Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren

   
Foren-ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
Seiten: 1 2 3 4 5 
Fragen zum Thema Geld (Gelesen: 17181 mal)
Itsmylife
New Member
Offline
Beiträge: 19
Antwort #30 - 19.01.11 um 18:17:02
 
Danke für die Tipps. Ich habe befürchtet, in der Bauchtasche "wellen" sich evtl. die Scheine. Aber Plastik drum ist nicht schlecht.
Nach oben
 
IP gespeichert  
ulli
Member**
Offline
Beiträge: 197
Antwort #31 - 20.01.11 um 13:49:53
 
Ich benutze seit Jahrzehnten einen Brustbeutel aus Leder (ist hautfreundlicher als Plastik), den ich mit dem Band um die Hüfte trage, so dass der Brustbeutel seitlich am Oberschenkel anliegt. Das fällt von außen nicht auf, die Scheine bleiben glatt und das hat sich immer bewährt.
Das tägliche Geld normal in der Geldbörse.
Gruß
Ulli
Nach oben
 
IP gespeichert  
Itsmylife
New Member
Offline
Beiträge: 19
Antwort #32 - 03.02.11 um 21:50:23
 
Ich habe heute versucht hier neue Dollarscheine zu bekommen. Meist gibt es jedoch nur 100er oder "leicht benutzte" Scheine. Wenn man Währung bestellt, kann man mir auch keine neuen Scheine zusichern und auch die Stückelung nicht.  Schockiert/Erstaunt
Wie pingelig ist man denn vor Ort? Wenn die Scheine leicht gewellt sind, weil sie in der normalen Geldbörse lagen oder einen leichten Mittelfalz haben (nur leicht - durch die entsprechende Geldbörse mit Pin) bekommt man dann auch Probleme?? Wäre übel, weil ich dann die 100er nicht loswerde und quasi ohne Geld dastehe...
Nach oben
 
IP gespeichert  
neichs
New Member
Offline
Beiträge: 15
Antwort #33 - 04.02.11 um 09:39:58
 
So pingelig sind sie in Myanmar auch wieder nicht. Solange die 100 Dollar Noten  nicht beschrieben sind, die Farbe vom vielen Falten abgegangen ist oder die Noten eingerissen sind, kannst du sie ohne Probleme verkaufen. Bei grenzwertigen Noten gibts einfach ein etwas schlechteren Kurs. Auch bei gewissen Seriennummern ist der Kurs etwas schlechter (etwa 20-100 Kyats weniger pro Note, also nicht der Rede wert). Zwinkernd
Nach oben
 
IP gespeichert  
zizou2911
New Member
Offline
Beiträge: 27
Antwort #34 - 04.02.11 um 18:00:18
 
Hi itsmylife! Also ich wäre vorsichtig mit leicht geknickten Scheinen,bekommst sie echt ganz schlecht los. Wir waren im Nov in Myanmar und nur mit den ganz,ganz neuen astreinen Scheinen gab es keine Probleme.Mit diesen bist du auf der sicheren Seite. Gruss zizou2911 Zwinkernd
Nach oben
 
IP gespeichert  
Itsmylife
New Member
Offline
Beiträge: 19
Antwort #35 - 04.02.11 um 18:55:26
 
Na, das sind ja zwei recht gegensätzliche Aussagen hä? Also wirklich genknickt sind die Scheine nicht (kein Falz oder so), aber durch die Lagerung in Geldbörsen mittig halt leicht gewellt. Blöderweise habe ich nun bemerkt, dass auf einem scheinbar neuen 100er ein kleiner Tintenstempel auf der Rückseite ist Augenrollen Werde mir hier wohl doch noch ein paar Dollar holen müssen... Wie ist das denn bei der Zahlung für die Ballonfahrt (ca 260 Dollar)?? Sind die Engländer die die Fahrt durchführen auch so pingelig oder werde ich da die minimal gebrauchten Scheine los??
Das blöde ist, wenn ich bei der Bank Geld bestelle, weiß ich nicht was kommt - ob neue Scheine oder alte oder welche Stückelung Und das in unserm Lande!!
Mit einem kleinen Kursverlust in Myanmar kann ich ja leben, aber wenn die meine Scheine nicht nehmen, stehe ich dumm da. So was ist man hier ja gar nicht gewohnt und habe ich auch noch nirgends wo auf der Welt erlebt!!
Nach oben
 
