Myanmar-Forum
http://www.myanmar-guide.de/cgi-bin/forum/YaBB.pl
Rubriken >> Euro & Co. >> Euro, US-Dollar oder Kyat?
http://www.myanmar-guide.de/cgi-bin/forum/YaBB.pl?num=1358467138

Beitrag begonnen von Chom am 18.01.13 um 00:58:58

Titel: Euro, US-Dollar oder Kyat?
Beitrag von Chom am 18.01.13 um 00:58:58
Da in dem letzten Thread zu diesem Thema der letzte Beitrag 8 Monate alt ist und sich das Gespräch über 5 lange Seiten erstreckt  :D , habe ich mir erlaubt das Thema neu zu eröffnen. Gerade auch unter dem Gesichtspunkt, dass sich in Myanmar zur Zeit tierisch viel tut.

Wie sind aktuelle Erfahrungen? Welches Verhältnis an Euro und Dollar wäre empfehlenswert? Mit was kann man eher bezahlen und was besser um es in Kyat zu wechseln?
Vielen Dank schon im Voraus für Antworten :)

Titel: Re: Euro, US-Dollar oder Kyat?
Beitrag von lina am 18.01.13 um 13:55:46
zahlen kannst du mit $ und Kyat. tw nur mit $ z.B. zug und flug, tw bieten guesthouses beides an, $ oder kyat. € kann man in den banken, wo man auch$ wechseln kann, wechseln. wir hatten hauptsaechlich $ mit, den betrag, den wir uns ausgerechnet hatten zu benoetigen, fuer eventuelle not- oder sonderfaelle dann auch noch € dabei.
die angeblich funktionierenden bankomat-automaten haben wir zwar gesehen, aber nutr gehoert, dass sie nicht funktionierten. selbst nicht versucht, da wir nciht wissen, wie hoch die gebuehren gewesen waeren. waere halt auch nur fuer den notfall gewesen. wenn die bankautomaten funktionieren, koennte man es sich ersparen, zusaetzliche € mitzunehmen.

Titel: Re: Euro, US-Dollar oder Kyat?
Beitrag von jakeofyork am 21.01.13 um 11:42:46
Weil man fast immer mit Kyat zahlt, außer Flug und Hotel und Zug, ist ein Tausch schon nötig. Wenn man mit $ zahlen will, hat man halt in Deutschland die Wechselgebühren Euro-$ zu zahlen. Aber daran denken: je höher der Wert desto besser ist im Allgemeinen der Kurs in Kyat. Also zum Wechseln 100$ oder 100Euro Schein, glatt wie ein Baby-Popo, keine Risse, neu muss er sein! Und: in Yangon an der Sule-Pagode treiben sich viele Gangster herum, die werden versuchen euch zu betrügen. Und das geht schneller als Ihr glaubt....

Titel: Re: Euro, US-Dollar oder Kyat?
Beitrag von Walsch am 22.01.13 um 11:15:54
Dollar brauchten wir nur fuer Visa on Arrival und brauchen wir nur noch fuer die Flughafengebuehr bei der Heimreise, ansonsten haben wir nur Euro in Kyatt getauscht, damit fahren wir immer am besten...

Lg
Walsch

Titel: Re: Euro, US-Dollar oder Kyat?
Beitrag von Uwer am 24.01.13 um 09:51:12
..... wieso " Flughafengebühr " ? Die ist doch nicht mehr nötig , da sie
im Flugpreis enthalten ist  ?!

Titel: Re: Euro, US-Dollar oder Kyat?
Beitrag von Walsch am 24.01.13 um 13:48:50
Ja, du hast recht !
Wir sind gestern ausgereist OHNE Flughafengebühr... ! Sorry ! Die letzten Jahre haben wir immer um die 10 USD / Perosn bezahlt.

lg
Walsch

Titel: Re: Euro, US-Dollar oder Kyat?
Beitrag von Uwer am 24.01.13 um 16:01:02
Danke für die Bestätigung !
..... und , wenn ich das Visum schon vorab habe , kann ich mir also als " Pauschaltourist " das ganze
" Dollar-Gerödel " praktisch sparen . Das hört sich schon sehr normal an !  Prima !
Ha , beim heutigen Kurs von 1 Euro = 1145 Kyat bin ich dann in ca.14 Tagen Millionär !   :D ;D

