Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren

   
Foren-ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Nach wie vor nur Dollars mitnehmen ? (Gelesen: 2549 mal)
praya
Gast
13.11.04 um 22:51:42
 
Hat sich evt. in jüngerer Zeit etwas in Richtung Travellerchecks getan oder muß man nach wie vor alles in  cash-Dollars mitnehmen? Bei einem 4-6 Wochen-Trip beruhigt es ja nicht gerade, so viel cash rumzuschleppen. Wenn ja, kann man große Scheine ohne Probleme wechseln oder werden kleine Scheine bei Wechslern bevorzugt? Danke für Eure Hilfe !
Nach oben
 
IP gespeichert  
vorort
Member***
Offline
Beiträge: 392
Antwort #1 - 15.11.04 um 05:36:12
 
hallo praya,

die entscheidung, ob traveller checks oder kreditkarten in myanmar eingesetzt werden koennen (duerfen), liegt nicht in yangon sondern washington.

es gilt also weiterhin: keine kreditkarten, keine travellker ckecks.
waehrungen: Us Dollar ist immer noch am besten bekannt. In yangon und mandalay kann man aber auch gut euros tauschen - siehe aktuelle umtauschkurse.

gruss
vorort
Nach oben
 
IP gespeichert  
brix
Gast
Antwort #2 - 15.11.04 um 12:29:53
 
hi,

unserer erfahrung nach bekommst du mit grossen dollar-scheinen den besten wechselkurs. aber achte darauf, dass die nummer des scheines nicht mit cb beginnt - die werden nicht, oder wesentlich schlechter getauscht. ausserdem sollten die scheine möglichst neu aussehen (wir hatten geld u. a. in einem geldgürtel und hatten teilweise probleme dies an den mann zu bringen weil der schein geknickt war). wir hatte für 3 wochen bargeld dabei und hatten zu keiner zeit den eindruck, angst haben zu müssen.
Nach oben
 
IP gespeichert  
honigbiene111
New Member
Offline
Beiträge: 28
Antwort #3 - 15.11.04 um 15:11:33
 
Also...ich war im April diesen Jahres dort,und wurde in Yangon schon nach Euros gefragt...Grosse Dollarscheine sind bestens...(100 er).Moneybelt am besten mit Plastiktüte nutzen,weil man irre schwitzt...Ich war alleine als Frau unterwegs und war sehr achtsam aber ich habe mich nie wirklich unsicher gefühlt...viel Erfolg bei der Reise...
Nach oben
 
IP gespeichert  
Ivana
New Member
Offline
Beiträge: 8
Antwort #4 - 28.11.04 um 17:43:30
 
Bin am Freitag zurück gekommen und in Yangon hat man oft nach Euro gefragt.
100 US$-Noten sind prima, außer sie haben ein cb-Kennung (am besten gar keine mit c mitnehmen). Nimm aber nicht zu viele 100er mit (habe für 4 Wochen 200 US$ getauscht und hatte fast Probleme die Kyat loszubekommen), denn Hotel, Zug und Eintritte mußt Du mit Dollar zahlen und oft hapert es an Wechselgeld, nimm also auch dafür etliche 1-, 5- und 10US$-Noten mit.

Viel Spaß,
Ivana
Nach oben
 
IP gespeichert  
Enrico
New Member
Offline
Beiträge: 9
Antwort #5 - 13.12.04 um 16:52:51
 
Hallo,

ich verstehe das immer noch so, daß man zwar € in Kyat umgetauscht bekommt, aber mit € nix bezahlen kann? Also noch kein vollwertiger $ Ersatz.

Eric
Nach oben
 
IP gespeichert  
Dagi
New Member
Offline
Beiträge: 10
Antwort #6 - 14.12.04 um 14:56:25
 
Also, du bekommst beim Tauschen für Euros einen besseren Kurs, weil der Euro zum Doller günstig steht. In vielen Hotels kann man auch mit Euro zahlen, aber der Euro ist als allgemeines Zahlungsmittel noch nicht überall verbreitet . Das waren vor 2 Wochen meine Erfahrungen.

Grüße
Dagi
Nach oben
 
IP gespeichert  
Seitenindex umschalten Seiten: 1
  « Foren-Übersicht ‹ Forum Nach oben