IP gespeichert  
adi
Member*
Offline
Beiträge: 84
Antwort #36 - 04.02.11 um 19:26:44
 
ich denke  mal da gibt es keine wirklich allgemein gültige "Regelung" die annahme der scheine ist sehr individuell und willkürlich.
Ich habe jeweils bei meiner Bank die Dollarscheine persönlich abgeholt und jeden schein kontrolliert, meistens waren es scheinbar druckfrische. kleine Scheine haben eine hohe toleranz, grosse Scheine werden genauer geprüft.
leicht knicke oder gewellt waren nie ein problem, auch die Seriennr. wurde bei mir nie beanstandet. nur einmal hatte ich ein Problem mit einer 100$ Note-ungefaltet- die scheinbar eine druckschwärze schwäche hatte (habe ich nicht gecheckt) die wurde bei einem Wechsler moniert und nicht angenommen... beim nächsten war es kein problem mehr.
Nach oben
 
IP gespeichert  
zizou2911
New Member
Offline
Beiträge: 27
Antwort #37 - 05.02.11 um 10:54:05
 
Zur Ballonfahrt bzw wie es da ausschaut mit den Scheinen kann ich dir leider keine Auskunft geben,die haben wir nicht gemacht. Ich habe bei der Bank extra dazu gesagt das ich ganz neue druckfrische Scheine brauche und auch alle scheine in einwandfreien Zustand bekommen. Meine Schwester hatte da mehr Pech. Sie hatte leicht verfärbte und auch durch das tragen im Geldbeutel ein,zwei Scheine mit minimalen Falz die haben wir nur unter Riesenaufwand und ganz schlechten Kurs getauscht bekommen  unentschlossen. Im groben stimme ich Adi zu das es auch sehr individuell gehandhabt wird,bei uns war aber die Toleranz sehr niedrig. Sogar am Airport bei Ausreise wollten sie die 10 Dollar Note nicht annehmen. Erst als wir gesagt haben das es das letzte Geld ist und sie sonst kein Geld bekommt hat sie ihn  genommen. Ich möchte niemand Angst und bange machen aber mit den ganz neuen Scheinen bist du auf der sicheren Seite. Ist auch nur ne Erfahrung die ich persönlich gemacht habe,bei anderen Forenmitgliedern war es ja anscheinend einfacher. Wünsch dir aber eine ganz tolle zeit in Burma,dass Land ist wirklich traumhaft und sehenswert. In diesem Sinne,Gruss zizou2911
Nach oben
 
IP gespeichert  
weltenbumler
Member*
Offline
Beiträge: 58
Antwort #38 - 05.02.11 um 12:12:55
 
Hallo,
die Scheine sollten wirklich keinerlei Macken haben. Selbst in Hotels werden die Scheine pingelig kontrolliert ob nicht was dran ist.
Am Flughafen steht am Schalter wo man die Flughafengebühr bezahlt ein Hinweis, das nur einwandfrei Scheine akzeptiert werden. 
Im übrigen ist man auf US$ garnicht mehr scharf. Den Einheimischen ist es sogar lieber wenn man mit Kyatt bezahlt, denen ist das Theater mit den US$ nämlich auch zu viel.
Der Umtauschkus vom Euro ist auch besser als der vom US$, allerdings sollten die Euroscheine auch neu sein.
Gruß Bernd
Nach oben
 
