Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren

   
Foren-ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Buchung über Internet (Gelesen: 3271 mal)
hebi
New Member
Offline
Beiträge: 1
22.09.02 um 17:26:29
 
Ich bin gerade dabei eine Reise nach Burma für nächsten Sommer zu planen und bin bei der Suche nach Anbietern auf Asiatours.net gestossen.
Hat jemand Erfahrung mit dieser Organisation - kann man da buchen ?

Danke
Hermann
Nach oben
 
IP gespeichert  
Namhsan
Member*
Offline
Beiträge: 62
Antwort #1 - 23.09.02 um 10:01:37
 
Hallo Hermann

Aus politischen Gründen (organisierte Reisen unterstützen jeweils staatliche Organisationen) würde ich Dir abraten, über ein Reisebüro zu buchen.

Falls Du aber nicht alleine rumreisen möchtest (was allerdings sehr einfach ist, würde ich Dir empfehlen, in Yangon einen Fahrer zu organiseren, was Dich auf ca. 35$/Tag (alle Nebenkosten des Fahrers inbegriffen) kommt.

Gruss

Béatrice Zwinkernd
Nach oben
 
IP gespeichert  
Wolfgang
Gast
Antwort #2 - 27.09.02 um 07:09:05
 
Hallo Béatrice,
habe gerade Deinen Beitrag gelesen. Sind 35$ pro Tag nicht etwas heftig? Oder ist das der normale Preis?
Danke.
Wolfgang
Nach oben
 
IP gespeichert  
Namhsan
Member*
Offline
Beiträge: 62
Antwort #3 - 27.09.02 um 09:59:46
 
Hallo Wolfgang

Der Preis bewegt sich bei ca 30-35$ (je nach Dauer) / Tag. Dies beinhaltet jedoch das Auto, Benzin, den Fahrer sowie die Unterkunft und die Verpflegung für den Fahrer. Für das alles finde ich 30$/Tag nicht allzu viel.

Wenn Du alleine nach Burma fährst, kommt der Fahrer halt schon relativ teuer.

Du kannst aber auch mit den öffentlichen Busen herumreisen (Yangon - Mandalay ca. 8$) oder für die längeren Distanzen einen Inlandflug (ca. 100$) buchen.

In Burma findest Du auf jeden Fall leicht Anschluss zu anderen Backpackern, sodass es Dir auch alleine nie langweilig ist.

Was ich sehr empfehlen kann, ist ein Trecking in Kalaw (ca $5.-/Tag inkl. allem).

Falls Du weitere Informationen möchtest, melde Dich.

Gruss

Béatrice
Nach oben
 
IP gespeichert  
Cecilie
Gast
Antwort #4 - 15.10.02 um 20:40:19
 
Ich bin wie Herman auch auf Asiatours.net und andere Anbieter gestoßen, die z.T. wohl auch unter deutscher Leitung stehen. Mittlerweile haben auch viele Hotels eine eigene Homepage.

Wer hat Erfahrungen mit Vorauskasse auf deren Bankkonto bzw. mit der Angabe der Kreditkartennummer ?

DANKE!
Nach oben
 
IP gespeichert  
Namhsan
Member*
Offline
Beiträge: 62
Antwort #5 - 16.10.02 um 08:24:04
 
Hallo

ich habe einen Inlandflug über das Reisebüro Columbus in Yangon gebucht. Zahlen kann ich das aber nach Ankunft und erst noch in FEC.

Vielleicht könnt Ihr auch soetwas vereinbaren.

Gruss

Béatrice
Nach oben
 
IP gespeichert  
Kommentar
Gast
Antwort #6 - 16.10.02 um 12:37:17
 
In Myanmar haben sich Reisebüros etabliert, die mit Multis wie TUI usw. usw. zusammenarbeiten, bzw. gibt es auch reichlich Filialen von Konzernen wie Columbus, Kent & Abercrombie, Gulliver, Diethelm Travel, indochina services usw. usw.
Die sind natürlich alle seit Jahren im Netz und verfügen über internationale Infrastruktur und Bankkonten.

Kürzlich wurde im Rahmen eines UNESCO Projektes zur Förderung des "sanften und erhaltenden" Tourismus in Myanmar getagt, denn Fachleute versuchen zu verhindern, dass ein grösserer Touristenstrom die gleichen negativen Auswirkungen auf Myanmar haben wird, die sämtlichen Nachbarländer beuteln. (Verfall eigener Werte und Traditionen, architektonischer Raubbau, Wassermangel,  Umweltverschmutzung, S*e*x*tourismus; das alles bei Kapitalfluss ins Ausland (siehe MULTIS) etc.) Wer dazu mehr wissen möchte, kann z.B. die Bangkok Post lesen. Auch das in Thailand und Nepal beliebte Hilltribe trekken ist nicht zwingend positiv zu bewerten.

Wer auf die Annehmlichkeiten einer vorbereiteten Reise oder einer organisierten Tour nicht verzichten möchte und sein Geld in "einheimische" Hände fliessen lassen will,  der sollte bei (von den Multis) UNABHÄNGIGEN erfahrenen lokalen Anbietern buchen und sich bei der Buchung Hotels auswählen lassen, die eindeutig private burmesische Klein-Unternehmen sind. Wie bei den Hotels gibt es auch unter den lokalen Veranstaltern nationale Multis, deshalb sollten Sie vor allem den kleinen Veranstaltern eine Chance geben, die ihr Team fair bezahlen und angemessene Arbeitsbedingungen bieten (was leider eher unüblich ist, aber davon merkt der Tourist ja nichts...).

Wer dazu Tipps braucht, kann mir mailen.

Vorteile einer vorbereiteten Reise oder einer organsierten Tour, die auch für nur 2 Personen buchbar sind:
Zeitersparniss und schonen der Nerven. Wirklich urlaubsreife Leute, Kurzreisende, ältere Menschen, Leute mit Kindern und vor allem körperlich eingeschränkte  Menschen haben einen wirklich grossen Nutzen von den Detailkenntnissen und dem hervorragenden Service der Experten vor Ort.

Statements der folgenden Art sprechen von grosser Unkenntis der wirtschaftlichen und organisatorischen Abläufe in Myanmar.
"Aus politischen Gründen (organisierte Reisen unterstützen jeweils staatliche Organisationen) würde ich Dir abraten, über ein Reisebüro zu buchen."
Sorry Beatrice, das sind Allgemeinplätze und jeder der die Touristikbranche in Myanmar kennt, kann darüber nur müde lächeln.

Bei der Politik Diskussion wird meist ein ganz wesentlicher Faktor ausgeblendet: Ihre  persönliche wirtschaftliche und sozial-kulturelle Verantwortung als Tourist in einem buddhisitischen Entwicklungsland. Durch Ihr Verbraucherverhalten beeinflussen Sie, in welcher Form sich die Tourismusindustrie entwickeln wird, durch Ihr persönliches Verhalten, in welcher Weise Werte und Traditionen verloren gehen und Sie nicht mehr als Gast in einer anderen Kultur willkommen geheissen werden und diese andere Kultur auch vorfinden, sondern als kulturloser Dollaresel mit Strand, Sauerkraut und Beischlaf bzw.Techno und Capirinas versorgt werden, in einem Umfeld, das austauschbar scheint.







Nach oben
 
IP gespeichert  
Seitenindex umschalten Seiten: 1
  « Foren-Übersicht ‹ Forum Nach oben