Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren

   
Foren-ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Lashio (Gelesen: 5346 mal)
WanTi
New Member
Offline
Beiträge: 42
02.03.11 um 19:42:23
 
Der Zug nach Lashio fuhr pünktlich um 04:00 ab Mandalay, Ankunft dort um 19 Uhr, lediglich ordinary und 1stclass, kein upperclass-Waggon, wie noch im Vorjahr nach Hsipaw. Unterschied zwischen 1st und ordinary war lediglich ein dünnes Polster auf den Holzlattensitzen. Fahrpreis 14 Dollar, einen Tag vor Abreise buchbar. Preis für Einheimische 1270 Kyatt.
Ich war der einzige Ausländer im Zug, Englisch Kenntnisse waren bei keinem der zahlreichen Mitreisenden vorhanden, aber es war eine tolle Konversation zwischen uns während der ganzen Reise, von ganz jung bis ganz alt. Ich musste Familienfotos ansehen, mir wurde diverses Essen fast aufgenötigt, es war einfach Burma-live.
Von einer Familie erhielt ich zum Abschied Blumen, die sie während der Fahrt gepflückt hatten (ging problemlos bei der Fahrt durchs Gebirge)
Lashio ist der letzte für Touristen frei zugängliche Ort vor der chin. Grenze, aber touristisch völlig unerschlossen. In den 4 Tagen Aufenthalt habe ich keinen westlich aussehenden Menschen getroffen, im Hotel wurde kaum Englisch gesprochen, lediglich burmesisch und chinesisch, wie auch ansonsten in der ganzen Stadt. Eine einzige englische Speisekarte habe ich gesehen, ansonsten half nur der direkte Gang in die Küche, wenn man nicht verhungern wollte.
Die ganze Stadt ist voller Lagerhäuser, da sie ein Hauptumschlagplatz für chinesische Importware ist.
Als ich in einem Beer-Garden einen Kaffee trinken wollte, mußte ich noch einen zweiten zu mir nehmen, denn zwischenzeitlich wurde die Verwandtschaft herbeigeholt, die den Fremden ausgiebig bestaunen musste, schliesslich der erste Auslaender in der Lokalität.
Der Junior des Hauses wurde dann dazu verdonnert, mich auf einen Berg ausserhalb der Stadt zu fahren, den Fremden konnte man doch nicht zu Fuss gehen lassen....Man bestand darauf, keinerlei Geld dafür zu nehmen. Nur mit einem Trick  gelang es mir, mich zu revanchieren: Ich wollte (angeblich unbedingt) den örtlichen Vergnügungspark sehen, der im Reiseführer erwähnt war. So kam ich zu meiner ersten Autoskooter-Fahrt nach mehr als 30 Jahren und der junge Mann wohl überhaupt zum ersten Besuch dieses Karussell- und Spielautomaten-Parks.
Es gibt einige Internet Cafes im Ort, doch waren die Server zur Zeit meines Besuches, und wohl sehr häufig, abgeschaltet.
Einen netten Kontakt hatte ich mit der Polizei. Als sich am 2. Abend der gleiche Herr wie am Vorabend (mit Walkie-Talkie in der Tasche) dezent an meinen Nachbartisch setzte, bat ich ihn mit Gesten, sich doch zu mir zu setzen, was er auch tat. Dann zeigte ich wiederholt fragend auf sein Funkgerät, worauf mir dann was von "secret-police" erzählt wurde.Überwiegend per Zeichensprache wollte ich erfahren, ob ich denn ein Bösewicht bin. Bei seiner Antwort gab es dann im ganzen Restaurant grosses Gelächter und niemand hatte sein Gesicht verloren: Man müsste mich einsperren, wenn ich nochmals chinesisches Dali-Bier trinken würde, denn ich als Ausländer hätte in Myanmar auch Myanmar-Bier zu trinken. Zwinkernd
Den Rückweg nach Mandalay habe ich dann per Taxi in 8 Stunden zurückgelegt. Preis Vordersitz 15.000 Kyat, Rücksitz 13.000 incl. Transport vom Hotel in Lashio und zum Hotel in Mandalay.

Nach meinem Besuch 2009 in Hsipaw und 2011 in Lashio wird das nicht mein letzter Besuch in dieser Region gewesen sein, denn ich habe selten eine so wenig touristisch erschlossene Stadt wie Lashio besucht. Das war ein wunderschönes Stück Burma, wie ich es noch nicht kannte.



Nach oben
 
IP gespeichert  
Nussi
Member*
Offline
Beiträge: 67
Antwort #1 - 04.08.11 um 21:46:24
 
Hallo WanTi,

danke für den interessanten Bericht über Lashio. Wir sind im November dort und werden zuvor ein paar Tage in Hsipaw verbringen.

Wie sieht es Unterkunftsmäßig in Lashio aus, wird wahrscheinliche nur eine Handvoll Guesthouses geben und das Chinesischer Standard ?

lg

Nussi
Nach oben
 
IP gespeichert  
xotto21
New Member
Offline
Beiträge: 3
Antwort #2 - 16.11.12 um 11:14:03
 
netter Bericht  Smiley
Ich hab im Dezember ebenfalls vor dorthin zu fahren.
Nach oben
 
IP gespeichert  
Fred11
New Member
Offline
Beiträge: 1
Antwort #3 - 02.01.13 um 19:08:06
 
Dein Reiesebericht hat sich sehr interessant angehört. Ich habe bisher im asiatischen Raum kaum Urlaub gemacht. Das einzige Land, das ich da etwas kenne, ist Thailand. Ich kenne auch persönlich niemanden, der schon mal in Myanmar war. Ich werde es mir auf jeden Fall mal überlegen, ob ich schon dieses Jahr hinfliege oder doch noch etwas abwarte.
Für Infos über Thailand gibt es hier übrigens eine tolle Website.
Nach oben
 
IP gespeichert  
Walsch
Member**
Offline
Beiträge: 185
Antwort #4 - 22.01.13 um 11:20:34
 
In Lashio gibt es nur das staatliche Lashio Motel, wir waren vorein paar Tagen dort und die einzigen Gaeste, bekamen ein eigenes Haus Zwinkernd In ganz Lashio nicht einen Touristen entdeckt, ist aber eine lebendige Stadt mit Nachtmarkt, unbedingt die chinesischen Tempel dort besuchen !!!!

Gaesthouses haben wir keine entdeckt, aber die Stadt lohnt sich fuer 2 Tage auf jeden Fall...

Lg

Walsch
liebe Grüße aus Österreich

Doris und Walter
http://reise-berichte.at
Nach oben
Homepage | GTalk  
IP gespeichert  
Seitenindex umschalten Seiten: 1
  « Foren-Übersicht ‹ Forum Nach oben