Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren

   
Foren-ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Wo Dollar herbekommen (Gelesen: 4853 mal)
Der Fragende
New Member
Offline
Beiträge: 1
21.12.12 um 11:12:32
 
Liebe Forengemeinde,

mal wieder das leidige Geldthema... Augenrollen
Meine Frage dreht sich nicht ums tauschen in Myanmar sondern woher man Dollar im Vorfeld nehmen soll.
Unsere Hausbank sowie die Reisebank liegen in Berlin bei 1000 Dollar 50€ über den bei Oanda-gezeigten Euro-Betrag. Dies finde ich doch nicht unerheblich und würde dies gerne minimieren...

Weiß jemand ob ich in Peking Euro (zu RMB) zu Dollar tauschen kann? Oder kann ich in Yangon am Flughafen Euro zu Dollar tauschen?

Vielen Dank für eure Tipps
Nach oben
 
IP gespeichert  
schokolade 55
Member***
Offline
Beiträge: 436
Antwort #1 - 21.12.12 um 11:29:40
 
"...50 € sind nicht unerheblich."    DOCH ! Zwinkernd
Du hast doch eigentlich Glück, dass der US$ heute bei 1,32 steht. Vor ein paar Wochen waren es 1,19. Das ist doch schon ein Vorteil  Zwinkernd Zwinkernd .
Egal wie du es machst, Gebühren kostet der Tausch immer. Wenn du in Deutschland tauschst, hast du verhältnismäßig hohe Gebühren. Tauscht du in einem Drittland, wird von € auf Landeswährung und dann auf US$ gerechnet. Du zahlst zwar weniger Gebühren, dafür aber zwei mal und das wird mehr sein, als die 3% (+-) in Deutschland. Du brauchst auch neue Scheine und die bekommst du in Deutschland wahrscheinlich eher als anderswo. Halte am besten deinen US$-Bedarf so gering wie möglich. Den Restbedarf kannst du gut von € in Kyat tauschen.
« Zuletzt geändert: 21.12.12 um 15:32:43 von schokolade 55 »
Nach oben
 
IP gespeichert  
Soulskier76
Member****
Offline
Beiträge: 513
Antwort #2 - 21.12.12 um 14:12:20
 
Und beachte auch, was für ein Kurs bei Oanda angezeigt wird. Das sind Geld und Briefkurse. Nicht der Wechselkurs an einem Schalter...
Nach oben
 
IP gespeichert  
Serenity
Member***
Offline
Beiträge: 269
Antwort #3 - 22.12.12 um 18:25:21
 
Der vor-eingestellte Kurs bei Oanda ist der Interbankenkurs - den bekommst du nicht als normaler Mensch.
Wenn du oben neben dem Text Interbankenrate" das Kästchen mit 0% anklickst, siehst du, dass es eine Menge Abweichungen gibt. Wenn du mit Kreditkarte im Ausland Geld abhebst oder bezahlst, ist der Kurs z.B. um 2% schlechter, für Wechselstuben wird er um bis zu 5% schlechter angegeben.

Die Reisebank hat einen bekannt sehr schlechten Wechselkurs, auch die normalen Banken sind oft nicht wesentlich besser.

Am sinnvollsten ist es in der Tat, nur so viel in Dollar mitzunehmen, wie ihr wirklich braucht, um vor Ort Flüge, Hotels usw. zu bezahlen. Ansonsten nimm Euro mit, die bekommst du problemlos überall gewechselt.
Meine Reisen  " http://fernwehheilen.com /"
Nach oben
IP gespeichert  
Serenity
Member***
Offline
Beiträge: 269
Antwort #4 - 22.12.12 um 18:28:13
 
Hier noch ein ergänzender Link, wo du die echten Bankschalter-Kurse bekommst http://www.focus.de/finanzen/banken/waehrungsrechner-die-wechselkurse-am-banksch...
Meine Reisen  " http://fernwehheilen.com /"
Nach oben
IP gespeichert  
drwkempf
New Member
Offline
Beiträge: 4
Antwort #5 - 13.02.13 um 14:41:07
 
