Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren

   
Foren-ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Kreditkarte/Travellercheck (Gelesen: 3817 mal)
anke
Gast
16.08.03 um 09:09:24
 
hallo,
ich moechte es nur als info weitergeben. Im moment werden keine Kreditkarten und Travellerchecks angenommen, bzw. es wird kein geld ausgezahlt.
also genuegend bargeld mitnehmen.
Info vom 15.08.03, Botschaft in Berlin
gruss anke
Nach oben
 
IP gespeichert  
Martin K
Gast
Antwort #1 - 28.12.03 um 23:07:30
 
Es scheint sich ja gerade etwas bei den Zahlungsmitteln in Myanmar zu tun - z.B. wurde offenbar der Zwangsumtausch abgeschafft. Weiß jemand, ob mittlerweisle travellerchecks angenommen werden, oder ob man mit Kreditkarten tauschen kann? Hat jemand, der gerade in Myanmar war erfahrungen gemachz?
Würde mich freuen, wenn scih jemand mit aktuellen Erfahrungen melden würde.
Ich werde Ende Januar nach Myanmar fahren.
Martn
Nach oben
 
IP gespeichert  
Jo
Member**
Offline
Beiträge: 214
Antwort #2 - 29.12.03 um 16:01:21
 
Die Info von Anke gilt weiterhin.
FEC gibt es seit August nicht mehr.
Bargeld mitnehmen, am besten $US in schönen neuen unbeschädigten Scheinen. 100'er bringen den besten Kurs, aber auch einige kleinere Scheine für andere Ausgaben mitnehmen.
In Yangon kann man auch Euros tauschen, wie ich im November von anderen Reisenden gehört habe. Für Hotels, Eintrittsgelder etc. braucht man aber in jedem Fall $US.

Nach oben
IP gespeichert  
vorort
Member***
Offline
Beiträge: 392
Antwort #3 - 06.01.04 um 06:06:42
 
hallo alle miteinander,

nun lest doch bitte das forum richtig und genau:
der zwangsumtausch ist schon seit mindestens august 2003 abgeschafft. ich habe das exakte datum nicht fuer mich notiert.
kreditkarten koennen in myanmar nicht akzeptiert werden dank der sanktionen von g.w. bush. mit kreditkarten ist bei einigen grossen hotels etwas im gange, aber genaues und verbindliches hat sich noch nicht etabliert.
fuer travellerchecks gilt das gleiche wie fuer kreditkarten: geht nicht wegen der sanktionen.
fuer alle reisenden nach myanmar gilt verbindlich: bargeld - vorzugsweise US$ - in ausreichendem masse mitbringen. wieviel? das muss jeder fuer sich beantworten, sorry. aber denkt bitte daran, bei den mitbringseln verdient der staat kaum aber der einzelne haendler und handwerker um so mehr. und es sind gerade die kleinen haendler und handwerker, die gerade von den sanktionen brutal getroffen werden, denn die turisten sind, mangels bargeld, sehr zurueckhaltend mit ihren einkaeufen geworden. wir schaetzen hier, dass etwa 40 bis 50% dieser gruppe diese saison nicht ueberstehen werden.
gruss
vorort
Nach oben
 
IP gespeichert  
peter
Gast
Antwort #4 - 08.01.04 um 19:37:16
 
Wir sind gerade am 2.1. zurŸckgekommen. Alle Infos hier kšnnen wir bestŠtigen. Aber ich habe noch eine seltsame ErgŠnzung. Es gibt Dollarscheine mit gro§en und kleinen Kšpfen drauf. Wir haben einige getroffen die den besten Wechselkurs fŸr 100 Dollar Noten mit gro§en Kšpfen drauf bieten. Die  mit den kleinen werden etwas schlechter getauscht. Die besten Wechselkurse gibts in Yangon. Mandalay geht such noch. Auf dem Land wird«s dann schlechter.
Nach oben
 
IP gespeichert  
vorort
Member***
Offline
Beiträge: 392
Antwort #5 - 10.01.04 um 10:14:07
 
kREDITKARTEN - neuester stand:

in yangon  nehmen die grossen hotels jetzt wieder visacard und mastercard an, auch etliche shops auf dem scott markt (bogyoke aung san market). das neue system koennte sich ausbreiten und wohl auch bald auf mandalay uebergreifen.

wer mit visacard oder mastercard bezahlen will, muss akzeptieren, dass die rechnung auf singapore dollars ausgestellt wird (1.74 Sing $ = 1 US $), da das ganze wohl ueber singapore abgewickelt wird. die haendler hier kostet das 100 000 kyat einstand plus 6% des rechnungsbetrages.

es wird sich noch immer lohnen ausreichend bargeld mitzunehmen, damit man sich mit souvenirschnaeppchen ausreichend versorgen kann.
gruss
vorort
Nach oben
 
IP gespeichert  
Seitenindex umschalten Seiten: 1
  « Foren-Übersicht ‹ Forum Nach oben