IP gespeichert  
Itsmylife
New Member
Offline
Beiträge: 19
Antwort #39 - 05.02.11 um 19:07:08
 
Das ist ja ein echter "Quark" mit den neuen Scheinen. So muss ich hier einen Batzen Geld umtauschen und hoffen ,dass ich neue Scheine bekomme...ansonsten wieder welche bestellen. So wird mein Konto schon leer, bevor ich überhaupt vor Ort bin...
Mich würde interessieren, was die mit den neuen Scheinen bezwecken?? Ich verstehe den Sinn nicht. Vor allem, werden die Scheine auch mal alt und sind sie dann "wertlos"? Hat mal jemand gefragt?
Nach oben
 
IP gespeichert  
zizou2911
New Member
Offline
Beiträge: 27
Antwort #40 - 06.02.11 um 01:19:56
 
Ja das ist Quark aber nicht zu ändern. Naja,die Bank wird dir schon neue Scheine aushändigen wenn du extra darauf bestehst. Verdienen ja auch schliesslich damit. Stimme Bernd allerdings zu,der Euro wurde sehr gerne genommen und ist ne echte Alternative. Gruss zizou2911
Nach oben
 
IP gespeichert  
Itsmylife
New Member
Offline
Beiträge: 19
Antwort #41 - 06.02.11 um 12:31:52
 
Danke für eure Infos. Ich werde nun auch einige Euros mitnehmen und mir noch einen Vorrat an - hoffentlich - neuen Dollarscheinen zulegen können. Der Rest, den ich wieder mitbringe, wird halt für die nächste Fernreise gebunkert.
Nach oben
 
IP gespeichert  
weltenbumler
Member*
Offline
Beiträge: 58
Antwort #42 - 06.02.11 um 13:20:38
 
US$ brauchst du nur noch für Eintritte, Bahnfahrkarten, Flugtickets, Ausreisgebühr am Flughafen und für Hotels und die kann man teilweise auch in Kyatt zahlen.
Taxi, Ausflüge oder sonstige Sachen werden in Kyatt bezahlt und die bekommst du in Euro besser getauscht.
Ich hab bei meiner Bank nach neuen Scheien gefragt und die haben mir wie gewünscht alles besorgt, ist also eine Sache der Bank ob die wollen oder nicht.
Gruß Bernd
Nach oben
 
IP gespeichert  
ulli
Member**
Offline
Beiträge: 197
Antwort #43 - 06.02.11 um 19:35:06
 
Man sollte in jedem Fall auf richtige Stückelung der Dollarnoten achten, so dass man immer passend bezahlen kann, ansonsten bekommt man Probleme beim Rückgeld (alte Noten).
Z.B. 15*1$, 10*5$,10*10$, 5*20$, 4*50$, 2*100$.
Für Umtausch in Landeswährung eher 100er oder 200er €ro-Noten.
Devise: In Dollar im passend bezahlen können, sonst gibt es
Unannehmlichkeiten.
Gruß
Ulli
Nach oben
 
IP gespeichert  
chriwi
New Member
Offline
Beiträge: 33
Antwort #44 - 08.02.11 um 12:07:06
 
Woher kommt eigentlich der für mich etwas seltsam anmutende "Brauch", dass die Scheine neu und ungeknickt sein sollten?! Weiß das jemand?  hä?

In Europa ist es ja eher umgekehrt, ein vielfach gebrauchter Schein suggeriert doch eher, dass es sich um keine Blüte handelt. Und in Filmen hab ich noch nie gehört, dass ein Erpresser einen Koffer mit neuen, großen Scheine haben will.  Laut lachend
Juli/August 2011: Delhi - Agra - Jaipur - Ayutthaya - Yangon - Inle Lake - Bagan - Mandalay - Yangon - Hua Hin - Bangkok
Nach oben
 
IP gespeichert  
Seiten: 1 2 3 4 5 
  « Foren-Übersicht ‹ Forum Nach oben