Myanmar-Forum
http://www.myanmar-guide.de/cgi-bin/forum/YaBB.pl
Rubriken >> Euro & Co. >> Geldwechsel
http://www.myanmar-guide.de/cgi-bin/forum/YaBB.pl?num=1403439742

Beitrag begonnen von PINGUIN am 22.06.14 um 14:22:21

Titel: Geldwechsel
Beitrag von PINGUIN am 22.06.14 um 14:22:21
Wo kann ich in Myanmar am besten Geld tauschen. Am Flughafen?oder bei Privaten? Wegen den besseren Kurs?


Titel: Re: Geldwechsel
Beitrag von Soulskier76 am 23.06.14 um 11:39:53
Auf der Bank.

Titel: Re: Geldwechsel
Beitrag von ardesign am 24.06.14 um 07:50:45
Die Wechselstuben der Banken im Flughafen Yangon (links neben dem Ausgang) bieten die gleichen Kurse wie die Banken in der Stadt, so dass man sein Geld hier bequem tauschen und anschließend das Taxi in die Stadt bezahlen kann. Die Wechselkurse sind ausgehängt und unterscheiden sich nur geringfügig.

Das Tauschen bei privaten Geldwechslern lohnt sich nicht mehr. Letztes Jahr war der Kurs bei privaten Wechselstuben im Bogyoke Aung San Market stets etwas schlechter als bei den Banken. Wir haben dort nur einmal Geld getauscht, als wir etwas kaufen wollten und die Banken schon geschlossen hatten.

Titel: Re: Geldwechsel
Beitrag von myahey am 25.06.14 um 07:39:41
Was ist momentan eigentlich günstiger, Geld bei der Bank tauschen oder Geld mit Karte am Automaten abheben?
Gibt es einen Automaten am Flughafen in Yangon?

Titel: Re: Geldwechsel
Beitrag von octopus am 25.06.14 um 23:30:07
Es gibt sogar drei oder vier Automaten am Flughafen - leider war nur einer funktionstüchtig als ich am 12. April ankam. Aber Geldwechsel ist wirklich kein Problem mehr. Sogar in der Shwedagon Pagode sieht man an jeder Ecke einen ATM. Was günstiger ist, kann ich nicht sagen - hat mich nicht interessiert.

Titel: Re: Geldwechsel
Beitrag von MartinRo am 10.08.14 um 09:09:13
Wir sind vor einer Woche aus Myanmar zurückgekommen, das kann ich so bestätigen, überall gibt es Geldautomaten wo man mit Visa maximal 300.000 Kyatt (237 €) abheben kann, Gebühr immer gleich, 5000 Kyatt (ca. 3,50 €), Dollar haben wir nur für den einzigen Inlandflug genutzt.

Titel: Re: Geldwechsel
Beitrag von maermavean am 22.08.14 um 13:36:39
Hallo MartinRo,
da du ja gerade in Myanmar warst, wollte ich fragen, wie das mit dem Dollar gerade ist. Du schreibst, dass du nur für den Inlandflug welche gebraucht hast, d.h., dass man alle Eintritte, Taxis, Hotels in Landeswährung bezahlen konnte? Bei mir geht's in 3 Wochen los und ich frage mich wie viel Dollar ich mitnehmen soll. Die Sache mit den nicht geknickten Scheinen erscheint mir recht umständlich, so dass ich froh wäre, wenn keine benötigt werden.
LG Jane

Titel: Re: Geldwechsel
Beitrag von MartinRo am 23.08.14 um 15:30:55
Soweit wir gesehen haben konnte man überall mit Kyatt bezahlen, das Flugticket haben wir nur mit Dollar bezahlt um die Dollar loszuwerden. Ich würde nur ein paar Dollar...ca. 200 je Person zur Sicherheit mitnehmen.
War bei der Commerzbank kein Problem, die hatten fast nur neue.

Titel: Re: Geldwechsel
Beitrag von maermavean am 23.08.14 um 15:58:42
Danke für die Info. Werde ich dann so machen.

Titel: Re: Geldwechsel
Beitrag von ardesign am 09.09.14 um 05:51:39
Wir haben bereits im vergangenen Oktober auch unsere Inlandsflüge (Myanma Airways/Air KBZ, im Flughafen Yangon und in einem Reisebüro in Dawei) in Kyat bezahlt. Dollar oder EUR wären auch möglich gewesen, jeweils zum Tageskurs der Banken.

Wir werden auf unserer nächsten Reise imkommenden Januar definitiv keine Dollar mehr mitnehmen.

Titel: Re: Geldwechsel
Beitrag von VigorousSpring am 15.09.14 um 19:46:24
Also ist es eurer Meinung nach nicht nötig in DE noch Euro in Dollar zu wechseln? Ich reise mit einer Reisgruppe, also sind Hotels, Transport usw. alles schon bezahlt. Brauche nur für Essen, Souvenirs und Notfälle etwas Bargeld.
Wäre es also am besten ich nehme nur Euros mit, und tausche die dann bei Ankunft am Flughafen in Kyat? Dann könnte ich mir den Umweg über die Dollar sparen. Müssen die Euro auch in so einem druckfrischen Zustand wie die Dollar sein oder reichen die, die aus dem Geldautomat sind?

Titel: Re: Geldwechsel
Beitrag von marioklaus am 17.09.14 um 12:01:18
In dem Fall, mit organisierter Reisetour, sind Dollars wirklich überflüssig. Ich würde drauf achten, dass die Scheine ordentlich aussehen und nicht beschädigt sind. Wenn dennoch einer auf "druckfrisch" bestehen sollte, geht man halt zur nächsten Wechselstelle. Außerdem besteht ja mittlerweile auch die Möglichkeit, mit den gebührenfreien Kreditkarten (z.B. von comdirect oder DKB) Geld an Automaten zu ziehen.

Titel: Re: Geldwechsel
Beitrag von VigorousSpring am 20.09.14 um 12:12:11
Super, vielen Dank. Dann werde ich mir das mit den Dollar sparen. Ja, inzwischen scheint das mit den Automaten gut zu funktionieren, aber ganz darauf verlassen will ich mich nicht. Werde wohl einen Teil Euros mitnehmen in bar und die dann am Flughafen tauschen und auch zur Sicherheit die Visa Karte. In 6 Tagen gehts los  :D

powered by YaBB - © 2014 Andreas Schwope