Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren

   
Foren-ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
Seiten: 1 2 3 
Haendler und Bettler (Gelesen: 14713 mal)
Taunusianer
New Member
Offline
Beiträge: 14
Antwort #30 - 30.10.08 um 17:37:35
 
big4 schrieb am 30.10.08 um 11:28:24:
Hallo Taunusienaer,
wuerde mich freuen, wenn du bzgl des spendenaufrufs eine PN schreibst, damit es wirklich ein entspannter urlaub wird!!
VG, big4


Sorry, aber verstehe jetzt ich net!  unentschlossen 

Ich wollte mit meinem Beitrag ansich nur kund tun, dass mir ein paar Bettler und postkartenverkaufende Kinder wohl kaum den Urlaub verderben können, da ich an Ignoranz manchmal kaum zu überbieten bin.   Laut lachend

VG, Taunusianer
Nach oben
 
IP gespeichert  
big4
Member***
Offline
Beiträge: 360
Antwort #31 - 31.10.08 um 11:55:07
 
Hi Tausussienaer,
weil du doch bald nach myanmar fliegst wollte ich dich lediglich einladen, die menschen im delta, die immer noch hilfe brauchen, nicht zu ignorieren!!!! du hast die grosse chance, etwas dem land zurueck zu geben und nicht nur zu nehmen!! wuerde mich freuen, wenn dich entschliessen koenntest, etwas zu geben!!!
gruss, big4
Nach oben
 
IP gespeichert  
Taunusianer
New Member
Offline
Beiträge: 14
Antwort #32 - 31.10.08 um 13:27:50
 
Hi Big,

ich werde auf jedenfall schauen, dass ich auch etwas gutes tun kann, wenn ich vor Ort bin, soviel ist sicher. Fanlos hat da vor ein paar Tagen schonmal Tipps in die Richtung gegeben, was ich mir nochmal genauer anschauen werde.

Für welches Projekt stehst Du denn? Ich habe bisher auf meinen Reisen eigentlich immer nur Hilfsprojekte  unterstützt, bei denen man vor Ort auch sehen konnte, was mit dem Geld geschieht. Darunter waren zB. ein Waisenhaus in Kambodscha und eine Bergaffen-Gehege in Laos. Hatte in diesen, wie in allen anderen Fällen, aber auch immer direkten Kontakt zu Projektverantwortlichen, bzw. habe mir das selber angeschaut.

Kurz gefragt: Bist Du vor Ort? Was unterstützt Du dort? Kann man sich das anschauen? (Was unter Umständen schwierig werden könnte, da ich nicht vor hatte, ins Delta zu reisen).

Du hast mich schon neugierig gemacht, aber ich bin durchaus auch ein großer Skeptiker.  Zwinkernd

VG, Taunusianer
Nach oben
 
IP gespeichert  
helmishali
Member***
Offline
Beiträge: 296
Antwort #33 - 01.11.08 um 11:24:57
 
gumo, möchte nicht jemanden böse absichten unterstellen und schätze uneigennützige mitarbeit sehr , aber vorsicht ist immer angebracht , vor allen wenn es sich um überweisungen etc.  handelt auch wenn die mails / postings noch so mitleidtriefend sind....ein sprichwort : der betrüger ist immer gescheiter als der betrogene.... vorort überzeugen , wenn möglich, und beim einkaufen dabei sein dann weisst du so halbwegs bescheid ...trotzalledem hilfe der hilfe braucht ...wäre vielleicht auch in europa angebracht , warum in die ferne schweifen oder ?

lg helmi
Nach oben
 
IP gespeichert  
big4
Member***
Offline
Beiträge: 360
Antwort #34 - 01.11.08 um 12:39:54
 

Hallo Taunusianer,
Skepsis ist immer angebracht und ich bin einer der groessten skeptiker.
wenn es nicht um myanmar und um die menschen hier ginge, wuerde ich mich nicht so engagieren.
und, wenn ich nicht wuesste, das alles , was ich schreibe, wahr ist und transparent ist, wuerde ich das forum nicht benutzen.
niemals war und ist  eine spende notwendiger  und vor allen dingen transparenter, als in diesem meinem fall. Das soll auch helmi zur kenntnis nehmen. von daheim am warmen ofen allgemeinplaetze loszulassen, hilft ueberhaupt keinem!!! und schon gar nicht den menschen im delta.
morgen mehr!! habe dauernd timeout oder netzwerkfehler hier!!
gruss
Nach oben
 
