Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren

   
Foren-ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
Seiten: 1 2 3 4 5 
Kyat und Euro wird bevorzugt! (Gelesen: 28534 mal)
Ronny
New Member
Offline
Beiträge: 46
Antwort #30 - 18.01.12 um 10:42:39
 
@ Mene..gerne Zwinkernd
Nach oben
 
IP gespeichert  
Pringles599
New Member
Offline
Beiträge: 9
Antwort #31 - 18.01.12 um 22:11:33
 
Vielen Dank für die Infos.

Wir werden jetzt für die 3 wochen zu zweit 800 $ mitnehmen und den Rest in €, die wir dann am Flughafen in Yangon in Kyat wechseln werden.

Ich werde dann spätestens Ende Februar berichten und auch berichten, wie das zeitlich knappe Umsteigen in Singapur geklappt hat.
Nach oben
 
IP gespeichert  
Gisbert
Member**
Offline
Beiträge: 164
Antwort #32 - 19.01.12 um 01:21:37
 
Zum tauschen werden 200 Euro Scheine (neu) ausgesprochen gerne genommen.
Nach oben
 
IP gespeichert  
carasia
New Member
Offline
Beiträge: 5
Antwort #33 - 19.01.12 um 19:34:55
 
Wo bekommt ihr 200 € Scheine???

Wir haben schon in einigen Banken gefragt, ob sie 200 € Scheine haben, die Antworten waren bisher alle gleich: "Wir bekommen keine 200 € Scheine, außer es wurde gerade einer eingezahlt, aber das passiert äußerst selten und dann sehen die auch nicht neu aus"

Auch auf Beantragung gibt es nur 100 oder 500.... weinend
Nach oben
 
IP gespeichert  
pathfinder
Member**
Offline
Beiträge: 130
Antwort #34 - 20.01.12 um 14:20:08
 
Gibt es tatsaechlich Banken bei denen man keine 200Euro Scheine bekommen kann? Zumindest auf Bestellung sollte doch jede gewuenschte Stueckelung zu haben sein... aber wie auch immer, 100er sind genauso gut zu wechseln (wo Euro akzeptiert werden)

gruesse,
pathfinder
Nach oben
 
IP gespeichert  
carasia
New Member
Offline
Beiträge: 5
Antwort #35 - 20.01.12 um 18:49:20
 
ja leider, in magdeburg haben wir schon in verschiedenen banken gefragt, ohne erfolg. auch als bankkunde keine chance Griesgrämig
Nach oben
 
IP gespeichert  
Ronny
New Member
Offline
Beiträge: 46
Antwort #36 - 21.01.12 um 10:39:32
 
na dann tun's ja auch die 500er Zwinkernd
Gruß
Nach oben
 
IP gespeichert  
angelina68
New Member
Offline
Beiträge: 16
Antwort #37 - 21.01.12 um 12:40:13
 
Wir hatten am Ende der Reise im November sogar zuwenig Dollar und mußten Euros in Dollar wechseln um unser letztes Hotel bezahlen zu können.

In Kyat gewechselt haben wir nur Euros. Aber für die Flüge und Zimmer brauchten wir immer Dollar. Keines der Guesthouses oder Hotels wollte Kyat oder Euro annehmen. Und bei den Flügen waren sie sowieso auf funkelnagelneue Dollar fixiert.

Unser Budget für 16 Tage für 2 Personen war 1000 Dollar und 1400 Euro. Die Dollar waren zuletzt aufgebraucht..... Euros hatten wir noch einiges für Thailand über Zwinkernd
Nach oben
 
IP gespeichert  
Minnie
New Member
Offline
Beiträge: 13
Antwort #38 - 22.01.12 um 18:36:04
 
Bin auch gerade aus Myanmar zurück. Umtausch von € (möglichst 100-er Scheine, neu, nicht bemalt oder geknickt oder eingerissen) absolut gar kein Problem, am Besten wie schon mehrfach erwähnt am Flughafen in der Halle kurz vorm Ausgang. Achtung, die schliessen kurz vor 18.00 Uhr, ansonsten in den Banken möglich, funktioniert reibungslos, nur Pass muss man dabei haben und wie gesagt neue saubere Scheine. Wir haben die Efahrung gemacht, dass alle, auch kleinere Restaurants oder auf Märkten alle lieber Kyats wollten. Die Einheimischen müssen die US Dollar oder € auf dem Schwarzmarkt tauschen und bekommen nicht so eine guten Kurs und dürfen wenn ich mich recht erinnere (so jedenfalls unser Guide) auch nur  200 Dollar z.B. in der Bank offiziell in Kyat tauschen. Wir hatten außer Ausreisesteuer am Flughafen nur € in der Bank getauscht und alles war sehr einfach. Man muss sich nicht mehr solche Gedanken machen. Kenne Myanmar von vor 3 Jahren, ein riesen Unterschied. Es hat sich sehr viel verändert bezüglich Tourismus, nicht nur das mehr Touris jetzt da sind. Es ist wirklich nicht mehr so kompliziert. Land und Leute immer noch faszinierend und zum Glück noch nicht "verändert" durch den stärkeren Tourismus. Macht Euch keine Sorgen wg. dem Geld wechseln, nur die Scheine müssen PERFEKT sein !!!Smiley
Nach oben
 
IP gespeichert  
mene
New Member
Offline
Beiträge: 5
Antwort #39 - 24.01.12 um 14:03:09
 
Hallo,

was würdet ihr denn für eine USD-Stückelung empfehlen, wenn wir USD nur zum Bezahlen von Flügen/Zug/Hotel verwenden möchten? Ich hätte ja gesagt etwas von allem, denn einzelne Übernachtungen mit 100 USD Noten zu bezahlen macht wohl wenig Sinn, aber ihr lass mich gerne überzeugen. Bekommt man eigentlich auch USD als Restgeld zurück?

