Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren

   
Foren-ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
Seitenindex umschalten Seiten: 1
pernille (Gelesen: 2164 mal)
pernille
New Member
Offline
Beiträge: 7
29.09.05 um 19:26:53
 
Hi,

Myanmar ist relatives Neuland für mich, wenn ich mal von einem Nachmittag Tachileik absehe, wo ich alles in Baht bezahlt habe. Und mich schreckt auch irgendwie die Vorstellung, nicht mal eben an jeder Strassenecke Geld aus dem Automaten per EC-karte ziehen zu können und stattdessen scheinbar nur ziemlich "konspirativ" zwischen geparkten LKW oder auf Märkten, in Seitenstrassen oder in Tea-Shops schwarz Geld tauschen zu können. Ausserdem hasse ich es, den Einreiseflughafen zu verlassen, ohne schon einheimische Barschaft in den Taschen zu haben. Daher meine Fragen: Kann ich schon am Flughafen irgendwo Geld wechseln ? Und wenn nicht da, dann im Hotel zu halbwegs vernünftigen Kursen ? Kann ich mich darauf verlassen, dass ich überall und nirgends auf´s Geldwechseln angesprochen werde ? Denn ich weiss ja nicht, wen ich auf der Strasse anhauen könnte und fragen könnte: Hey, kannst Du mir mal eben 100 USD in Kyat tauschen ? Und woher weiss ich, ob der mir genannte Kurs gut oder schlecht ist, wenn´s nirgendwo offzielle (realistische) Wechselkurse gibt ? Sind die Geldmengen in Kyat wirklich so riesig, dass ich womöglich eine Tüte brauche, wenn ich auf einen Schlag 500 USD wechseln will ? Oder ist das aus welchen Gründen auch immer sowieso nicht zu empfehlen ? Ich arbeite in einer Bank, das Zählen von grossen Bündeln Geld bin ich gewohnt und die meisten Knick-und Gummiband-, Kleb- und Falttricks wage ich zu kennen behaupten.

Danke und lieben Gruss, pernille
Nach oben
 
IP gespeichert  
wirbelwind
New Member
Offline
Beiträge: 9
Antwort #1 - 29.09.05 um 22:57:16
 
Hallo Pernille,
man kann am Flughafen Geld tauschen das ist aber dann offiziell und den Kurs kann ich dir nicht sagen. Mit $ fürs Taxi kommst du dann aber auf jeden fall zum Hotel. Nach Ankunft im Hotel sind wir gleich in die Stadt um Geld zu tauschen es hat uns dann aber niemand angesprochen so wie wir es erwartet hatten. Wir sind dann zur Sule Pagode, laut Reiseführer sind dort Geldwechsler da hat es dann auch geklappt. Alls wir dann getauscht hatten , wurden wir ständig angesprochen so ist es ja immer. Wir waren 3 Wochen in Burma und haben immer so getauscht. Auf der Straße angesprochen in einen Shop oder Restaurant gegangen Kyat erhalten nachgezählt Dollar gegeben alles o.k. immer easy.( Kurse waren eigentlich immer ungefähr gleich) Wir waren aber immer zu zweit. Wies natürlich kommen musste, am letzten Tag in Burma (Yangon) noch Gespräch im Hotel, na auf dieser Reise hat ja alles super geklappt mit nichts Probleme. Mein Mann , wir sollten jetzt noch 20 $ tauschen gehe mal kurz rüber zum Bahnhof, kann ich auch alleine machen. Er wurde gleich angesprochen ging mit dem Geldwechsler in einen hell erleuchteten Shop , bekam Kyat gab die 20 $ und der Geldwechsler stand abrupt auf sagte schnell weg Polizei ,Polizei und weg war er. Naja das hat man ja schon mal gehört wie so was ablaufen kann. Wir gingen dann nochmal zu zweit zum Bahnhof und wurden gleich wieder angesprochen wir schilderten den beiden was passiert war , sie meinten sie wollen uns helfen und sie würden dem Mann kennen. Wir bekamen von den beiden noch Kyat und im Endeffekt hatten wir so nur noch 2$ verloren. Geldwechsler und Helfer ??? Inder das kann man jetzt sehen wie man will.
Wirbelwind
Nach oben
 
IP gespeichert  
vorort
Member***
Offline
Beiträge: 392
Antwort #2 - 30.09.05 um 05:15:19
 
hallo pernille,

ich kann deine bedenken verstehen. nach nahezu 6 jahren in diesem land kann ich dir nur sagen, dass man sich von so manchen lieben gewohnheiten aus der heimat verabschieden muss, sonst steht man immer da wie der ochs vorm berg. ich weiss auch immer noch nicht, wer eigentlich die wechselkurse im grauen markt festlegt.
Realistische wechselkurse: um ein wenig zu helfen, stelle ich ungefaehr einaml pro woche die kurse hier ins forum als anhaltspunkt (aktueller umtauschkurs).
mir sind ein paar vereinzelte faelle bekannt, wo beim umtausch bewusst betrogen wurde, in der regel gehts aber fair zu, es will aber jeder verdienen.
Du kannst im flughafen wechseln, verlierst aber ca 50% - deine entscheidung. Mit ein paar kleinen dollars in der tasche schaffst du es immer bis zum hotel. die meisten hotels sind sehr hilfreich mit informationen zu diesem thema, aber nicht in den grossen hotels tauschen, dort wollen zuviele verdienen und der leidtragende bist du.
Auch wenn du mit dem zaehlen von geld erfahrung hast, hier wirst du dich wundern wegen der qualitaet der scheine und der menge. wenn du 500 usd tauschen willst, dann bekommst du ungefaehr einen stapel von 20 cm hoehe, nur so zur information.

gruss
vorort
Nach oben
 
IP gespeichert  
Seitenindex umschalten Seiten: 1
  « Foren-Übersicht ‹ Forum Nach oben