Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren

   
Foren-ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Euro/Dollar in Bangkok besorgen? (Gelesen: 4151 mal)
rewz
New Member
Offline
Beiträge: 2
10.07.12 um 12:29:28
 
Hallo,
ich werde ab august für 4 monate durch südostasien reisen und möchte unter anderem auch myanmar bereisen. da ich dort aber erst im oktober oder november sein werde, frage ich mich, ob ich die verlangten (neuen und nicht verknickten) banknoten auch in bangkok bekommen kann oder das problematisch werden könnte. Ich war noch nie in südostasien und weiß daher nicht ob ich den bankangestellten klarmachen kann, dass ich unversehrte banknoten brauche. jedenfalls möchste ich das bargeld nicht aus deutschland mitbrungen und 3 monate mit mir rumschleppen...
für eure hilfe wäre ich sehr dankbar!!
Basti
Nach oben
 
IP gespeichert  
schokolade 55
Member***
Offline
Beiträge: 436
Antwort #1 - 10.07.12 um 14:08:27
 
Das Problem mit den neuen US$ ist bei den Banken in Thailand auch bekannt. In Bangkok hast du mit dem Geldwechsel in US$ kein Problem. Die Bankleute sprechen fast alle englisch.
Du must aber formal doppelt tauschen. Von € in THB und von THB in US$. Das kostet etwas an Gebühren, die du dann auf der Abrechnung siehst.
Jetzt weiss ich das nicht genau, aber ich glaube, auf dem Flughafen in BKK gibt es ATM mit US$ Ausgabe. bin mir aber nicht sicher und verwechsle da einen Flughafen.
Ubrigens halten sich Banknoten gut in einem DIN C5 Umschlag (Geld reinlegen und als Päckchen falten). Das hat sich bei uns schon oft bewährt.
Gruss Schokolade
Nach oben
 
IP gespeichert  
rewz
New Member
Offline
Beiträge: 2
Antwort #2 - 10.07.12 um 14:21:33
 
Alles klar, das sollte ja dann kein problem sein...
vielen dank für die info!
Nach oben
 
IP gespeichert  
HLAdr4
Member**
Offline
Beiträge: 137
Antwort #3 - 10.07.12 um 16:37:24
 
Hallo,

am Flughafen BKK gibt`s ATMs die Dollar rausgeben. Ich meine u. a. auf Mastercard und nicht auf Maestro, bin mir da aber nicht mehr ganz sicher. Die ATM waren auf dem Weg zu den Gates hinter der Security.

Gruß

HLAdr4
Nach oben
 
IP gespeichert  
Gisbert
Member**
Offline
Beiträge: 164
Antwort #4 - 11.07.12 um 12:57:07
 
Alternative, wenn Du länger / öfter da bist (z.B. Bangkok) und größere Beträge benötigst:
Eröffne ein Dollar Konto bei einer Bank vor Ort. Den Großteil der Umtauschgebühren sparst Du mit einem Geldtransfer über ein Konto, das Du bei OANDA über die RBS eröffnest. Ich habe das gerade hier in Uganda gemacht, weil die hier noch nicht mal Reiseschecks akzeptieren. Gebühren für Transfer von 5000$ sind 25$, Tauschgebühren praktisch keine (im Centbereich für die ganze Summe). Größere Beträge kriegst Du nicht per ATM, und teurer ist es auch noch.

Gruß aus Kampala, Gisbert
Nach oben
 
IP gespeichert  
Hilleken
Member*
Offline
Beiträge: 56
Antwort #5 - 04.11.12 um 10:07:43
 
danke. die frage hat mich auch interessiert!
Nach oben
 
IP gespeichert  
Seitenindex umschalten Seiten: 1
  « Foren-Übersicht ‹ Forum Nach oben