Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren

   
Foren-ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
Seiten: 1 2 
Ein Insider zur Hotelsituation (Gelesen: 7989 mal)
octopus
Member***
Offline
Beiträge: 318
Antwort #15 - 22.07.13 um 22:52:18
 
@trip4you
Du bist ja drollig. Deine Aussage, dass Du mehr für das Land getan hast als ein Backpacker, der auf jeden cent sehen muss ist doch ebenso naiv wie dreist. Glaubst Du denn im Ernst, dass irgendein Hotelangestellter oder Zulieferer mehr bekommt, nur weil der Zimmerpreis von 35 US$ auf nunmehr vielleicht 118 US$ gestiegen ist? Oder dass Du dem Land dadurch hilfst, dass Du es mal eben für 2,5 Wochen mit Deiner Anwesenheit beglückst?

Ich gehe ganz stark davon aus, dass die Mehrheit der Bevölkerung nichts von dem Touriboom hat - außer, dass auch alles andere teurer wird.  Hast Du Dir mal angesehen wie die Besitzverhältnisse in Myanmar sind? Wer die Nutzniesser der Preissteigerungen sind? Wer das Land aufkauft oder welche Familien das Land praktisch unter sich aufgeteilt haben?

Guesthouse Besitzer, Guides profitieren sicherlich von dem Boom - dass die ihre Preise dem allg. Marktumfeld anpassen, ist verständlich. Dass sie damit Stammgäste vergraulen, nehmen sie in Kauf - es kommen ja genug neue Touris rein. Die kommen aber nur einmal  - um zu gucken - und um festzustellen, dass es im Vergleich zu den Nachbarländern exorbitant teuer ist. Und dass das Preis-Leistungsverhältnis überhaupt nicht stimmt. Ich habe eine Freundin, die in einer Yangoner Travelagency arbeitet und die verdienen weitaus weniger und haben nichts als Ärger mit unzufriedenen Kunden - trotz des Booms - weil sie einfach weniger Zimmer vermitteln oder Flüge verkaufen können. Ihre Kunden beschweren sich über die miese Hotelausstattung und sehen sich betrogen. Die Hotels lösen die Verträge mit den Agenturen, um sich nicht festlegen zu müssen und um ihre Zimmerpreise auch kurzfristig anheben zu können. Bei Buchungen verlangen sie Vorauskasse (Monate vorher), die die Agentur leisten muss, weil es kein Kunde mitmachen würde. Die gegenwärtige Situation ist total krank!

Es gibt keine Verlässlichkeit mehr - oder doch: Sicher ist, dass alles noch teurer wird. Es wird in naher Zukunft keine Marktregulierung geben - die Nachfrage nach Zimmern und Flügen wird die nächsten 3 Jahre garantiert weiter steigen. Und wenn erst mal über den Landweg nach Myanmar eingereist werden kann, dann wird es noch enger.

Der Unterschied zwischen Dir und einigen der älteren Member, die hier über die unglaublichen Preissteigerungen klagen, ist ganz einfach: Die haben nicht nur einmal für 2,5 Wochen Myanmar bereist, sondern waren u.U. sehr häufig Gast in diesem Land und zwar für länger. 

Für eine einmalige und rel kurze Reise drückt man auch mal beide Augen zu und zahlt eben die Preise, die verlangt werden - auch wenn sie überteuert sind. Und dann kann man auch mal "auf größerem Fuß" leben. Habe ich dieses Jahr in Singapur auch gemacht - ist eben so. Da habe ich nur wenig gejammert und winzige Zimmer zu horrenden Preisen akzeptiert, wohlwissend, dass es wahrscheinlich ein einmaliger Besuch war.

Bereist man aber ein Land über mehrere Jahre hinweg und hat zum Land und zu den Menschen eine Beziehung aufgebaut, kann man nicht so einfach akzeptieren, dass man es sich einfach nicht mehr leisten kann. Übrigens haben gerade diese Traveller, die das Land bereist haben als es noch nicht so "sicher" und "bequem" war, die Menschen in vielerlei Hinsicht unterstützt. Es ist mitnichten so, dass diese Individualreisenden oder Backpacker sich nur durchgeschnorrt hätten und nun lauthals schreien, weil es teurer wird.

