Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren

   
Foren-ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
Seiten: 1 2 
Burma bereisen-politisch korrekt??? (Gelesen: 7514 mal)
GMaucher
New Member
Offline
Beiträge: 35
Antwort #15 - 07.01.13 um 10:12:05
 
"fragiler Demokratieversuch. Unterstützt werden kann er durch neugierige, aufgeklärte, respektvolle Reisende mit einem gesunden Mass an Misstrauen." Diese Position unterstütze ich ebenso.
Ziu Aung San Suu Kyi, es ist so, dass sie sich weder zu dem einen noch dem anderen Konflikt geäußert hat. Wie Du selbst feststellst wäre es ihre Aufgabe und als Friedensnobelpreisträgerin hätte sie auch die Autorität.
Interessant ist auch, das Militär agiert gegen den verkündeten Willen des Präsidenten und bombadiert weiter Dörfer der Kachin.
Einige politische Gefangene wurden inzwischen freigelasen, aber es werden auch neue inhaftiert. Aber man erfährt es wenigstens, weil sich die Leute oder ihre Unterstützer in der Presse zu Wort melden können.

Nach oben
 
IP gespeichert  
kweli
Member***
Offline
Beiträge: 310
Antwort #16 - 15.01.13 um 09:25:40
 
GMaucher schrieb am 07.01.13 um 10:12:05:
"fragiler Demokratieversuch. Unterstützt werden kann er durch neugierige, aufgeklärte, respektvolle Reisende mit einem gesunden Mass an Misstrauen." Diese Position unterstütze ich ebenso.
Ziu Aung San Suu Kyi, es ist so, dass sie sich weder zu dem einen noch dem anderen Konflikt geäußert hat. Wie Du selbst feststellst wäre es ihre Aufgabe und als Friedensnobelpreisträgerin hätte sie auch die Autorität.
Interessant ist auch, das Militär agiert gegen den verkündeten Willen des Präsidenten und bombadiert weiter Dörfer der Kachin.
Einige politische Gefangene wurden inzwischen freigelasen, aber es werden auch neue inhaftiert. Aber man erfährt es wenigstens, weil sich die Leute oder ihre Unterstützer in der Presse zu Wort melden können.



Dem kann ich nur zustimmen
Nach oben
 
IP gespeichert  
Seiten: 1 2 
  « Foren-Übersicht ‹ Forum Nach oben