Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren

   
Foren-ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Westerwelle in Myanmar (Gelesen: 1970 mal)
mmvo
New Member
Offline
Beiträge: 10
01.05.12 um 05:03:47
 
Spiegel Zitat...

....Die seit Jahrzehnten regierenden Militärs, die das Land einst in Myanmar umtauften, haben die Zügel gelockert. Doch ihre Präsenz ist deutlich zu spüren, schon bei der Fahrt in die Stadt. Entlang der Strecke vom Flughafen zum Hotel stehen alle dreihundert Meter zwei Uniformierte mit Gewehren. Wenn Westerwelles Kolonne passiert, grüßen sie zackig militärisch...

Also ich konnte die Präsenz nicht spüren.Es war kaum Militär oder Polizei zu sehen, im Gegensatz zu früher.Die Einheimischen habe mir das auch bestätigt ,das ist die neue Politik.Man muss natürlich vor dem Besuch dort sein und nicht im Tross des Aussenministers mit fahren, um einen realistischen Eindruck zu bekommen.Ich war nur überrascht als ich auf dem Weg zum Flughafen war ,das in dieser Zeit viel Polizei zusehen war.Ban Kin Moon war ja auch im Lande und am Flughafen konnten ich dann den Bundeswehr Airbus sehen.
Wenn der Amerikanischen President irgendwo ist ,müsste ich mir wohl sorgen machen das ich überhaupt noch den Flieger bekommen, durch all die Strassensperren und Tage im vorraus.
Da Hr Westerwelle wohl am Sonntag im Lande war ,ist der Verkehr natührlich weniger,aber sonst waren durch die vielen neuen Autos doch schon mehr los und Polizisten weltweit sind ja auch dafür zuständig für die freier Fahrt aller Politiker, um in dem kurzen Zeitraum die Zufahrten von den Nebenstrassen zu blockieren.

mmvo
Nach oben
 
IP gespeichert  
kweli
Member***
Offline
Beiträge: 310
Antwort #1 - 02.05.12 um 16:59:05
 
Toll, ein weiterer Beitrag zur allgemeinen Verdummung... Damit meine ich nicht dich mmvo sondern den Spiegel Beitrag und Westerwelles Besuch im allgemeinen
Nach oben
 
IP gespeichert  
Seitenindex umschalten Seiten: 1
  « Foren-Übersicht ‹ Forum Nach oben