Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren

   
Foren-ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
Seiten: 1 ... 3 4 5 
Rakhine - Ausnahmezustand (Gelesen: 27636 mal)
kweli
Member***
Offline
Beiträge: 310
Antwort #60 - 23.06.12 um 10:36:50
 
Irgendwann verliert man eben die Lust auf Beiträge zu antworten die völlig irrational sind und die Realität völlig falsch einschätzen. Nicht nur dass, Schokolade errinert mich in ihren Gedankengängen schon fast an Hitler, Stalin und co.

Ab dem Satz:"wer besetzt in myanmar eigentlich wen" habe ich aufgehört ernsthaft zu lesen...

Eins möchte ich aber noch sagen: Woher dein Hass gegen Minderheiten jeder Art?

Ich finde dein Beitrag ist eine bodenlose Frechheit gegenüber den Leuten die jeden Tag unterdrückt werden... Stell dir vor: Diese Leute wollen einfach nur LEBEN ohne Angst, Mord und Vergewaltigungen. Was ist daran verwerflich nicht von fremden Leuten unterdrückt werden zu wollen?

Du stellst die Minderheiten Myanmar´s als die Täter hin und das ist schon eine sehr krasse Sache. So etwas habe ich noch nie gelesen...Sehr sehr erschreckend das offensichtliche Opfer zu angeblichen Tätern werden nur weil sie in Frieden leben wollen.

Wenn du schon zugibst das du den Tod von 100.000 Menschen als den Preis für Demokratie ansiehst dann habe ich wirklich keine Worte mehr für dich. Demokratie beinhaltet IMMER auch den Schutz von Minderheiten denn sonst wäre es nur die Diktatur der Mehrheit. Das solltest du eigentlich wissen...

Das es 2012 noch immer Menschen gibt die eine derartige Denkweiße haben ist schlicht unfassbar für mich.

Nach oben
 
IP gespeichert  
kweli
Member***
Offline
Beiträge: 310
Antwort #61 - 23.06.12 um 10:59:27
 
schokolade 55 schrieb am 20.06.12 um 13:31:25:
kweli schrieb am 20.06.12 um 11:12:03:
Wie schon gesagt was mich erstaunt ist wie wenig Interesse westliche Betrachter dem Tatbestand Völkermord entgegen bringen. Man sollte meinen das gerade die Deutschen aus der Geschichte gelernt haben aber dem ist wohl leider nicht so. Und ich muss mich dann rechtfertigen waurm ich einen "extremen Standpunkt" vertrete...


Du scheinst nicht zu wissen, was der Tatbestand des Völkermordes ist. So banal ich es sehe, so sind das in MM Kolateralschäden, soweit sie überhaupt vorhanden sind.


Weißt du was im Kachin State passiert? Ich glaube nicht denn sonst würdest du dies nicht verharmlosen.

- Mord und Totschlag an Zivilbevölkerung

- Vertreibung von großen Menschenmassen (100.000 flohen auf Gebiete der Kachin Independence Army)

- systematische Vergewaltigung von Frauen als Kriegsmittel

- Einsatz von chemischen Waffen

- Folter und Inhaftierung

- Zerstörung von Dörfern, Zerstörung von Landwirtschaftlichen Nutzflächen

- Zerstörung von Kirchen und anderen zur Kultur der Kachin zählenden Gebäude

- Ausbeutung von natürlichen Ressourcen

- Systematische Verhinderung bzw Erschwerung von Hilfsgütern an Menschen in den Flüchtlingscamp mit dem Ziel einer Hungersnot oder Ausbreitung von Krankheiten

- staatliche Verteilung von Heroin an Kachin-Jugendliche in von der Zentralarmee regierten Gegenden

- staatlicher Schutz für Opium-anbauenden Bauern um Heroin-Epidemie noch zu verstärken

- gezielte Verteilung von HIV-positiven Blutkonserven an Kachin

Und es gibt sicher noch mehr Beispiele... Und all diese Beispiele kann ich dokumentieren.

Überleg dir mal WAS du hier verharmlost...

Ich finde eine Denkweiße das dies alles "nichts besonderes" ist und deine Verharmlosung eine kollosale Frechheit und ein weiterer Schlag in das Gesicht der Opfer.

Nach oben
 
IP gespeichert  
arfe
Member**
Offline
Beiträge: 134
Antwort #62 - 23.06.12 um 14:01:00
 
kweli schrieb am 23.06.12 um 10:36:50:
Irgendwann verliert man eben die Lust auf Beiträge zu antworten die völlig irrational sind und die Realität völlig falsch einschätzen. Nicht nur dass, Schokolade errinert mich in ihren Gedankengängen schon fast an Hitler, Stalin und co.


Sag mal kweli... geht es noch? Was soll der Vergleich mit Hitler und Stalin beim schokolade55?  Ärgerlich

Zitat:
Eins möchte ich aber noch sagen: Woher dein Hass gegen Minderheiten jeder Art?


