Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren

   
Foren-ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
Seiten: 1 2 3 
Heirat (Gelesen: 27595 mal)
ardesign
Member**
Offline
Beiträge: 238
Antwort #30 - 17.05.12 um 09:49:18
 
Geschafft! Meine burmesische Freundin wohnt nun in Deutschland und wir werden in Kürze heiraten. Die Bewilligung des Ausreisevisums war langwierig, umständlich und mit hohen Kosten verbunden. Hervorheben möchte ich, dass es ausschließlich die deutschen Behörden waren, die Schwierigkeiten bereitet und durch alle möglichen (Nach-) Forderungen immer wieder für Verzögerungen gesorgt haben. Die zuständigen Stellen in Myanmar waren dagegen durchweg hilfsbereit und haben erforderliche Unterlagen unproblematisch und zügig zur Verfügung gestellt. Bei Interesse sende ich gerne mehr Informationen per PN.

Wir wären nun an Kontakten zu anderen burmesisch-deutschen Paaren interessiert, insbesondere im Raum Rheinland/Bergisches Land/Ruhrgebiet.
Nach oben
 
IP gespeichert  
arfe
Member**
Offline
Beiträge: 134
Antwort #31 - 17.05.12 um 20:21:37
 
ardesign, Du weiss allerdings, dass Deine Freundin ein paar günstigere Voraussetzungen hatte als andere Burmesen, weil sie mit einem Arbeitsvisum in Thailand gelebt hat und dadurch den Lebensmittelpunkt in Thailand hatte und die Deutsche Botschaft dann in Bangkok zuständig ist. In Yangon bei der Deutschen Botschaft wird das Spiel dann wieder viel schwieriger, weil es kein Goethe Institut gibt bzw. andere anerkannte Institutionen dieser Art, die für die normale Bevölkerung zugänglich ist. Das Prozedere ist sonst, was die Papiere betrifft bis auf das Legalisationsverfahren, das gleiche. Da ist es sogar noch einfacher, weil Geburtsurkunde und Ledigkeitsstand nicht überprüfbar sind.

P.S. Bevor es jemand einwirft. Ja, ich weiss, dass viele Thais auch nur buddhistisch heiraten.
Nach oben
 
IP gespeichert  
ardesign
Member**
Offline
Beiträge: 238
Antwort #32 - 14.10.12 um 10:35:34
 
Wie ich in einem anderen Thread bereits geschrieben habe, haben wir mittlerweile geheiratet und leben gemeinsam in Deutschland. Im kommenden Frühjahr wollen wir erneut Myanmar besuchen.

Es scheint ja in diesem Forum noch mehrere Mitglieder zu geben, die mit Burmesinnen verheiratet sind - wir würden uns über Kontakte sehr freuen. Uns würde interessieren, welche Erfahrungen über die Anmeldung der Eheschließung in Myanmar vorliegen. Ist das überhaupt möglich? Sind irgendwelche Schwierigkeiten zu erwarten? Werden deutsche Dokumente anerkannt? Kann man sich ggf. an die Botschaft in Berlin wenden?

Auch von Interesse: Ist es mir als Ehemann einer Burmesin möglich, über Land nach Myanmar ein- und wieder auszureisen?

Besten Dank im Voraus für Antworten!
Nach oben
 
IP gespeichert  
arfe
Member**
Offline
Beiträge: 134
Antwort #33 - 20.10.12 um 13:30:43
 
ardesign schrieb am 14.10.12 um 10:35:34:
welche Erfahrungen über die Anmeldung der Eheschließung in Myanmar vorliegen. Ist das überhaupt möglich? Sind irgendwelche Schwierigkeiten zu erwarten? Werden deutsche Dokumente anerkannt? Kann man sich ggf. an die Botschaft in Berlin wenden?


Grundsätzlich nein. Spätestens wenn ein neuer Reisepass für Deine Frau in Berlin beantragt wird, hat die Botschaft davon Kenntnis. Die Ehe kann nicht in Myanmar eingetragen werden. Wenn der Reisepass beantragt wird, Deine Frau nicht studiert, wird eine Kaution von 1000,00 EUR fällig plus den Gebühren für den neuen Reisepass. Die 1000,00 EUR gibt es nur zurück, wenn sie wieder nach Myanmar zurück will oder die Deutsche Staatsangehörigkeit annimmt.