Die Diskussion, wer denn nun die "besseren" Touris sind (Individual- oder Pauschalreisene, Backpacker oder Luxuxreisende) hatten wir hier schon mehrfach und ich war immer der Meinung, dass es egal ist - wichtig ist nur verantwortliches und respektvolles Reisen.

Und das sehe ich gerade bei den neuen Myanmar Besuchern in Gefahr.

@trip4you
mich würde ja mal interessieren, in welchen Hotels/Unterkünften Du untergekommen bist - damit ich mal eine kleine Vorstellung Deines Luxusbedarfs habe. Ich kenne mich nämlich ganz gut aus und vielleicht habe ich in dem einen oder anderen Hotel schon mal genächtigt - zum Drittel des von Dir bezahlten Preises?

Abschließend:
Du hast vielleicht viel gesehen, aber nur wenig von Myanmar mitbekommen und noch viel weniger empfunden... Das ist schade...  Schade für Dich...


« Zuletzt geändert: 23.07.13 um 13:51:23 von octopus »
Nach oben
 
IP gespeichert  
Trip4you
New Member
Offline
Beiträge: 12
Antwort #16 - 29.07.13 um 23:38:45
 
@ octopus

Bitte, warum unterstellst du mir in einem äußerst herablassenden Ton z. B. die Besitzverhältnisse dieses Landes nicht zu kennen ?
Ich habe mich mit Sicherheit, äußerst gut über dieses Land informiert, bevor ich es zum ersten Mal bereist habe.
Warum soll ich Myanmar nur ein mal für 2,5 Wochen in den letzten Monaten besucht haben, was gibt dir die Gewissheit für solche Aussagen ?
Was spielt es für eine Rolle welche Hotels ich ausgesucht habe und welchen Preis ich dafür bezahlt habe, nur um jetzt schadenfreudig festzustellen du hast weniger dafür bezahlt ?  Es sollte reichen, wenn ich im Thread davor schon etwas dazu  geschrieben habe.
Wie kommst du zu der Feststellung ich habe wenig mitbekommen in diesem wunderbaren Land und viel weniger empfunden ? Was gibt dir das Recht zu solchen Behauptungen ?
Nach oben
 
IP gespeichert  
octopus
Member***
Offline
Beiträge: 318
Antwort #17 - 29.07.13 um 23:56:14
 
@trip4you
Lies doch noch mal Deine Posts 11 und 13 durch! Den Ton hast Du vorgegeben...
Nach oben
 
IP gespeichert  
schokolade 55
Member***
Offline
Beiträge: 436
Antwort #18 - 30.07.13 um 00:44:06
 
Was ich verstehe ist, dass Meinugen geschrieben werden werden. Was ich auch verstehe ist, dass andere darauf eingehen und antworten. So soll es auch sein.

Was ich nicht verstehe ist, dass es Leute gibt, welche eine  andere Meinung nicht akzeptieren. Was ich auch nicht verstehe ist, dass Leute mit Unterstellungen argumentieren, auf Folgefragen nicht eingehen und die Sachebene in Teilen verlassen, bzw Killerphrasen setzen.
Das ist schade.

@Trip4you
Wenn du zu den Leuten des ersten Absatzes gehören willst, dann bitte ich dich, deine Motz- und Kontraallüren zu lassen. Die bringen nichts, ausser Groll.  Dann wäre auch ein vernünftige Diskussion möglich. Mir steht zwar nicht das Recht zu, dieses zu schreiben, mache es aber trotzdem. Netter kann ich nicht schreiben. Smiley

Nach oben
 
IP gespeichert  
Trip4you
New Member
Offline
Beiträge: 12
Antwort #19 - 30.07.13 um 16:21:36
 
Herzlichen Dank für die überaus freundliche Belehrung.
Kommt mit Sicherheit nicht mehr vor.
Nach oben
 
IP gespeichert  
Seiten: 1 2 
  « Foren-Übersicht ‹ Forum Nach oben