Häh? Ich habe nicht rauslesen können, dass er etwas gegen die Minderheiten insbesondere in Myanmar hätte. Dann hätte ich mich sicherlich (auch) kritisch gegenüber schokolade55 geäußert.

Zitat:
Ich finde dein Beitrag ist eine bodenlose Frechheit gegenüber den Leuten die jeden Tag unterdrückt werden...


Ich finde Deine Art und Weise langsam eine Frechheit hier im Forum. Vorallem Leuten etwas bösartiges zu unterstellen, obwohl er mit Dir sachlich und aus ihrer Sicht mit Dir diskutieren.


Ich finde, der Forumsmoderator sollte bei Dir langsam hier einschreiten und Deine bösartigen Unterstellungen unterbinden. Mit Dir ist keine sachliche Diskussion möglich. Du hast nicht genügend Abstand um eine Diskussion sachlich zu führen und wirst direkt persönlich!

Ich nehme mir übrigens das Recht raus hier etwas dazu zu schreiben, weil meine Frau eine Karen ist und diese ethnische Bevölkerung heute noch von der Junta verfolgt wird.

Im übrigen, Deine Pauschalisierung, dass Deutschland etwas dagegen tun sollte, weil sie aus der Geschichte etwas gelernt haben sollen, finde ich genauso unverschämt. Ich bin ein Deutscher, aber gehöre nicht der Kriegsgeneration an und sehe mich auch nicht in der Verantwortung, weil die Deutschen einen historischen Fehler gemacht haben. So etwas geht dann
höchstens der Weltgemeinschaft etwas an und nicht DEN Deutschen.

Und jetzt trenne ich mich wieder von dieser Diskussion, kweli!
Mit Dir ist einfach nicht sachlich zu diskutieren.


« Zuletzt geändert: 23.06.12 um 15:04:55 von arfe »
Nach oben
 
IP gespeichert  
kweli
Member***
Offline
Beiträge: 310
Antwort #63 - 23.06.12 um 17:12:27
 
Beide haben die Minderheiten ihrer Staaten verfolgt... Das soll der Vergleich.

Und jetzt sag mir wie Schokolade nichts gegen Minderheiten gesagt habe soll, ich zitiere:

"Was mir nicht klar ist, wer besetzt eigentlich wen in MM. "
-> Ich kenne keine Minderheit in Myanmar die Bamar-Gebiete angreift. Ist fast so als wenn man nach dem 2. Weltkrieg sagt: Ich bin mir nicht sicher ob nicht vielleicht die Juden Deutschland besetzt haben

" Wer von wem wie profitiert, weis ich nicht"
-> Ich hab noch nie gehört das eine Minderheit Myanmar´s irgendjemand ausbeutet... Die Realität ist die brutalste Ausbeutung der natürlichen Ressourcen in Nicht-Bamar Gebieten ohne Entschädigung.

"Ich kann das Wort "Minderheiten" kaum noch lesen"

"Ja, das ist der Preis. Ich übersehe auch nichts. "
-> Auf die Frage hin ob die Ausrottung der Kachin der Preis für die Demokratie sein soll. Das finde ich schon fast eine perverse Aussage von Schokolade.

"Das ist ja das Problem mit den Minderheiten: Macht man ihnen Zugeständnisse, dann wollen sie gleich Autonomie"
-> Auch das ist eine Aussage die völlig fehl am Platz ist wenn man Myanmar diskutiert. Man kann wohl kaum Menschen einen Vorwurf machen nicht unterdrückt werden zu wollen.

". Es steht für mich die Frage offen: Wer ist schuld und wer nicht, war war Ursache und was Wirkung."
-> Wer hatte am Holocaust Schuld die Juden oder die Nazis? Genauso wie diese Frage Leute verärgert ist es auch für mich wenn Schokolade anzweifelt wer von wem verfolgt wird und was die Ursache ist.

"So banal ich es sehe, so sind das in MM Kolateralschäden, soweit sie überhaupt vorhanden sind. "

-> Anzweifelung an Verbrechen gegen die Minderheiten und dann wird das ganze als "Kollateralschäden" bezeichnet. Ganz so als ob es egal ist wenn Minderheiten ausgerottet werden oder nicht.. Sind ja schließlich nur "Kollateralschäden"

Für mich sind das Aussagen die ganz klar feindlich gegenüber den Minderheiten Myanmar´s sind... 

Was für mich ganz klar ist jedoch ist das Schokolade keinerlei Respekt vor Opfern von Verbrechen haben muss, anders kann ich mir eine derartige Einstellung nicht erklären
Nach oben
 
IP gespeichert  
Andreas
Administrator
Offline
Beiträge: 509
Antwort #64 - 23.06.12 um 18:18:15
 
Okay, ich mach den Thread an dieser Stelle dicht.
Ihr könnt das gerne noch weiter per PM ausmachen.
Andreas
Nach oben
IP gespeichert  
Seiten: 1 ... 3 4 5 
  « Foren-Übersicht ‹ Forum Nach oben