Wer über Bangkok reist, wechselt am besten am Flughafen Euros in Dollar. Beim Hinweis auf den "Verwendungszweck" Myanmar bekommt man makellose Banknoten, am besten in 100-Noten und etwas Dollarkleingeld.
Die Hunderter tauscht man bei Bedarf in Kyatt, mit dem Dollarkleingeld bezahlt man sonstige Rechnungen.
Wenn immer möglich in Kyatt bezahlen!
Nach oben
 
IP gespeichert  
Ed
New Member
Offline
Beiträge: 9
Antwort #6 - 13.02.13 um 19:01:03
 
Es ist kein Problem am Flughafen in Yangon von Euro in Dollar zu tauschen, die Gebühren für den Umtausch waren deutlich geringer als bei Banken in Deutschland
Nach oben
 
IP gespeichert  
Tobi Tobsen
New Member
Offline
Beiträge: 7
Antwort #7 - 15.06.13 um 14:00:24
 
Moin,
ich bin von Bangkok nach Yangon geflogen...Vorher habe ich mir überlegt wie viel Geld ich wohl ungefähr für meinen Aufenthalt benötige (es ist nicht ganz so billig wie man denken mag). Am Abend vor meinem Flug habe ich mir dann auf der Kao San Road Euro und Baht in Dollar eingetauscht.

Wichtig ist es, dass die Dollarnoten nicht verknickt oder verdreckt sind, da die Wechselstuben in Yangon, manchmal (wenn auch selten) pingelig sind.
Nach oben
 
IP gespeichert  
HLAdr4
Member**
Offline
Beiträge: 137
Antwort #8 - 15.06.13 um 16:02:44
 
Hallo,

am Flughafen BKK gibt`s auch im Abflugbereich ATM, die US$ ausgeben. Habe das vor Jahren genutzt und war von den Kursen und Gebühren positiv überrascht. Wenn ich mich Recht erinnere, definitiv günstiger als die Reisebank. Alternativ `auch `mal nach anderen Geldwechslern in D schauen. Zumindest in HH gibt`s eine Alternative, die immer einige Cent/ $ günstiger ist.

Gruß

HLAdr4
Nach oben
 
IP gespeichert  
Melle
New Member
Offline
Beiträge: 11
Antwort #9 - 12.07.13 um 09:02:28
 
Wenn ich in Bangkok mein Geld "wechseln" möchte.
Sollte ich den Euro dann lieber in bar mitnehmen oder dort am ATM per Visa-Karte abheben?
Nach oben
 
IP gespeichert  
schokolade 55
Member***
Offline
Beiträge: 436
Antwort #10 - 12.07.13 um 15:10:12
 
@melle
Du kannst dein Geld auch auf der Bank (ThaiMilitaryBank etc) tauschen, bzw mit der Karte dort holen. Kommt darauf an, wo dein cashlimit liegt und wieviel du brauchst. Der Geldbetrag den du in THB abhebst, wird dann nochmal in US$ gewechselt. Untem Strich kann das billiger sein, als die US$ in Deutschland zu kaufen. Geh mal auf die wwwSeite von der thaimilitarybank (als Beispiel) und schau wie die Ankaufs- und Verkaufskurse sind.  Tausch nur so viel in US$, wie du in Myanmar wirklich brauchst. Den Rest kannst du in mitgebrachten €-Scheinen (gute und saubere Scheine, am günstigsten 50er und 100er) gut in Myanmar auf der Bank tauschen. Ich hoffe, deine Frage richtig verstanden zu haben.
Nach oben
 
IP gespeichert  
Seitenindex umschalten Seiten: 1
  « Foren-Übersicht ‹ Forum Nach oben