Myanmar-Forum
http://www.myanmar-guide.de/cgi-bin/forum/YaBB.pl
Rubriken >> Leben & Arbeiten in Myanmar >> Leben in Myanmar?
http://www.myanmar-guide.de/cgi-bin/forum/YaBB.pl?num=1209197217

Beitrag begonnen von waschmaschine am 26.04.08 um 10:06:56

Titel: Leben in Myanmar?
Beitrag von waschmaschine am 26.04.08 um 10:06:56
Liebe Forumsleser und Leserinnen

Mir wurde soeben eine Arbeitsstelle in Myanmar angeboten. Gibt es hier im Forum Menschen die längere Zeit in Myanmar verbrachten und dort auch arbeiteten? Könnte ein solcher jemand seine Erfahrungen hier weitergeben oder mich persönlich anschreiben??

Tausend Dank im Voraus!

Titel: Re: Leben in Myanmar?
Beitrag von tools4fools am 27.04.08 um 07:33:18
- wo in Myanmar? Yangon oder in der Provinz?
- welche Art an Erfahrungen interessieren Dich genau? Die Frage scheint mir etwas sehr allgemein formuliert.
+++++


Titel: Re: Leben in Myanmar?
Beitrag von waschmaschine(Guest) am 27.04.08 um 11:09:07
@tools4fools

In Yangon wäre ich stationiert und verantwortlich für 3 weitere Büros. Ich habe die Frage bewusst allgemein formuliert damit jeder/jede das sagen kann was er/sie für wichtig hält. Mich interessiert was ist wichtig um zu (über)leben. Angefangen damit was soll man tunlichst vermeiden, was kommt gut an, gibt es Dinge die man aus Europa unbedingt dabei haben muss (weil man sie auch zwingend braucht), welche Fehler hat Mann/Frau begangen und was daraus gelernt. Was gibts für Tipps und Hinweise die einem den Start erleichtern. Das wäre allgemein... Dann gibts aber die ganz konkreten Fragen betreffend Malaria usw.

Kannst Du jetzt konkreter antworten?

Im Voraus vielen Dank!

Titel: Re: Leben in Myanmar?
Beitrag von tools4fools am 29.04.08 um 08:02:14
Was malaria anbelangt wueder ich keine Prophylaxe einnehmen, da der Pillen-cocktail ueber einen so langen Zeitraum wohl nicht unbedingt sehr gesund ist und Du dich hauptsaechlich in Yangon befinden wirst.

Siehe dazu auch diese Seite:

http://www.fit-for-travel.de/en/reiseziele/l0026.htm

Kontaktiere ein Institut fuer Tropenmedizin und lass dich da beraten, die Jungs wissen in solchen Faellen besser Bescheid als der Hausartzt (oder ich... ;)).

Tnulichst vermeiden? Faellt mir wenig ein, der uebliche Respekt fuer die lokalen religioesen Sitten, keine Anti-regierungsgespraeche und -demos anzetteln, da man damit lokale Bekanntschaften in arge Schwierigkeiten bringen kann. Gesunder Menschenverstand.
Gibt eigentlich nix, was man mitbringen muesste, das mir gerade so einfaellt. Spezielles Photozubehoer oder sonstige spezielle Elektronik eventuell, es gibt zwar viel, aber nicht alles. Aber zur Not kann man immer irgendwann nach Bangkok fliegen, da gibt's nun wirklich alles.

+++++

Titel: Re: Leben in Myanmar?
Beitrag von ullim am 29.04.08 um 13:15:24
Wie bekommst Du denn dein Gehalt ausbezahlt? Vor Ort in bar? Wenn nicht solltest Du auf jeden Fall auch genug Bargeld mitnehmen.

Titel: Re: Leben in Myanmar?
Beitrag von waschmaschine am 01.05.08 um 16:55:38

@ tools4fools und ullim
Danke für die ersten Antworten. Hat jemand von Euch dort gelebt und gearbeitet?


Titel: Re: Leben in Myanmar?
Beitrag von ullim am 01.05.08 um 23:26:58
Nein, ich habe da weder gelebt noch gearbeitet. Und Du wirst m.E. auch nur schwer Leute finden, die es getan haben. Es gibt nicht viele Expats in Burma. 'Vor Ort', ein User, der leider schon lange nicht mehr hier geschrieben hat, lebte da.

Mal ein paar Fragen, hast Du schon einmal im Ausland gearbeitet? Warst Du schon einmal in Südostasien? Hast Du in internationalen Teams gearbeitet? Mir kommt es vor als ob alles für Dich neu ist.

Was ist mit dem Vorgänger/der Vorgängerin? Da müssten doch Infos zu bekommen sein. 3 Büros werden doch nicht durch Dich aus dem Boden gestampft. Wie sieht es mit Einarbeitung aus.


