Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren

   
Foren-ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Zelten in Burma (Gelesen: 2501 mal)
hackel
New Member
Offline
Beiträge: 10
28.10.04 um 20:19:11
 
Hat jemand Erfahrung oder Info übers Zelten und Campingplätze?

Danke für Antwort

Hermann
Nach oben
 
IP gespeichert  
Tom
New Member
Offline
Beiträge: 30
Antwort #1 - 28.10.04 um 20:44:55
 
Hallo Hackel,
ich bin sehr gern auf Campingtour, aber das ist in der Welt nach meiner Erfahrung so sortiert: Zelten ist in der 1. Welt the way to go (US, CAN, Südafrika, AUS, NZ, Europa,...) und preisgünstige Bungalows, Backpacker, Pensionen,...in der 3.Welt.
Es gibt ein paar klitzekleine Ausnahmen, z.B. in Thailand, wo man in Nationalparks teilw. eine Camping-Infrastruktur vorfindet, manchmal auch mit bereits aufgebauten Tarnfarbezelten (z.B. Similan, Surin, Tarutao). In Kambodscha ist das ziemlich ausgeschlossen und nachdem, was ich sehr reichlich über  Burma gelesen habe, kann ich mir das Zelten kaum vorstellen. Ist man in einem Dorf, wird es bestimmt die Möglichkeit geben, ein Dach über dem Kopf angeboten zu bekommen, ansonsten würden wahrscheinlich ein Dutzend Kinder das Zelt neugieríg belagern. Also im LP, Loose, Reise-Know-How habe ich keine Zeltinfos gefunden.
Grüße Thomas
Nach oben
 
IP gespeichert  
vorort
Member***
Offline
Beiträge: 392
Antwort #2 - 29.10.04 um 06:58:34
 
hallo hackel,

zelten geht hier nicht, zumindest nicht offiziell, du kannst ja schelcht kontrolliert werden!
Campingplaetzte - fehlanzeige.

Eine beliebte art dennoch ein dach ueber dem kopf zu haben sind kloester. gegen eine kleine spende wird man meist gerene aufgenommen und es gibt einem auch einen guten einblick in die lebens- und denkweise (sofern kommunikation moeglich) innerhalb der kloester. das scheleppen des gepaecks kann man sich so auch sparen.

gruss
vorort
Nach oben
 
IP gespeichert  
Seitenindex umschalten Seiten: 1
  « Foren-Übersicht ‹ Forum Nach oben