Titel: Re: Euro, US-Dollar oder Kyat?
Beitrag von octopus am 24.01.13 um 21:04:08
@Uwer
ich würde dennoch ein paar Dollar mitnehmen. Auch wenn Hotels und Transport schon bezahlt sind.Es gibt immer noch ein paar Gelegenheiten, in denen Dollar benötigt werden. Meist kann man nun auch Eintrittsgelder und andere "Fees" in Kyat bezahlen, aber ich würde mich wohler fühlen, wenn ich für den Notfall Dollars dabei hätte. Gruß

Titel: Re: Euro, US-Dollar oder Kyat?
Beitrag von Uwer am 29.01.13 um 17:06:19
Danke für das Mitdenken ,

also , wenn ich etwas zusätzlich unbedingt brauche , hast Du recht ,    :)
... aaaber ,wenn mir jemand etwas verkaufen will , dann soll er doch bitte seine eigene
oder meine Währung akzeptieren !  Sonst soll er es behalten , .... aber das wird sicherlich
NICHT passieren !   ;)
Das ist der Wandel zur Normalität , oder ?
Gruß Uwe





Titel: Re: Euro, US-Dollar oder Kyat?
Beitrag von TotoOnTour am 30.01.13 um 14:41:18
Ich würde mehr Dollar als Euro mitnehmen. Ist aber nur meine Meinung. Grund: Selten weiß man am ersten Tag was genau an Zaster benötigt. Yangon mal außen vor, gibts viele (nicht alle) Banken, die nur $ statt € tauschen. Sollte einer Art Notfall eintreten und man schwarz oder im Hotel tauschen gibts auch in vielen Fällen nur die Möglichkeit Dollar zu tauschen. Zudem war der Dollarkurs oft besser als der Eurokurs. Klar muss man auch die Dollar erst anschaffen. Wer aber viel unterwegs ist, der kann sie ggf auch noch anders verwenden. Wie gesagt, sind nur die persönlichen Erfahrungen und Austausch mit anderen. Eine feste Regel sehe ich da nicht mehr. Von Ort zu Ort, ggf von Zeit zu Zeit ist das ganz verschieden. Teils sind die Kursschwankungen immens. In der letzten Woche gabs für uns allein für 100 $ folgende Kurse (nicht, dass wir so oft getauscht hätten, oder sie in Anspruch genommen hätten, nur die präsentierten Angebote):
2 * 82.500
1 * 85.500
1 * 86.000
1 * 78.500

Titel: Re: Euro, US-Dollar oder Kyat?
Beitrag von smartinus am 31.01.13 um 10:59:09

Uwer schrieb am 29.01.13 um 17:06:19:
also , wenn ich etwas zusätzlich unbedingt brauche , hast Du recht ,    :)
... aaaber ,wenn mir jemand etwas verkaufen will , dann soll er doch bitte seine eigene
oder meine Währung akzeptieren !  Sonst soll er es behalten , .... aber das wird sicherlich
NICHT passieren !   ;)

Bei den offiziellen Sehenswürdigkeiten, die staatlich verwaltet werden (Bagan, Inle, Mandalay, Schweddagon-Pagode etc) sind die Preise in Dollar ausgeschrieben. Wenn Du unbedingt in Kyat zahlen willst, dann ist das natürlich möglich. Mir wurde dann aber immer nur ein Kurs 1:1000 angeboten, also anstatt 10$ z.B. 10.000K. Das ist natürlich ein sehr schlechter Deal, ca. 15% Verlust! Ähnliches gilt auch für die Hotels. Da quasi alle Hotels auch als Wechselstube fungieren, kann man natürlich anstatt in Dollar auch in Kyat bezahlen. Der Wechselkurs ist in den Hotels um ca. 25-50K schlechter als  in den Banken bzw. am Flughafen!