Zitat:
Auch von Interesse: Ist es mir als Ehemann einer Burmesin möglich, über Land nach Myanmar ein- und wieder auszureisen?


Grundsätzlich ist es Dir als Ausländer nicht erlaubt über Land nach Myanmar ein- und auszureisen. Mit Ausnahme über ein Tagesvisum wie z.B. über Thailand in Mae Sot oder Chiang Mai.
Nach oben
 
IP gespeichert  
JensAu
New Member
Offline
Beiträge: 3
Antwort #34 - 28.04.14 um 12:40:43
 
Hallo, ich hole das Thema mal wider rauf! Ich möchte eine Frau aus Myanmar Heiraten. Wir überlegen dort zu Heiraten. Allerdings ist die Frage ob das überhaupt möglich ist. Auf der Seite der deutschen Botschaft steht folgendes:

Eheschließung deutscher Staatsangehöriger in Myanmar

Das noch aus der britischen Kolonialzeit stammende, aber nie förmlich aufgehobene Ehe- und Personenstandsrecht lässt Eheschließungen von Ausländern in Myanmar grundsätzlich zu. Uns liegen jedoch Informationen vor, nach denen die Militärregierung offenbar 1998 allen nach dem Gesetz zur Vornahme von Eheschließungen Berechtigten untersagt hat, an Eheschließungen mit Ausländern mitzuwirken. Diese Weisung wurde nie veröffentlicht. Faktisch scheint es Ausländern damit derzeit nicht möglich zu sein, in Myanmar eine wirksame Ehe zu schließen. Es liegen allerdings vereinzelte Berichte vor, denen zufolge zivile Standesbeamte oder christliche Pfarrer dennoch Ehen unter Beteiligung von Ausländern geschlossen haben. Ob diese Ehen nach myanmarischem und damit auch nach deutschem Recht wirksam sind, ist zweifelhaft. Angesichts dieser Unsicherheiten sollten Deutsche keine Eheschließung in Myanmar anstreben.


Ist es doch besser hier zu Heiraten? Hoffe die Bürokratie macht es uns nicht zu schwer. Einen Deutschkurs fängt sie nächsten Monat am Goethe Institut an.
Nach oben
 
IP gespeichert  
ardesign
Member**
Offline
Beiträge: 238
Antwort #35 - 28.04.14 um 13:25:30
 
JensAu schrieb am 28.04.14 um 12:40:43:
Hallo, ich hole das Thema mal wider rauf! Ich möchte eine Frau aus Myanmar Heiraten. Wir überlegen dort zu Heiraten. Allerdings ist die Frage ob das überhaupt möglich ist. Auf der Seite der deutschen Botschaft steht folgendes:

Eheschließung deutscher Staatsangehöriger in Myanmar

Das noch aus der britischen Kolonialzeit stammende, aber nie förmlich aufgehobene Ehe- und Personenstandsrecht lässt Eheschließungen von Ausländern in Myanmar grundsätzlich zu. Uns liegen jedoch Informationen vor, nach denen die Militärregierung offenbar 1998 allen nach dem Gesetz zur Vornahme von Eheschließungen Berechtigten untersagt hat, an Eheschließungen mit Ausländern mitzuwirken. Diese Weisung wurde nie veröffentlicht. Faktisch scheint es Ausländern damit derzeit nicht möglich zu sein, in Myanmar eine wirksame Ehe zu schließen. Es liegen allerdings vereinzelte Berichte vor, denen zufolge zivile Standesbeamte oder christliche Pfarrer dennoch Ehen unter Beteiligung von Ausländern geschlossen haben. Ob diese Ehen nach myanmarischem und damit auch nach deutschem Recht wirksam sind, ist zweifelhaft. Angesichts dieser Unsicherheiten sollten Deutsche keine Eheschließung in Myanmar anstreben.


Ist es doch besser hier zu Heiraten? Hoffe die Bürokratie macht es uns nicht zu schwer. Einen Deutschkurs fängt sie nächsten Monat am Goethe Institut an.


