Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren

   
Foren-ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
Seiten: 1 2 3 
Dollar oder Euro (Gelesen: 6736 mal)
hoagie50
New Member
Offline
Beiträge: 2
24.08.04 um 17:58:36
 
Hallo zusammen
soll für eine Freundin fragen:

1. welche Dollarscheine sie am besten mitnehmen soll (fünfer /  zehner / zwanziger evtl. auch fünfziger ).

2. Kann man Tickets und Hotels mittlerweile mit Euro bezahlen?

3. Wenn sie mit Dollars bezahlt wie ist das mit dem Wechselgeld ( Dollar o. Kyat )?



Ist die Starße nach Tachileik
Nach oben
 
IP gespeichert  
manuela
New Member
Offline
Beiträge: 26
Antwort #1 - 24.08.04 um 22:07:41
 
Hallo ...Währungsmässig habe ich 50er und 100er mitgenommen zum tauschen....man bekommt ja eh immer wieder etwas kleinere Scheine wenn man zum Bespiel ein Zimmer bezahlt...also ich bin damit gut gefahren...Auf jedenfall müssen sie gut erhalten sein...wie geleckt sozusagen und nicht geknickt.Bei der Bahn musste ich meinen 10 er wieder zurücknehmen ,weil er 3 mal geknickt war...

In der Regel bekommt man auf Dollar immer auch Tauschdollars zurück...die Kyat ertauscht Ihr dann ja selbst.

Euros haben sie im Mai nicht als wichtige Währung angenommen.

Bis dann und gute Reise...Manou
Nach oben
YIM  
IP gespeichert  
helmishali
Member***
Offline
Beiträge: 296
Antwort #2 - 25.08.04 um 06:57:31
 
hallo, kann mich manuela nur anschließen , als ergänzung: zum tauschen sind US 100.- scheine zu empfehlen , wegen dem besseren kurs - euro wird auch getauscht , allerdings meist nur in yangon und mandalay - zum zahlen von touristischen leistungen ist aber der dollar haushoher favorit- essen , pick-up , öffentl.busse etc. in kyat zahlen - hier gilt auch der spruch : nur bares ist wahres  Zwinkernd
lg
helmi
Nach oben
 
IP gespeichert  
bschewe
New Member
Offline
Beiträge: 3
Antwort #3 - 25.09.04 um 14:58:53
 
Hallo alle zusammen,
wie ist denn hierzu der aktuellle Status ?
Ich würde mir gerne einmal Umtauschgebühr sparen.
Euro in Kyat direkt.
Sonst verdienen wieder nur die Banken daran, und die haben eh genug.

Geht das zwischenzeitlich auch in kleineren Städten.
Wenn ja, welche Bank etc. würdet Ihr empfehlen ?

gruss
bschewe
???
Nach oben
 
IP gespeichert  
Pat
Gast
Antwort #4 - 27.09.04 um 10:21:18
 
Hallo,
ich bin grad wieder da und hab mich geärgert nicht Euro mitgehabt zu haben. Bin in Yangon ständig nach Euro gefragt wurden. Der Umtauschkurs für $ war hier 940 k. Für Euro haette man mehr bekommen.

Ansonsten achte drauf das Deine 100$ Scheine keine CB Kennung haben, da diese nicht gern getauscht werden. Und man wenn überhaupt einen schlechteren Kurs bekommt.

Gruss
Pat
Nach oben
 
IP gespeichert  
helmishali
Member***
Offline
Beiträge: 296
Antwort #5 - 27.09.04 um 13:16:27
 
hallo pat, diese deine ansicht ist trügerisch, denn der Euro notiert ja höher als der US-Buck , daher bekommst du auch einen besseren kurs  Zwinkernd- hast du den Dollar günstig bekommen, so ist der Euro zum Eintauschen überhaupt ein "verlustgeschäft".
lg
helmi
Nach oben
 
IP gespeichert  
vorort
Member***
Offline
Beiträge: 392
Antwort #6 - 05.10.04 um 10:10:31
 
Hallo hoagie und andere,

der euro gewinnt langsam an bekanntheit und akzeptanz hier in myanmar. ausserhalb der grossen touristenorte ist der dollar sicher immer noch das zahlungsmittel erster wahl fuer fremdwaehrung (tauschen).
bschewe: wenn du absolut zuviel geld hast, dann tausche auf der bank (6 kyat pro dollar), ansonsten auf den maerkten (937 kyat / dollar) - du wirst garantiert angesprochen, aber die angebote vergleichen und ruhig mehr verlangen.

