Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren

   
Foren-ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Kontakte zu Einheimischen (Gelesen: 3975 mal)
WanTi
New Member
Offline
Beiträge: 42
01.01.11 um 13:54:04
 
Bei meiner Reise im Vorjahr gab es nie Probleme bei Kontakten zu Einheimischen. Ich hielt deshalb auch e-mail Kontakt zu einem Burmesen.
Dieses Jahr dagegen Ueberwachung total:
-Mein Bekannter wurde mitten in Yangon von zwei uniformierten (!) Polizisten von mir weg um eine Hausecke abgedraengt. Innerhalb von Sekunden wurde ihm seine ID-card sowie seine paar Kyatt abgenommen.
Es hiess: Du bist kein offizieller Tour-Guide, gehst mit einem Auslaender durch Yangon. Besorge Dir von ihm bis morgen 10.000 Kyatt. Dann kannst Du Dir Deine ID-card vom Polizeirevier abholen.
-Sowohl in der Sule- als auch in der Shwedagon-Pagode vermied er neben mir zu gehen, ueberall stehen dort mit Walkie-Talkie ausgeruestete Zivilpolizisten rum.
-Bei der Fahrt mit dem Circular-Train wurden die 5 Auslaender im Zug an einem Wagenende zusammen plaziert. Dann wurde der Wagenteil mit Seilen abgesperrt und wir wurden von 4 uniformierten Polizisten bewacht. Die drei weiteren Herren im Wagenteil waren ebenfalls mit Handschellen ausgeruestet.....
-Sogar bei der Faehre ueber den Fluss musste ich im Buero des Chefs meinen Pass vorlegen. Ticketpreis fuer local people 10 Kyatt, Preis fuer mich jetzt 1000 Kyatt.

Gemeinsam mit mir in die Disco oder einen Musikclub zu gehen hat sich mein Kumpel , im Gegensatz zum Vorjahr, nicht mehr getraut.

Jeder Besucher des Landes sollte sich derzeit mehr denn je ueberlegen, ob er Kontakt zu Einheimischen aufnimmt, denn er bringt sie u.U. in Gefahr!!!!

Nach oben
 
IP gespeichert  
kweli
Member***
Offline
Beiträge: 310
Antwort #1 - 27.01.11 um 20:51:01
 
Wann warst du denn dieses Jahr in Myanmar? Du meinst 2010 oder?
Vllt war es ja wegen den Wahlen gerade so in Yangon? War 2010 im Juni,September und Dezember bis Anfang Januar 2011 bei meiner Freundin und wir haben nie solche Probleme. Sie wohnt allerdings auch nich in Yangon hehe  Smiley
Nach oben
 
IP gespeichert  
alex63
Member**
Offline
Beiträge: 172
Antwort #2 - 05.02.11 um 19:16:15
 
Lol, vielleicht bin ich naiv trotz meiner 6 Myanmar Reisen, ich wurde im Circular Train auch an ein Ende des Wagens zu einer Truppe von Polizisten gesetzt (Anfang November, kurz vor den Wahlen), hatte aber eher den Eindruck, man wollte mir einen halbwegs komfortablen und nicht von anderen bedrängten Platz geben. Jedenfalls waren die Polizisten ziemlich lässig, haben ihre Schuhe und Hemden mal an-, mal ausgezogen, über ein Gestell gehängt, sich auch nicht daran gestört, wenn ich rumfotografiert habe (inkl. sie selbst).

Mir war es eher unangenehm, dass ich im Vergleich zu den anderen Fahrgästen genug Platz zum Sitzen hatte.

So sind die Wahrnehmungen unterschiedlich....... Allerdings will ich auch nicht ausschließen, dass diese Aktion in irgendeiner Weise mit den Wahlen zu tun hatte, bedroht oder bedrängt fühlte ich mich jedenfalls nicht
Nach oben
 
IP gespeichert  
ulli
Member**
Offline
Beiträge: 197
Antwort #3 - 06.02.11 um 20:09:27
 
Ich bin vor 2 Jahren erstmalig mit der Circle-line gefahren und saß als einziger Tourist zwischen den Einheimischen. Ein junger Burmese
bedrängelte mich und verhielt sich nicht korrekt.
Es war für mich unangenehm.
Nach 2-3 Stationen kam ein Zugbegleiter mit 2 Polizisten, sie haben den jungen Mann vor meinen Augen zusammengeprügelt und aus dem Zug geworfen. Das war für mich absolut peinlich. Ich wurde über den Vorfall gar nicht befragt, es muss einer der Mitfahrenden gemeldet haben.
Dies war aber bei 5 Reisen das erste offenkundige Auftreten der Staatsmacht.
In kleineren Orten steht man unter Beobachtung, aber sehr unauffällig.
Kein Grund dieses wunderschöne Land zu meiden.
Gruß
Ulli
Nach oben
 
IP gespeichert  
kweli
Member***
Offline
Beiträge: 310
Antwort #4 - 06.02.11 um 21:05:00
 
Warum sind die denn in dieser Circle-line in Yangon so aktiv? Wenn man normal Zug fährt interessiert das doch auch keinen neben wem man sitzt bzw ob der Platz komfortabel ist.   hä?

Achso und das mit den lässigen Polizisten...

Polizisten und auch Soldaten etc sind auch ganz normale Leute oder denkt ihr die sind alle ganz scharf drauf euch was böses zu wollen? Kann nicht sagen das ich schon mal ein Problem mit jemanden hatte.. ganz im Gegenteil eigentlich
Nach oben
 
IP gespeichert  
Altsiggi
New Member
Offline
Beiträge: 11
Antwort #5 - 23.02.11 um 23:22:47
 
Wir waren Ende Januar bis Februar 2011 und sind seit zwei Tagen zurück.
Ich kann nicht bestätigen das man Probleme mit der Circle-Line hat. Wir haben es das erste Mal vor 5 Jahren gemacht und einen Dollar pro Person bezahlt und auch jetzt war es noch der gleiche Preis. Wir haben zwischen den Einheimischen gesessen und viel Spass bekommen und von Polizisten keine Spur.
Lg Sieglinde
Nach oben
 
IP gespeichert  
Seitenindex umschalten Seiten: 1
  « Foren-Übersicht ‹ Forum Nach oben