den 'freien' Nachmittag zum Shopping. Am nächsten Morgen ließen wir die Koffer im MI2 zurück und fuhren nur mit Rucksack mit dem Zug nach Kyaikhtyo.
Eine sehr erlebnisreiche Fahrt, die Waggons schaukeln und wackeln doch sehr bedenklich und man hofft, dass der Zug nicht entgleist. Mit Pickup und LKW ging es dann rauf zum Golden Rock.
Die LKW fahren jetzt bis oben zu den Hotels; der Fussweg von 45 Minuten entfällt. Hier hatten wir die teuerste Übernachtung im Hotel Kyaiktyo 73$; aber wir wollten unbedingt die Stimmung am Abend und Morgen am Golden Rock genießen.
Nachj dem Frühstück ging es wieder mit den LKW zurück und dieses Mal fuhren wir mit dem Bus mit einem kurzen Stopp in Bago zurück nach Yangon.
Hier endet nun die Reise denn am nächsten Tag ging es wieder über Kuala Lumpur ( dieses Mal mit Abstecher in die Stadt mit dem KLIA Express zu den Petronas Towers)  zurück nach FFM.

Fazit ein wunderschöner und sehr intensiver Urlaub mit vielen freundlichen Menschen in Myanmar.
Gruß NNBiker

P.S. : Es gibt tatsächlich mehr und mehr ATMs in Myanmar und mir gelang es tatsächlich in Mandalay aus einem auch 200.000 Kyats abzuheben (VISA). Die am Flughafen in Yangon waren allerdings 'Out of order'
« Zuletzt geändert: 03.04.13 um 19:03:42 von Andreas »
Nach oben
 
IP gespeichert  
Bergfee
New Member
Offline
Beiträge: 16
Antwort #1 - 27.04.13 um 19:14:05
 
Hallo,
mit großen Interesse habe ich den Reisebericht gelesen. Auch ich möchte Ende Oktober eine ähnliche Tour machen. Dabei will ich jedoch am Anfang der Reise direkt zum Golden Rock. Ich habe bereits 2 Nächte im Motherland 2 gebucht, was ohne Probeme verlief. Hier wollen wir dann unsere Rucksäcke für den Ausflug zum Golden Rock lassen und dann wir ihr geschrieben habt zum Golden Rock und Bago. Ich versuche jetzt seit einigen Tagen eine Unterkunft in Kyaikhto zu buchen. Golden Rock, Mountain Top oder Kyaikhto Hotel, aber vergeblich. Ich bekomme keine Antwort auf meine E-mails oder bei den eingängigen Reiseveranstaltern die Auskunft " nicht buchbar für den Zeitraum". Bin schon fast am verzweifeln . Habt ihr einen Tip für mich ,wie ich es anstellen kann.  Habe von Motherland 2 einen Tourvorschlag bekommen, den sie dort arrangieren, der soll jedoch 288 $ pro Person kosten. Das ist erst mal viel Geld und ich würde lieber mit der Bahn und Bus fahren.
Bin gespannt auf eure Antwort

Viele Grüße
bergfee
Nach oben
 
IP gespeichert  
Juebschen
New Member
Online
Beiträge: 21
Antwort #2 - 29.04.13 um 19:59:31
 
Hallo Bergfee,

die angegebenen Beträge sind tatsächlich viel Geld; ich habe im März 2013 eine Rundreise durch Myanmar gestartet, die mich und meinen beiden Mitreisenden plus Guide rund 2000 km durchs Land geführt hat. Die Kontaktdaten von meinem Guide kann ich gerne zur Verfügung stellen. Er ist per E-Mail wie folgt zu erreichen: toethein(at)gmail.com
Übrigens es gibt gerade am Golden Rock auch noch andere Hotels und Unterkünfte, allerdings sollte man am besten telefonisch vorbuchen; das hat bei uns bei unserer Rundreise überall hervorragend durch unseren Guide geklappt.
Grüße aus dem Rheinland
« Zuletzt geändert: 30.04.13 um 06:38:19 von Andreas »
Nach oben
 
IP gespeichert  
NNBiker
New Member
Offline
Beiträge: 6
Antwort #3 - 29.04.13 um 20:06:47
 
Hallo Bergfee,
ich habe das Hotel am Golden Rock mittels Agenten in Myanmar gebucht.
Min Than Htut hat für mich die Hotels in Bagan, am Ngwe Saung und Golden Rock gebucht.
Hier der Kontakt:  touroperator.guide@gmail.com
Habe ihn in Yangon bezahlt und Vouchers bekommen.
Insgesamt hat die Tour zum Golden Rock ca. 120$ gekostet und das für 2 Personen zusammen !
Gruß
NNBiker
Nach oben
 
IP gespeichert  
Bergfee
New Member
Offline
Beiträge: 16
Antwort #4 - 07.05.13 um 17:51:28
 
Hallo,
danke für die guten Tipps. Ich habe versucht über  Antares Travel Zimmer am Golden Rock zu buchen. Das hat zuerst auch sehr gut ausgeschaut. Doch leider habe ich diese Woche erfahren, dass im Hotel Mountain Rock und Golden Rock für Oktober jetzt schon eine Warteliste besteht, auf der ich jetzt auch festgehalten wurde und das Hotel Khayt... blockt alles bis Sept. ab. Es ist zum Mäusemelken  Griesgrämig  Griesgrämig Ich versuche es jetzt mal bei den Adressen die ihr mir genannt habt. Vielleicht habe ich da mehr Glück.
Nach oben
 
IP gespeichert  
alex63
Member**
Offline
Beiträge: 172
Antwort #5 - 08.05.13 um 19:02:58
 
schau ruhig auch immer wieder mal bei anbietern im Internet, z.b. agoda.com oder bookung.com, manchmal kommt da was rein oder jemand cancelled; ob die was am oder aufm golden rock haben, weiss ich allerdings nicht, aber schauen kost ja nix ausser zeit; musst aber aufpassen, bei manchen anbietern musst gleich zahlen, bei anderen reservierst du nur und zahlst vor ort; ausserdem aufpassen, denn einige angebote sind ggf. nicht stornierbar
Nach oben
 
IP gespeichert  
Bergfee
New Member
Offline
Beiträge: 16
Antwort #6 - 12.05.13 um 20:25:14
 
Min der Guide hat mir sofort geschrieben und versucht am Rock ein Zimmer zu bekommen. Doch die gleiche Antwort No reservation Full  Griesgrämig Stehe aber jetzt auch bei ihm auf der Warteliste. 
LG  bergfee
Nach oben
 
IP gespeichert  
Martine
New Member
Offline
Beiträge: 1
Antwort #7 - 18.03.14 um 11:07:07
 
Hallo NNBiker,

dein Bericht hat mein Interesse geweckt da auch ich Ende diesen Monats (März) nach Myanmar reisen werde.

Nun habe ich zwei Fragen an dich:
1. Ist das Wetter im März nicht zu heiss um tagsüber unterwegs zu sein?
2. Warum sollte man im Ml2 Zimmer mit FAN eher meiden. Genau solch eines haben wir gerade gestern gebucht.

Da März mit die heisseste Zeit ist frage ich mich ob wir trotzdem einen eigenen Schlafsack (zwecks Trekking) und einen Fleece-Pulli mitnehmen müssen. Vielleicht kannst du mir diesbezüglich auch ein paar Tipps geben?

Ich freue mich auf deine Antwort.
Viele Grüsse,
Martine
Nach oben
 
IP gespeichert  
Seitenindex umschalten Seiten: 1
  « Foren-Übersicht ‹ Forum Nach oben