us dollar tauschen am guenstigsten in 100 dollar noten. fuer kleinere scheine gibts weniger, sogar in thailand.

us dollar oder euro? fuer yangon gilt heute 05.10.: 937 kyats fuer den dollar (100 dollar scheine) und 1115 kyats fuer den euro - ebenfalls 100 euro scheine. wenn man bedenkt, dass man ja in deutschland nicht den referenzkurs fuer der dollar bekommt, sondern doch einiges weniger, dann sollte man euro nach myanmar mitnehmen um zumindest in yangon und mandalay einen akzeptablen tauschkurs zu haben und einen guten grundstock fuer die reise durchs land. dabei bitte bedenken, dass es im land in den kleineren orten weniger fuer den dollar gibt als in yangon oder mandalay.
gruss
vorort

Nach oben
 
IP gespeichert  
Paule
Gast
Antwort #7 - 09.10.04 um 03:32:15
 
Hi,
wenn du absolut zuviel geld hast, dann tausche auf der bank (6 kyat pro dollar), ansonsten auf den maerkten (937 kyat / dollar)

Samstag, 9. Oktober, 2004

1 Euro = 7.77114 Myanmarischer Kyat
1 Myanmarischer Kyat (MMK) = 0.12868 Euro (EUR)

1 US Dollar = 6.26250 Myanmarischer Kyat
1 Myanmarischer Kyat (MMK) = 0.15968 US Dollar (USD)

Wieso 937 kyat ?

Gruß

Paule




         

 

basierend auf täglichen US Dollar Raten.



Landeswährung ist der Kyat (K).
1 K = 100 Pyas.

In Myanmar hat man (vor allem in kleineren Orten) am besten immer etwas Bargeld in Kyat oder US$ dabei.

Die meisten internationalen Kreditkarten werden mittlerweile auch akzeptiert.
Nach oben
 
IP gespeichert  
vorort
Member***
Offline
Beiträge: 392
Antwort #8 - 09.10.04 um 06:16:53
 
hallo paule und andere,

die umtauschkurse, die ich hier ins forum stelle, sind die, die ich an den jeweiligen tagen bekomme. ich will nicht sagen, dass man in auesserst guenstigen faellen auch mal mehr bekommt.

die wechselkurse werden taeglich festgesetzt. von wem? keine ahnung!

vorsicht mit kreditkarten! an den stellen, wo ein schild mit MMS zu sehen ist, kann man visa und mastercard einsetzen, sonst nichts. MMS ist eine singapore basierende sache um aus den gegenwaertigen us sanktionen geld zu machen. klar! nach meinen informationen gibt es jetzt ca 100 stellen, wo man das kann. die abrechnung erfolgt ueber sing dollars.

gruss
vorort

Nach oben
 
IP gespeichert  
charlotte
Gast
Antwort #9 - 14.10.04 um 01:47:14
 
hallo vorort,
also ich nehme an du bist vor ort, also in myanmar und du weißt bescheid . soll ich nun das ganze geld was ich brauche oder auch nur event. brauche bar mitnehmen und dann alles auch noch mal doppelt gemoppelt in eur. und u.s. dollars weil man nie sicher sein kann ob man irgendwo irgendwie wechseln kann? oder wo geht das? diese jahr war ich in kambodja und laos und auch dort habe ich bei meine reisevorbereitungen erfahren nur casch in u.s. dollars mitzunehmen, t.c. unmöglich und euros sowieso nicht. vor ort war alles anders, euro money war gutes geld und dollars  na, ja. kreditkarte ging auch hier und da... kannst du mir helfen? fühle mich halt nicht so gut wenn ich unterwegs bin und nur auf meine casch resourchen zurückgreifen kann.
p.s. sorry für die schreibfehler, bin belgierin 
gruß von charlotte und über eine antwort würde ich mich freuen
Nach oben
 