IP gespeichert  
0ld-bagan
New Member
Offline
Beiträge: 29
Antwort #35 - 02.11.08 um 08:24:39
 
hallo aus yangon
seit ihr immer noch bei diessm Thema ????
ich will Euch mal viel sonne aus Yangon schicken und gute Gedanken !!!!!!!
Unsere Ziele hier koennen wir so einfach nicht bereisen, viele Fluege fallen aus, angeblich auch keine Flugzeuge. Und ins archipel kommt man ja sonst auf anderem wege nicht.
aber das macht alles nix, wird umgepolt auf pathein , evtl. weiter ins Delta und Meer.
Wir sind jetzt eine Woche in Yangon und fuehlen uns sauwohl.
0ld-bagan
Nach oben
 
IP gespeichert  
helmishali
Member***
Offline
Beiträge: 296
Antwort #36 - 02.11.08 um 14:38:20
 
Das soll auch helmi zur kenntnis nehmen. von daheim am warmen ofen allgemeinplaetze loszulassen, hilft ueberhaupt keinem!!!

...brauche dzt. nicht heizen und was ich zur kenntnis nehme oder nicht will wohl mir vorbehalten sein ; vielleicht bin ich mit meiner meinung doch nicht so weit entfernt , sonst wäre der ton sicherlich ein anderer ...hilfe brauchen sehr viele menschen auf unserem planeten dA BRAUCHE ICH NICHT VORORT  zu sein - du kannst ja auch etwas für das kinderdorf in bangla desh spenden - die brauchen es genauso... und da kann ich wenigstens annehmen dass nicht alles in anonyme kanale versickert , du hast bis dato ja nicht einmal geschrieben was du konkret unterstützt oder ?

lg helmi

p.s. ...auch ohne naturkatastatrophen wären viele menschen in myanmar unterstützends wert ... soviel spenden kannst du gar nicht organisieren...
« Zuletzt geändert: 02.11.08 um 19:27:23 von helmishali »
Nach oben
 
IP gespeichert  
mreiselust010261
New Member
Offline
Beiträge: 40
Antwort #37 - 29.12.09 um 18:06:52
 
die Berichte hier sind zwar schon etwas älter, ich war im November diesen Jahres in Myanmar, aber ich muß auch sagen, es sind sehr wenig Touristen im Land, dann oft nur Gruppen, oder Pärchen, die einen Guide an der Hand haben, aber wenn man so wie ich alleine durchs Land reist, gibt es Zeiten, wo man denkt, man ist in dem Land der einzige Ausländer. Naja und verkaufen will doch in Asien jeder. Ich habe mit vielen dort gesprochen, sie manchen Tag nicht ein Stück verkauft, oder drei Tage in bagan kein Kunde für die Pferdekutsche, und so läßt sich das beliebig fortsetzen, es fehlen vor allem die Individualtouristen, die die Dienste der Einheimischen in Anspruch nehmen und nicht im AC-Bus durchs Land reisen. Also ich war begeistert von den freundlichen und hilfsbereiten Menschen, da kann man nur dankbar sein, sowas mal erlebt zu haben.
Nach oben
 
IP gespeichert  
Kyi
New Member
Offline
Beiträge: 5
Antwort #38 - 01.01.10 um 15:49:26
 
Hallo,

die Ausage mit den Bettlern kann ich so ganz und garnicht bestätigen. Natürlich gibt es Bettler und Souvenirverkäufer, die versuchen ihr täglich Brot zu verdienen.

Keinesfalls sind diese aber lästig aufgetreten! Im Gegenteil. Mit einem freundl. und bestimmten Nein hat man sich bei immer zufrieden gegeben und sich dann auch zurückgezogen!

Wir waren 4 Wochen in Myanmar unterwegs und sind am 14.12.2009 erst zurückgekeht.
Nach oben
 
IP gespeichert  
Seiten: 1 2 3 
  « Foren-Übersicht ‹ Forum Nach oben