Myanmar-Forum
http://www.myanmar-guide.de/cgi-bin/forum/YaBB.pl
Rubriken >> Politik / Aktuelle Lage >> Kachin Konflikt
http://www.myanmar-guide.de/cgi-bin/forum/YaBB.pl?num=1357818991

Beitrag begonnen von GMaucher am 10.01.13 um 12:56:31

Titel: Kachin Konflikt
Beitrag von GMaucher am 10.01.13 um 12:56:31
Befreundete Gruppen der Kachin  in den USA fordern von Barack Obama und Aung San Suu Kyi in dem Konflikt Stellung zu beziehen und bei der burmesischen Regierung die Beendigung der Übergriffe zu fordern.

http://www.irrawaddy.org/archives/23745

Titel: Re: Kachin Konflikt
Beitrag von kweli am 15.01.13 um 09:24:57
Burmesische Artillerie auf zivile Gebiete Laiza´s hat 3 Zivilisten getötet.

http://www.irrawaddy.org/archives/24029

http://www.irrawaddy.org/archives/23972

Und das nachdem vor ein paar Tagen bereits Luftangriffe durchgeführt wurden.

http://www.huffingtonpost.com/2013/01/02/myanmar-air-strikes-kachin-rebels_n_2398480.html

Luftangriffe auf die eigene Bevölkerung, und die gleiche Regierung wird von der westlichen Welt für demokratische Reformen gelobt.

Und jetzt soll mir noch mal einer erklären die USA und ihre Freunde in Westeuropa sind an Menschenrechten und Freiheit für die Menschen Myanmars interessiert.

Schon schade, aber wenigstens weiß man jetzt wie "nobel" Aung San Suu Kyi und ihre Freunde in Washington wirklich sind.



Titel: Re: Kachin Konflikt
Beitrag von GMaucher am 16.01.13 um 15:08:05
Aung San Suu Kyi hat nun endlich  eine Stellungnahme zum Kachin-Konflikt abgegeben.
http://www.irrawaddy.org/archives/24311

Titel: Re: Kachin Konflikt
Beitrag von kweli am 16.01.13 um 18:03:38
Stellungnahme ist aber etwas übertrieben. Aber besser als gar nichts ...

Titel: Re: Kachin Konflikt
Beitrag von octopus am 16.01.13 um 21:18:31
Vorher hat sie nur gesagt, dass man kein Öl ins Feuer gießen solle. Und dann mal, dass beide Seiten Schuld auf sich geladen hätten. Und jetzt eben diese Phrasen - alles ziemlich armselig und wenig überzeugend.

Sie weiß natürlich, dass Sie sich mit einer Stellungnahme zu Gunsten der Kachin und erst Recht der Rohingya sehr viele Feinde machen würde. Aber sich jetzt nur so zwischen internationalen Forderungen, nationalen Befindlichkeiten und Eigeninteressen hin und her zu lavieren - das kann nicht gut gehen. Sie wird immer mehr an Glaubwürdigkeit verlieren - jetzt schon ist der Heiligenschein durch die Parteispenden etwas angekratzt. Und wenn Sie nicht bald wieder etwas Profil zeigt, dann war es das ...

Titel: Re: Kachin Konflikt
Beitrag von lina am 18.01.13 um 17:41:48
sobald sie profil zeigt, wird sie wieder in den hausarrest geschickt.

Titel: Re: Kachin Konflikt
Beitrag von octopus am 18.01.13 um 20:22:52
@lina
fehlt Deinem Post evtl. noch ein Zwinkersmiley am Ende oder meinst Du das ernst?

Da musst Du wirklich keine Angst haben.... Sie arrangiert sich gerade mit den Herrschenden und nimmt auch noch ohne Skrupel Parteispenden von miliärnahen und skrupellosen Geschäftsleuten an. Und ihre Rechtfertigung erscheint mir ebenso naivdumm wie dreist - Hausfrauen-Politik könnte man es nennen.
(Nichts gegen Hausfrauen! ) Sie ist und bleibt eine Ikone und sollte Anderen die Politik überlassen.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/burma-suu-kyi-muss-dubiose-parteispenden-erklaeren-a-877676.html

Titel: Re: Kachin Konflikt
Beitrag von Sung am 21.01.13 um 10:51:00
Warum wird so ein Drama aus diesen Parteispenden gemacht? Bei uns in Deutschland wird eine Partei mit häufiger Regierungsbeteiligung regelmäßig von Waffenhändlern unterstüzt, aber wir haben uns damit abgefunden. Politik ist ein dreckiges Geschäft und San Suu Kyi ist jetzt eben dort angekommen

Titel: Re: Kachin Konflikt
Beitrag von slug am 06.04.13 um 17:15:52

octopus schrieb am 18.01.13 um 20:22:52:
(Nichts gegen Hausfrauen! ) Sie ist und bleibt eine Ikone und sollte Anderen die Politik überlassen.

Auch Ikonen können von ihrem Podest fallen.
http://www.n-tv.de/politik/Birmas-Ikone-faellt-vom-Podest-article10383306.html

powered by YaBB - © 2014 Andreas Schwope