IP gespeichert  
vorort
Member***
Offline
Beiträge: 392
Antwort #10 - 14.10.04 um 06:30:33
 
hallo charlotte,


meine empfehlungen bezueglich waehrung basieren auf den ueberlegungen:
1) was ist guenstig, und
2) was ist sicher.
grundsaetzlich ist das hier eines der sichersten laender fuer touristen. liegt das an der regierunsgform??
nahezu jeder tourist macht in yangon und mandalay station, dort kann man gut euro tauschen, spart also den verlust beim tausch von euro zum dollar zuhause.
ansonsten kann man fast ueberall dollars tauschen, allerdings die besten wechelkurse gibts auch wieder in yangon und mandalay, da hier angebot und nachfrage gross ist.
meine empfehlung geht dahin etwa halbe/halbe euro und dollar mitzunehmen. mit dem euro wuerde ich in den grossstaedten tauschen und das noetige kleingeld in der tasche haben. man muss sich eh daran gewoehnen, dass man immer volumenmaessig viel geld in der tasche hat, da ja der groesste kyatschein 1000 Kyats ist, und das ist weniger als 1 euro. wenn du also 100 euro tauschst, dann hast du ganz schnell ca. 110 stueck von den 1000 kyats scheinen in der tasche.
in mandalay und yangon kannst du auch visa und mastercard einsetzen, aber nur limitiert, das heisst, es gibt nicht viele geschaefte/hotels, die das akzeptieren. Hier muss man auf das schild "MMS" achten, denn nur dort kannst du die beiden karten einsetzen.
ich verstehe, dass du dich als moderner europaeer unwohl damit fuehlst, groessere mengen bargeld mit dir herumzuschleppen, aber das mussten wir in europa frueher auch im urlaub, bevor es das plastikgeld gab. machs einfach wie die burmesen, die schleppen auch bargeld mit sich herum (sofern sie das haben), da sie ja auch den einheimischen banken nicht trauen.
geld tauschen: du wirst ueberall geld tauschen koennen, besonders in der naehe von marktplaetzen.
gruss
vorort

Nach oben
 
IP gespeichert  
charlotte
Gast
Antwort #11 - 27.10.04 um 12:34:01
 
hallo vorort,
vielen dank für deine ausgiebige antwort. falls ich noch fragen haben sollte, melde ich mich bei dir.
liebe grüße
charlotte
Nach oben
 
IP gespeichert  
Andreas H.
Gast
Antwort #12 - 02.11.04 um 22:03:04
 
Hallo Vorort!

Wie sieht es mit Traveller Cheques aus?
Ich war vor 2 Jahren in Burma, damals wurden noch keine
TC getauscht. Das größte Problem für mich war die Menge
an Papier unterzubringen. Ansonsten hatte ich mir wegen
der Sicherheit in Burma wirklich keine Gedanken gemacht.
Habe noch selten auf Reisen so nette und zuvorkommende
Menschen kennengelernt!!!
Nach oben
 
IP gespeichert  
vorort
Member***
Offline
Beiträge: 392
Antwort #13 - 03.11.04 um 12:33:17
 
hallo andreas h.,

im forum habe ich gelesen, dass man moeglicherweise traveller checks in euro benutzen kann. mir selbst ist das nicht bekannt.

T/C in US Dollar geht definitiv nicht.

gruss
vorort
Nach oben
 
IP gespeichert  
maxundmilian
New Member
Offline
Beiträge: 10
Antwort #14 - 19.11.04 um 13:31:51
 
Hallo Vorort - und andere!

Zunächst einmal vielen Dank an Vorort für die vielen informativen Beiträge in diesem Forum. Ich möchte ende Januar für längere Zeit (8-12 Monate) SO Asien bereisen u. werde Myanmar über Thailand betreten bzw. befliegen (Bangkok - Yangon). Da hier mehrfach empfohlen wurde, neben den mittlerweile auch akzeptierten Euros auch Dollars mitzunehmen und ich für andere so-asiatische Länder sowieso Dollars benöte, ich aber nicht allzuviel Bares mitnehmen möchte frage ich mich, ob es sich lohnt bzw. teuer ist, an Thailändischen Banken mit Kreditkarte o., wenn möglich, mit Maestro-Karte, Dollars zu beschaffen. Oder wäre das dann ein zu schlechter Kurs?

Und noch ne Frage: weiß jemand, ob es in Südostasien Unterschiede bezüglich Akzeptanz (Akzeptanz bei Händlern. Wichtiger aber: Akzeptanz bei Banken und ATM's!) zwischen Visa-Card und MasterCard gibt, da ich mir eine von beiden besorgen möchte, aber nicht weiß, welche? Soweit überhaupt eine davon Akzeptiert wird, was, soweit ich gehört habe, zumindest in Myanmar, Laos und Kabodscha schwierig werden könnte. Ich habe mal vor einigen Jahren gehört, daß die Visakarte in SO Asien öfters akzeptiert wird, als die MasterCard. Ist das immer noch so?

gruß,
maximilian
Nach oben
 
IP gespeichert  
Seiten: 1 2 3 
  « Foren-Übersicht ‹ Forum Nach oben