Wie unterstützt Dich dein Arbeitgeber, was bekommst Du als Vorbereitung?

In welchem Bereich ist der Job, Wirtschaft oder NGO? Die Dinge, die man absolut nicht tun sollte, könnten ein kleines bisschen unterschiedlich sein, wenn auch nur graduell.

Was weisst Du eigentlich über Burma? Die Kultur, das politische System, die wirtschaftliche Situation.....?

Gruß Ulli




Titel: Re: Leben in Myanmar?
Beitrag von waschmaschine am 02.05.08 um 15:47:21
@ulllim

Du hast absolut recht, es ist sehr schwierig Expats zu finden. Ich habe einen Franzosen aufgestöbert der dort lebte aber ansonsten noch niemanden.

Um deine Fragen zu beantworten: Ich habe bereits im Ausland gelebt (gearbeitet/studiert). Ich bin in Nairobi geboren habe dort gelebt bis ich 5 war, dann in Amerika Abi gemacht 4 Jahre und anschliessend in 1 Jahr in Schottland gearbeitet.
Südostasien kenn ich von einer Reise durch Thailand und Vietnam die allerdings 10 jahre zurück liegt. In Schottland waren wir Mitarbeiter aus 17 Ländern.

Die Firma die mich anheuern will ist relativ jung. Sie gehört zu einem internationalen Konzern das Headoffice ist in Bangkok. Sie haben Büros in Kambodscha, Laos, Thailand, Vietnam und eben Myanmar. Es gibt einen Chef für Thailand und einen der alle anderen Länder betreut. Dem ist das nun zuviel und es werden Laufend Länderchefs eingestellt. Dh. Es gibt jetzt einen Country Manager Laos, Country Manager Vietnam etc. Ich wäre für Myanmar vorgesehen. Ich raportiere an den Chef dieser oben erwähnten Ländergruppe. Daher gibt es nicht direkt einen Vorgänger... Mein Vorgänger in dem Sinne wäre mein Chef...

Selbstverständlich werde ich eine Einarbeitung bekommen und mir wurde jegliche Unterstützung aus Bangkok zugesagt. Es ist eine wirtschaftlich orientierte Firma.

Über Burma weiss ich so viel wie im Internet und in Reiseführern zu lesen ist. Deshalb suche ich den Kontakt hier... ;-))!

Was für Dinge sollte man dann lassen? Es ist wohl klar, dass ich mich hüten werde mich in politische Belange einzumischen!

Danke für den Austausch, freue mich auf weitere Infos!

Grüsse

Titel: Re: Leben in Myanmar?
Beitrag von Lehrer8b am 02.05.08 um 16:15:47
Setze Dich doch einmal mit dem (deutschen) Besitzer des
Reisebüros "Fascinating Land" in Rangoon in Verbindung!
Seine Adresse habe ich momentan leider nicht bei der Hand.
Dieter

Titel: Re: Leben in Myanmar?
Beitrag von ullim am 02.05.08 um 18:35:25
Hallo Waschmachine,

ich wollte Dir nicht zu nahe treten, aber ich habe immer ein Problem mit allgemein in den Raum geworfenen Fragen.  ;)

Direkt zu Burma wirst Du nicht so viel finden zum richtigen Benehmnen. Aber zu Thailand und auch anderen Ländern SOA gibt es das ein oder andere, das über Reiseführer hinausgeht. Z.B. die Kulturschockreihe, die Reisegastreihe, die fand ich teilweise sehr interessant und hilfreich. Zu Thailand gibt es auch noch Bücher, die direkt  Geschäftsleute ansprechen, z.B. http://www.amazon.de/Beruflich-Thailand-Trainingsprogramm-F%C3%BChrungskr%C3%A4fte-Handlungskompetenz/dp/3525490097/ref=sr_1_3?ie=UTF8&s=books&qid=1209743611&sr=1-3 , keine Ahnung ob es was taugt.

Die grundlegenden Werte sind in allen Ländern SOA ähnlich, deshalb kommst Du damit wohl schon ein bisschen weiter, zumindest was das Zwischenmenschliche betrifft. Der Umgang mit den Machthabern und den anhängenden 'privatwirtschaftlichen Leistungsträgern'  ::) hat sicher aber noch ein paar Besonderheiten, die Dir bestimmt dein Chef näher bringt.

Was kannst Du falsch machen? Ziemlich viel, von Tischsitten über Gesten, Hierachien nicht einhalten (incl. die richtige Höhe der Hände beim Gruß) bis hin zum Gesicht verlieren durch für uns ganz normales zeigen von Emotionen.

Dazu kommen noch so Kleinigkeiten, dass es sich um ein zutiefst abergäubisches Land handelt. Z.B. bringt es ein schlechtes Omen, wenn man während einer Reise die Frage stellt, wie lange es noch dauert.