Der deutschen Botschaft in Yangon liegt seit September 2013 ein offizielles Schreiben vor, nach dem myanmarischen Staatsbürgern die Heirat mit Ausländern grundsätzlich gestattet ist. Ich kenne das deutsch/myanmarische Paar, dass von dieser Regelung vermutlich als erstes erfolgreich Gebrauch gemacht hat. Die Umsetzung soll jedoch umständlich gewesen sein.

Näheres gerne per PN, ggf. auch zur Heirat in Deutschland - wie weiter oben zu lesen, bin ich auch mit einer Burmesin verheiratet.
Nach oben
 
IP gespeichert  
JensAu
New Member
Offline
Beiträge: 3
Antwort #36 - 28.04.14 um 18:07:23
 
Vielen dank, für die Antwort. Also es scheint mir besser hier zu Heiraten und dort nur eine Traditionelle Hochzeit zu Feiern.

Hast du dort oder hier geheiratet? Ich denke ist schwierig das Zeitlich alles zu Managen. PN kann ich erst nach 3 Beiträgen verschicken.
Nach oben
 
IP gespeichert  
ardesign
Member**
Offline
Beiträge: 238
Antwort #37 - 28.04.14 um 20:03:10
 
JensAu schrieb am 28.04.14 um 18:07:23:
Vielen dank, für die Antwort. Also es scheint mir besser hier zu Heiraten und dort nur eine Traditionelle Hochzeit zu Feiern.

Hast du dort oder hier geheiratet? Ich denke ist schwierig das Zeitlich alles zu Managen. PN kann ich erst nach 3 Beiträgen verschicken.


Wir haben in Deutschland geheiratet. Das ist zeitaufwändig, aber letztlich machbar. Viel hängt von den örtlichen Behörden deiner Stadt ab (Standesamt, Ausländerbehörde). Wie ich weiter oben schrieb, waren die Behörden in Myanmar unproblematisch. Wir mussten auch nirgends Schmiergeld zahlen.

Wie gesagt, Näheres gerne per PN. Schreib einfach noch irgendeine andere Mail und dann kannst du mich kontaktieren.
« Zuletzt geändert: 29.04.14 um 05:36:18 von ardesign »
Nach oben
 
IP gespeichert  
JensAu
New Member
Offline
Beiträge: 3
Antwort #38 - 28.04.14 um 22:03:03
 
ok, ist ja nun mein dritter Beitrag also sollte es jetzt gehen Zwinkernd
Nach oben
 
IP gespeichert  
arfe
Member**
Offline
Beiträge: 134
Antwort #39 - 02.05.14 um 12:17:06
 
JensAu schrieb am 28.04.14 um 18:07:23:
Vielen dank, für die Antwort. Also es scheint mir besser hier zu Heiraten und dort nur eine Traditionelle Hochzeit zu Feiern.

Hast du dort oder hier geheiratet? Ich denke ist schwierig das Zeitlich alles zu Managen. PN kann ich erst nach 3 Beiträgen verschicken.


Das Heiraten ist grundsätzlich durch diverse Reformen in Myanmar möglich, allerdings müßtes Du zum Buddhismus konvertieren. Dazu benötigt man dann ein Schreiben von einem Abt.

Die sicherste Methode ist allerdings in Deutschland zu heiraten, weil die Rechtskraft dann nicht angezweifelt werden kann.

Bitte beachte, dass vor Einreise die erforderlichen Sprachkenntnisse Deutsch nach Level A1 erforderlich sind.

In Yangon gibt es seit geraumer Zeit ein Goethe Institut. Ohne den Nachweis der Sprachkenntnise (Zertifikat) wird Deiner Freundin/Verlobten kein Visum erteilt. Ein Sprachkursvisum kannst Du getrost vergessen und die werden nur noch mit einer guten Begründung erteilt. Vorher war es mal möglich, weil es kein Goethe Institut in Yangon gab.

Ein Schengen Visum ist theoretisch möglich und man könnte damit auch in Deutschland heiraten, allerdings muss sie dann wieder ausreisen und die Aufenthaltserlaubnis zur Familienzusammenführung (FZF) nachholen.

Von unseriösen Tipps wie ich sie hier teilweise schon gelesen habe, rate ich Dir grundsätzlich ab. Solltest Du weitere Auskünfte benötigen, dann kannst Du mich per PN erreichen.
Nach oben
 
IP gespeichert  
Seiten: 1 2 3 
  « Foren-Übersicht ‹ Forum Nach oben