Danke für die Infos!

Grüße, Mene
Nach oben
 
IP gespeichert  
back-to-life
New Member
Offline
Beiträge: 3
Antwort #40 - 24.01.12 um 14:06:35
 
Nun noch eine Umtausch-Frage an die Erfahrenen: Bei oanda.com wird für $1der Kurs von MMK 6,05 Lippen versiegelt gezeigt; hier wird über MMK 800  Kuss gesprochen???? Kann das bitte jemand aufklären?
Nach oben
 
IP gespeichert  
Soulskier76
Member****
Offline
Beiträge: 513
Antwort #41 - 24.01.12 um 15:14:30
 
back-to-life schrieb am 24.01.12 um 14:06:35:
Nun noch eine Umtausch-Frage an die Erfahrenen: Bei oanda.com wird für $1der Kurs von MMK 6,05 Lippen versiegelt gezeigt; hier wird über MMK 800  Kuss gesprochen???? Kann das bitte jemand aufklären?


Das ist der "offizielle" Kurs, der für den reellen Geldwechsel keine Bedeutung hat.

Nach oben
 
IP gespeichert  
Tabaluga1111
New Member
Offline
Beiträge: 9
Antwort #42 - 29.01.12 um 00:05:02
 
Hallo liebe Community,

ich muss noch einmal die Frage von "back to life" aufnehmen....

Mich irritieren diese offiziellen / Schwarzmarktwechselkurse auch sehr stark und ich denke, hier etwas falsch verstanden zu haben.   Schockiert/Erstaunt

Kann es denn wirklich sein, dass ich am Schwarzmarkt über 1.000 Kyatt für einen Euro erhalte, während ich im im "legalen Tausch" gerade mal um die 8 MMK erhalte. Weiterhin verunsichert mich die unterschiedliche Bezeichnung K vs. MKK.

Könnte ihr mir bitte helfen?  Augenrollen

Vielen Dank schon im Voraus,
Sandra
Nach oben
 
IP gespeichert  
Liggi
Member**
Offline
Beiträge: 111
Antwort #43 - 29.01.12 um 03:14:15
 
Auf dem Schwarzmarkt ist der Kurs gleich oder geringfügig schlechter als bei den offiziellen Wechselstuben wie z. B. im Flughafen Yangon.

Für 1 Euro dürfte es zur Zeit rund 1000 Kyatt geben.
Nach oben
 
IP gespeichert  
Yin
Member**
Offline
Beiträge: 247
Antwort #44 - 29.01.12 um 08:25:37
 
ja, beim legalen tausch würdest du tatsächlich die zu dem zeitpunkt angesagten 8 kyat pro euro erhalten. das macht natürlich niemand. wie dieser kurs am heutigen tage aussieht weiß ich nicht. beim schwarztausch auf dem markt oder tausch bei der bank oder wechselschalter am airport erhälst du eben 1000 kyat oder etwas mehr pro euro. je nachdem wie hoch der kurs an dem tauschtage gerade liegt. kyat oder mmk (myanmarkyat) ist ein und das selbe. ich weiß auch nicht warum einige mit ihren benennungen hierbei immer zur verunsicherung beitragen.

ich habe beim geldwechseln in burma noch nie die hier immer wieder beschriebenen probleme mit unsauberen, verknickelten oder beschriebenen geldscheinen gehabt. anders sieht es manchmal in hotels oder guesthouses mit dollarscheinen als wechselgeld aus. da wollen die einem schon mitunter verknickelte oder unsaubere scheine als wechselgeld unterjubeln. also immer sofort prüfen und gegebenenfalls sofort reklamieren.

schon monate vor abreise besorge ich mir saubere, glatte und einwandfreie dollarscheine bei der bank am schalter, prüfe sie sofort nach erhalt und tausche gegebenenfalls den einen oder anderen schein gegen einen besseren möglichst neuen um, oder habe noch saubere und glatte dollarscheine von der letzten reise übrig. auch habe ich noch keinerlei probleme mit dem erhalt von 200 euroscheinen hier in deutschland bei der bank gehabt. sollte ich geld bei der bank abheben und es liegt ein sauberer 200 euroschein dabei, lege ich diesen gleich für meine nächste burma oder asienreise beiseite. beim kauf von dollars in deutschland ist es von bank zu bank wohl unterschiedlich. einige banken verlangen hohe extragebühren, andere weniger hohe. ist man fester kunde der entsprechenden bank, hat man evtl. eine günstigere extragebühr. ich selber zahle pro kaufoption von dollars, egal welcher höhe und menge bei einer bank meiner gegend 1,50 euro pro kauf, obwohl ich kein fester kunde der bank bin. andere banken verlangen glaube ich schon 10 oder mehr euro pro kauf. eine bestellung von bardollars über den postweg oder kurier habe ich noch nie gemacht, das wäre mir persönlich zu unsicher. ich weiß ja nie wie gut oder schlecht die scheine aussehen.

Yin
Nach oben
 
IP gespeichert  
Seiten: 1 2 3 4 5 
  « Foren-Übersicht ‹ Forum Nach oben