Das soll jetzt keine Angst machen sein, sondern nur die Motivation etwas weiter zu lesen. In einem Land zu leben/arbeiten und es auf Reisen zu erleben unterscheidet m.E. doch sehr, von daher würde ich doch auf etwas andere Informationsquellen zurück greifen als der normale Tourist.

Viele Grüße und eine spanndende Zeit

Ulli


Titel: Re: Leben in Myanmar?
Beitrag von waschmaschine am 04.05.08 um 09:41:15
@Lehrer8b

Hallo Dieter

Danke für den Hinweis! Habe ich bereits vor einigen Tagen getan aber noch keine Antwort. In der momentanen Situation (Zyklon Nargis) aber auch kein Wunder.

Beste Grüsse

Titel: Re: Leben in Myanmar?
Beitrag von waschmaschine am 04.05.08 um 10:22:45
@ullim

Hallo Ulli

Du bist mir keinesfalls zu nahe getreten und ich habe auch grundsätzlich auch etwas gegen allgemein in den Raum gestellte Fragen  ;) ! Aber wenn ich frage 'wo kann ich eine Zahnbürste kaufen' bekomme ich als Antwort bestimmt, ich soll mich nicht so anstellen und vor Ort durchfragen... Deshalb habe mich allgeim gehalten.

Danke für die Büchertipps und sonstigen Hinweise. Natürlich wird mein Chef mir noch das ein oder andere erzählen können aber wenn du oder sonst noch jemand Tipps und Hinweise hat bin ich dankbar. Wäre froh nicht gleich ins erstbeste Fettnäpfchen zu treten...  :)

Beste Grüsse


Titel: Re: Leben in Myanmar?
Beitrag von worldcitizen am 04.05.08 um 14:03:17
Noch ein Buchtip : http://www.amazon.com/Culture-Shock-Myanmar-Survival-Etiquette/dp/0761454101/ref=sr_1_4?ie=UTF8&s=books&qid=1209902387&sr=8-4

Titel: Re: Leben in Myanmar?
Beitrag von tools4fools am 04.05.08 um 18:38:45
Wenn wir schon dabei sind: Auswahl an Buechern ist nicht gerade grossartig in Myanmar, man findet ein paar Sachen uber das Land, aber dann ist schnell Schluss (zumindest in Englisch und Deutsch).
In Bangkok oder zu Hause kaufen und mitbringen...
****

Titel: Re: Leben in Myanmar?
Beitrag von waschmaschine am 05.05.08 um 09:17:28
@worldcitizen und tools4fools

Vielen Dank für Eure Tipps und Hinweise!

Beste Grüsse

Titel: Re: Leben in Myanmar?
Beitrag von Veronika am 05.05.08 um 13:50:17
Hier eine Info über den deutschen Besitzer von fascinating land Reisebüro. Er war oder ist derzeit in Deutschland. ich weiß nur, dass er eigentlich am 5.5. wieder nach rangoon fliegen wollte. Über email erreiche ich ihn auch nicht. also er kann dir momentan sicher nicht weiterhelfen, wegen der auswirkungen des schrecklichen Zyclons.. Wenn ich was genaueres über seinen Aufenthalt derzeit weiß, melde ich mich. er wäre sicherlich ein perfekter Ansprechpartner. Und nett und freundlich ist er auch.

Titel: Re: Leben in Myanmar?
Beitrag von waschmaschine am 07.05.08 um 16:22:36
@Veronika

Vielen Dank für die Info! Ich kann mir gut vorstellen, dass bei dieser Tragödie keine Zeit und kein Bedarf besteht sich mit mir auszutauschen. Es ist sowieso zur Zeit völlig unklar ob die Stelle überhaupt noch in Frage kommt bzw. die Firma die Operation im Land aufrecht erhält.

Beste Grüsse

Titel: Re: Leben in Myanmar?
Beitrag von Gerrit(Guest) am 28.05.08 um 11:42:00
.... wenn ich mich recht erinnere hat das Savoy Hotel einen deutschen Manager und dort treffen sich auch die Expads.
http://www.savoy-myanmar.com/

Vielleicht hilft es.



Titel: Re: Leben in Myanmar?
Beitrag von papaya am 09.02.13 um 12:39:21
Hallo Waschmaschine,

hast Du den Job in Yangon angenommen? Falls ja wäre es super, wenn Du mal berichten würdest wie Deine Erfahrungen sind

Gruß

papaya :).

Titel: Re: Leben in Myanmar?
Beitrag von octopus am 11.02.13 um 00:00:42
@papaya
Waschmaschine war 2010 zuletzt online! Ich glaube nicht, dass Du eine Antwort erhalten wirst.
Gruß

powered by YaBB - © 2014 Andreas Schwope