Ich würde allerdings nur den Betrag in Dollar mitnehmen, der für Übernachtungen und Eintrittsgelder (und Flüge) vorgesehen ist, den Rest in Euro. Denn Euro in Dollar tauschen bringt natürlich auch Gebühren mit sich. Außerdem wird bei Euro nicht ganz so krass auf den Zustand der Scheine geachtet wie bei Dollarnoten.

Titel: Re: Euro, US-Dollar oder Kyat?
Beitrag von octopus am 31.01.13 um 11:33:52
@smartinus
ich glaube, Uwer hat eine Pauschalreise gebucht - bei der alles inkludiert ist. So habe ich seine Posts verstanden.

Titel: Re: Euro, US-Dollar oder Kyat?
Beitrag von smartinus am 03.02.13 um 23:25:36

octopus schrieb am 31.01.13 um 11:33:52:
@smartinus
ich glaube, Uwer hat eine Pauschalreise gebucht - bei der alles inkludiert ist. So habe ich seine Posts verstanden.

Ja, kann gut sein, octopus, das würde auch passen. Ich muss sagen, ich bin etwas entsetzt über eine solchen Tonfall von Uwer .. wie ". aaaber ,wenn mir jemand etwas verkaufen will , dann soll er doch bitte seine eigene oder meine Währung akzeptieren !  Sonst soll er es behalten , .... aber das wird sicherlich NICHT passieren !"

Klingt nicht sehr kultursensibel und genau mit solch einer Überheblichkeit sollte man in dem Land, aber eigentlich in keinem Land, nicht auftreten! Dabei hätten die Myanmarer  einen angemessenen Umgang mehr als verdient, in aller Regel einfach großartige Leute, Ich glaube niemand von denen würde eine solche Aussage und diesen Tonfall auch nur annähernd wählen.

Titel: Re: Euro, US-Dollar oder Kyat?
Beitrag von Uwer am 04.02.13 um 15:37:43
@smartinus  :
.... so einen Beitrag in der Schule hätte zur Antwort :  " Thema verfehlt ,    SETZEN  Note 6 "  !
Es geht hier für mich NUR darum , ob ich während meines Urlaubes Dollar benötige , oder ob ich
dubiose Geldwechsler und unseriöse Händler unnötigerweise unterstütze !
Es ist eine bodenlose Frechheit , mir solche " kulturelle Arroganz " zu unterstellen !   :o
Mein Rat an Dich : erst lesen , dann nachdenken , um zu verstehen ...... und erst DANN die Tastatur
bedienen !    ;)
Gruß Uwer
........ ich bin dann mal weg !   ( 4 Wochen  Traumurlaub in Myanmar  )    :-*


Titel: Re: Euro, US-Dollar oder Kyat?
Beitrag von smartinus am 04.02.13 um 23:12:15

Uwer schrieb am 04.02.13 um 15:37:43:
@smartinus  :
.... so einen Beitrag in der Schule hätte zur Antwort :  " Thema verfehlt ,    SETZEN  Note 6 "  !

Na, ehrlich gesagt, lassen mich doch gerade solche Aussagen an dem notwendigen Respekt im Ungang mit anderen Menschen, sei es in Deutschland oder Myanmar, zweifeln. Was nimmt man sich heraus, andere mit "SETZEN Note 6" abkanzeln zu dürfen?

Aber mein Eindruck kann natürlich täuschen, ich möchte hier sicherlich niemandem etwas Falsches unterstellten, sondern lediglich dafür plädieren, überall, aber gerade in einem Land wie Myanmar, wo die Menschen noch recht unverbraucht und in aller Regel wirklich außerordentlich höflich und hilfsbereit Touristen gegenüber stehen, mit Höflichkeit und Respekt den Einheimischen zu begegnen.


Uwer schrieb am 04.02.13 um 15:37:43:
........ ich bin dann mal weg !   ( 4 Wochen  Traumurlaub in Myanmar  )    :-*


Schöne Reise wünsche ich, ganz ehrlich, ist wirklich ein Traumland!

