Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren

   
Foren-ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Regenzeit und reisen mit Kindern (Gelesen: 2689 mal)
weinhex
New Member
Offline
Beiträge: 2
26.01.12 um 19:13:08
 
Hallo,
ich möchte ein paar Worte zu Regenzeit verlieren, da sicher sich einige Gedanken machen, ob man überhaupt nach Myanmar im Sommer fahren sollte.
Also wir( 2 Erwachsene und 4 ältere Kinder) waren letztes Jahr individuell im Juni in Myanmar  (Yangoon, Inle Lake, Bagan). Wir waren skeptisch ob wir angesichts der düsteren Vorhersagen wg. des Wetters überhaupt Myanmar bereisen sollten. Nun, es hat so gut wie nicht geregnet. Klar war der Himmel oft bedeckt, abgesehen von Bagan, aber es gab durchaus viele teils sonnige Tage. Das alles ist natürlich nur ein Erfahrungswert und keine verlässliche Aussage über das Wetter in diesem Sommer-heiße ja nicht Petrus....Touris übrigens waren in dieser low season sehr wenige unterwegs. Das reisen mit Kindern ist im übrigen in diesem fantastischen Land überhaupt kein Problem. Abzuwägen ist natürlich das Risiko einer ernsthaften Erkrankung/Unfall bei den Kindern. Die ärztliche Versorgung ausserhalb Yangoons ist sicher nicht die beste. Nun, bei uns ist alles gut gegangen -es gab nicht mal Durchfallerkrankungen trotz essen an Strassenständen. Aber , wie gesagt, dass muss jeder für sich entscheiden, ob er mit Kindern dorthin fährt. Zu den Niederschlägen abgesehen von den o.g. Orten, kann ich natürlich nichts sagen.
Übrigens waren wir auch in Yangoon im Motherland Inn 2 und das GH war unglaublich nett und hilfsbereit. Sicher kein First Class Hotel aber zum ankommen und zum Infos sammeln, bzw. Bustickets buchen, war das ein super Hotel. Hoffe ich konnte dem einen oder anderen ein wenig bei der Entscheidungsfindung helfen.!
Nach oben
 
IP gespeichert  
Ronny
New Member
Offline
Beiträge: 46
Antwort #1 - 27.01.12 um 08:21:10
 
Hi,

ja, dass Reisen in Asien mit Kindern ist ein besonderes Erlebnis, hab es immer sehr genossen, man hat ja fast einen Promistatus, besonders wenn die Kinder klein, mit blauen Augen und blond sind Zwinkernd knüpft man sehr schnell Kontakte zu den Einheimischen!
Was die Risiken angeht, so muss man sie halt abwägen und minimieren.

Was das Reisen in der Regenzeit angeht, so bin ich zu dieser Zeit schon öfters in Asien unterwegs gewesen und hatte auch meist Glück mit dem Wetter...kann sicher auch mal anders laufen...

Das Motherland Inn hatte ich als sehr nette Bleibe von vor 4 Jahren in Erinnerung, leider klappte es dieses Mal mit der Reservierung nicht, daher musste ich im Januar woanders nächtigen.
Hatte mir mal das Three Seasons angeschaut, machte auch einen sehr netten Eindruck, leider wars auch voll, aber sicher eine gute Alternative zum Motherland Inn.

Gruß, Ronny
Nach oben
 
IP gespeichert  
Nina1981
New Member
Offline
Beiträge: 4
Antwort #2 - 20.01.17 um 10:24:46
 
Moin, ist zwar nicht mehr so wirklich aktuell, aber der eine oder andere schaut bestimmt nochmal rein.

Wir waren schon oft in der Regenzeit in SOA und fanden es immer toll. Günstigere Preise, weniger Besucher, das gefällt uns gut. Natürlich regnet es meist am Nachmittag und Nachts ordentlich, aber ansonsten ist es trocken. Wenn man Pech hat, kann es sich für ein paar Tage einregnen, aber meist geht es.

Mit usnerem Sohn waren wir letztes Jahr im November da, War megaschön, aber auch in der Regenzeit wären wir gefahren. Spätestens wenn der Kleine in die Schule geht, werden wir ja gar keine andere Wahl mehr haben  Griesgrämig

Vielleicht habt ihr Lust mal in unsere Reisebericht über Myanmar zu schauen: http://www.karl-reist.de/reiseziele-mit-kindern/asien-mit-kindern/myanmar-mit-ki...

Gruß, NIna
Nach oben
 
IP gespeichert  
Seitenindex umschalten Seiten: 1
  « Foren-Übersicht ‹ Forum Nach oben