Titel: Re: Euro, US-Dollar oder Kyat?
Beitrag von poerli am 10.02.13 um 22:08:52
hallo
mit interesse habe ich jetzt mal die ganzen beiträge zur reisekasse gelesen.
ich fliege nächste woche sonntag 4 wochen nach myanmar. die ersten knapp 3 wochen bin ich mit einem reiseunternehmer unterwegs. die restlichen 8 tage dann auf eigene faust. was ich dann unternehme weiß ich noch nicht so genau. vielleicht. 3 tage bagan, den rest dann evtl mit einem fahrer noch 2 oder 3 sachen anschauen. hotel habe ich für diese zeit noch keines gebucht, auch den fahrer habe ich noch nicht. jetzt meine frage - hat jemand eine ahnung mit wieviel ausgaben ich ungefähr pro tag  rechnen muss (hotel, essen, transport - eintritt - halt alles was frau so zum leben braucht). ich bin jetzt richtig unsicher geworden was ich noch zusätzlich an geld mitnehmen soll. vor allem auch wieviel in dollar? ich war da ein bisschen blauäugig weil ich dachte man könnte problemlos mit kreditkarte abheben.
für tipps wäre ich sehr dankbar - ich möchte nicht vollkommen blank da unten herumgurken.
vielen dank im voraus
ursula

Titel: Re: Euro, US-Dollar oder Kyat?
Beitrag von schokolade 55 am 11.02.13 um 22:52:11
ziemlich blauäugig... :D :D

Ich würde es alles auf mich zu kommen lassen. Du warst schon ein paar Tage unterwegs und hast ein wenig Erfahrung gesammelt.

Zum Geld. Verlasse dich nicht auf die ATM`s. Für einfachere bis mittlere Hotels rechne mal 60€, für den Rest das gleiche nochmal, bei hohen Ansprüchen entsprechend mehr.

Einen Fahrer wirst du nicht für die ganze Zeit brauchen. Fahr mit dem Bus von Ort zu Ort und buche dir bei Bedarf eine Tagestour mit Auto/Fahrer. Das ist der günstigere Weg. Wenn du dir einen Fahrer mit Auto länger mietest, musst du mit mindestens 100€ pro Tag rechnen + Sprit + Übernachtung...

Für die Hotels, Flugscheine und Eintritsgelder nimmst du US$ mit. Den Rest in €, den du bei den Banken in Kyat tauschen kannst.




Titel: Re: Euro, US-Dollar oder Kyat?
Beitrag von poerli am 12.02.13 um 15:36:21
blauäugig? nö grau-grün ;)
aber du hast recht - bin einfach davon ausgegangen dass man überall auf der welt (außer in nigeria) geld bekommt soweit man selbiges zu hause genug auf dem konto hat - tja again what learned.
meine bank hat mir übrigens mitgeteilt daß sie keine 100 dollar scheine rausgeben (die werden hier ja immer als beste umtauschgröße angepriesen) einfach aus dem grund weil 100 dollarscheine die am meisten gefälschten noten sind............jetzt nehm ich halt 50er. inzwischen bin ich auch vom fahrer abgekommen - ich bin von indischen verhältnissen ausgegangen............aber birma ist anscheinend ein wirklich teures pflaster im gegensatz zu indien. und du hast recht - irgendwas wird sich ergeben.
meine sorge war einfach nur ohne kohle da zu sitzen und keine möglichkeit zu haben geld zu ziehen............wir werden sehen.
schöne grüße und nochmal vielen dank für die tipps

Titel: Re: Euro, US-Dollar oder Kyat?
Beitrag von drwkempf am 13.02.13 um 14:26:44
Wo immer möglich sollte man in Kyatt bezahlen, dabei sind die "Kursverluste" am niedrigsten. Ansonsten bleibt der Dollar das Zahlungsmittel der Wahl. Auch an der Vorliebe der Burmesen für taufrische Dollarnoten hat sich nichts geändert.

Einen ordentlichen Umtauschkurs für Euro in US-Dollar bekommt man übrigens auf dem Flughafen in Bangkok, obwohl über Thaibath zwischengerechnet werden muss.
Die Angestellten dort kennen das Problem mit den unbeschädigten Dollarnoten. Wenn man beim Umtausch sagt, dass man nach Myanmar will, sortieren sie die alten Dollarnoten aus.

Große Dollarnoten (100$) bringen bessere Umtauschquoten in Kyatt.


powered by YaBB - © 2014 Andreas Schwope